Alle Ampeln auf Grün: Keinerlei Limitierung beim BMW 1er M Coupé

BMW 1er M Coupé | 20.01.2011 von 18

Bereits seit der Vorstellung des BMW 1er M Coupés im vergangenen Dezember halten sich hartnäckig Gerüchte, nach denen die Stückzahl der Fahrzeuge limitiert sein könnte. …

Bereits seit der Vorstellung des BMW 1er M Coupés im vergangenen Dezember halten sich hartnäckig Gerüchte, nach denen die Stückzahl der Fahrzeuge limitiert sein könnte. Wie wir nun nach Rücksprache mit der M GmbH offiziell mitteilen können, haben diese Vermutungen definitiv keinen realen Hintergrund.

Die einzige Limitierung erfolgt durch die beschränkte Rest-Bauzeit für das 1er Coupé als Basis, insofern sind den Stückzahlen natürliche Grenzen gesetzt. Eine Beschränkung auf bestimmte Zahlen für die Einzelmärkte gibt es aber definitiv nicht und die M GmbH ist momentan zuversichtlich, alle Bestellungen auch bearbeiten zu können. Dennoch sorgt die Nachfrage dafür, dass man schon jetzt mit langen Wartezeiten rechnen muss – wer heute ein BMW 1er M Coupé bestellt, muss wohl mindestens bis August warten, bevor er auch darin Platz nehmen kann.

BMW-1er-M-Coupé-Wallpaper-1600x1200-02

Die Preise für den 340 PS starken Kompaktsportler beginnen bei 50.500 Euro, wie gewohnt kann man diesen Preis mit Hilfe der Sonderausstattungen aber mühelos erhöhen. Der Online-Konfigurator ist zwar noch nicht verfügbar, aber mit Hilfe der Preisliste kann sich natürlich jeder selbst errechnen, wie teuer sein 1er M Coupé werden würde.

Da beliebte Ausstattungen wie Ledersitze, Sitzheizung und Leichtmetallräder im 19 Zoll-Format bereits zum Serienumfang gehören, ist die Liste der verfügbaren Sonderausstattungen für BMW-Verhältnisse relativ kurz. Andererseits sind beispielsweise Klimaautomatik und Navigationssystem auch beim Top-1er aufpreispflichtig, aber auf diese Komfort-Ausstattung kann in einem spaßorientierten Fahrzeug vermutlich auch der eine oder andere Kunde schmerzfrei verzichten.

18 responses to “Alle Ampeln auf Grün: Keinerlei Limitierung beim BMW 1er M Coupé”

  1. Glamy says:

    Hi zusammen,

    habe gehört, dass für den US Markt eine stärker motorisierte Variante des 1M Coupe angeboten werden soll, diese dann aber limitiert ist.
    Stimmt das?

    Gruß
    Dominic

    • Benny says:

      Gerüchte in der Richtung gibt es, genau wie zum Thema diverser Akzent-Folierungen. Definitive Aussagen gibt es aber noch nicht, also würde ich das mal mit Vorsicht genießen.

  2. Andreas1984 says:

    @ Glamy:
    Schon verrückt genug, dass sowas ausgerechnet für den US Markt geplant sein soll. Die Jungs und Mädels dort können’s eh nur auf der Rennstrecke ausfahren.

    Ich persönlich glaube an dieses Gerücht eher weniger.

  3. Klemens says:

    bin gespannt wer zuerst die Kiemen aufschneidet…
    AC Schnitzer vl? oder doch alpina (wohl eher nicht) oder…

  4. max says:

    dieses auto wär mit dem M3-motor um längen geiler 😀

    • Lennardt says:

      Ach die Leute aus Geilenkirchen kriegen da bestimmt auch den S85 rein 😉

    • Chris35i says:

      Nope. Der Biturbo passt besser. Ich sage euch: ECU Tune auf 380-400PS, LLK, OilLK, KV3 (Clubsport), Downpipes, bissi Sturz optimieren (1,5°) dann ist der M3 Geschichte, aber sowas von. In dem 1er M steckt extrem viel Potential. 🙂

  5. Martin says:

    Hier auf Gran Canaria kostet der basis 1M Coupe: 56.800€ inklusive Zulassungssteuer und Mwst. Und hier ist Klimaautomatik, PDC und noch ein paar Sachen serie. Hab Navi Pro und Harman Kardon und so mal dazugerechnet und komme auf ca. 60.000€. Dann ist aber alles drin im Auto.
    @Benny,
    wie ist das in Deutschland mit den Preise. Kommt auf den 50.500 noch irgendeine Zulassungssteuer oder so drauf? Mein 😀 hier hat mir gesagt, hier auf den Kanaren beträgt die Steuer 18% oder so.. aber die muss hier im Preis inklusive sein. Genauso wie die Mwst auf Auto die hier 13% beträgt.

    • Benny says:

      Die 50.500 sind inklusive Mehrwertsteuer. Da kommen quasi nur noch die Überführungskosten drauf. Die KFZ-Steuer zahlt man ja jährlich je nach Hubraum, Verbrennungsprinzip und CO2-Ausstoß. Und dann zahlt man natürlich noch an der Tankstelle diverse Steuern… Aber beim Händler bleibts bei den 50.500 plus Sonderausstattungen minus eventuellen Rabatt plus Überführungskosten.

  6. HayesHDX says:

    Den Titel hab ich beim ersten lesen falsch verstanden. Ich dachte, die lassen den jetzt über 250km/h laufen. Hab aber in der Preisliste nix dazu gelesen. Lassen die den wirklich bei 250 abriegeln?!

    • Benny says:

      Hm, so kann man das auch interpretieren, aber so war es in der Tat nicht gemeint. Ja, das 1er M Coupé ist auf 250 km/h limitiert und ab Werk gibt es auch keine Aufhebung.

      • M-Fetischist says:

        Hui mit dem Urteil wäre ich nicht so schnell bei der Hand. Die gab es in letzter Zeit bei den M-Modellen regelmäßig ( Ausstattungsschlüssel “7ME” ), waren natürlich nur verdeckte Angebote in den Verkäuferhandbüchern der Verkäufer und somit logischerweise nicht für den Käufer aus den Standardpreislisten ersichtlich.

        Ob eine V-Max Anhebung beim 1er M Coupé jedoch so viel bringen würde, lass ich offen. Standardmäßig wird er meiner Meinung nach kaum mehr rennen als 280 km/h, was auch nicht weiter ins Gewicht fällt, da er ja mehr auf Quer- denn auf Längsdynamik getrimmt ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden