Deutschland-Preise für den BMW X3 xDrive30d & das M Sportpaket

News | 11.01.2011 von 13

Die Existenz des BMW X3 xDrive30d und des M Sportpakets für den F25 sind längst keine Geheimnisse mehr, aber zu welchem Preis man den derzeitigen …

Die Existenz des BMW X3 xDrive30d und des M Sportpakets für den F25 sind längst keine Geheimnisse mehr, aber zu welchem Preis man den derzeitigen Top-Diesel und das Sportpaket bekommt, war bisher unklar. Nun gibt es eine aktualisierte Fassung der Preisliste und wir erhalten endlich Klarheit bezüglich der Listenpreise.

Für den BMW X3 xDrive30d werden demnach 49.250 Euro fällig. Dafür erhält man die mit 258 PS neueste und bisher stärkste Ausbaustufe des 3-Liter-Reihensechszylinders mit einem Turbolader und eine umfangreichere Serienausstattung: Im Gegensatz zum Basis-Diesel xDrive20d sind das Achtgang-Automatikgetriebe, 18 Zoll-Leichtmetallräder (V-Speiche 307) sowie die Bereifung mit Notlaufeigenschaften bereits im Serienumfang enthalten, dazu kommt natürlich die Optik der Sechszylinder-Benziner mit Nieren-Längsstreben in Aluminium matt und zwei Edelstahl-Endrohren.

P90065580

Die Preise für das M Sportpaket je nach Motorisierung verschieden. Den niedrigsten Aufpreis muss man zahlen, wenn man das Paket für einen BMW X3 xDrive35i bestellt: Für Aerodynamikpaket, Sportsitze, M Leichtmetallräder (18″), M Lederlenkrad (inklusive Multifunktion), Interieurleisten Aluminium Längsschliff, Dachhimmel Anthrazit, M Einstiegsleisten, M Fußstütze, die dunklen Kontraste durch die Individual Shadow Line sowie die Stoff-Leder-Kombination Pearlpoint werden dann 4.300 Euro fällig.

Bei den beiden anderen Sechszylinder-Modellen xDrive28i und xDrive30d kostet das M Sportpaket 4.790 Euro. Im Fall des sparsamen X3 xDrive20d muss man 4.900 Euro investieren, um in den Genuss der sportlichen Optik zu kommen. Ausschließlich in Kombination mit dem M Sportpaket ist auch die Lackierung Carbonschwarz Metallic verfügbar.

Zum Vergleich des Grundpreises für den BMW X3 xDrive30d sollen an dieser Stelle auch die beiden wichtigsten Wettbewerber nicht unerwähnt bleiben. Stärkster Diesel im Mercedes GLK ist der 350 CDI, der 231 PS leistet. Er beschleunigt in 7,1 Sekunden auf 100 km/h, verbraucht 8,0 bis 8,4 Liter (209-220 Gramm CO2) und kostet mindestens 47.600 Euro.
Der Audi Q5 3.0 TDI startet bei 48.800 Euro, leistet 240 PS und weist einen Normverbrauch von 7,5 Litern auf 100 Kilometer auf (199 Gramm CO2). Der stärkste Diesel im Q5-Programm beschleunigt laut Werk in 6,5 Sekunden auf Landstraßentempo.

Der 258 PS starke BMW X3 xDrive30d F25 bietet mit 6,2 Sekunden auf 100 km/h nicht nur die besten Fahrleistungen, er glänzt auch mit dem niedrigsten Verbrauch: 6,0 Liter und 159 Gramm CO2. Auch beim maximalen Drehmoment liegt der X3 mit maximal 560 Newtonmeter (Audi: 500 / Mercedes: 540) an der Spitze. Es überrascht daher nicht, dass der X3 xDrive30d auch bei der Höchstgeschwindigkeit mit 230 km/h vor den Wettbewerbern aus Ingolstadt und Stuttgart liegt, die maximal 225 km/h erreichen.

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden