Dakar 2011, Tag 4: Sainz und Al-Attiyah weiterhin an der Spitze

Motorsport | 5.01.2011 von 0

Auch am vierten Tag der Rallye Dakar 2011 bot sich den Zuschauern das gewohnte Bild beim Blick auf die Zeitentabelle: Auf den ersten drei Plätzen …

Auch am vierten Tag der Rallye Dakar 2011 bot sich den Zuschauern das gewohnte Bild beim Blick auf die Zeitentabelle: Auf den ersten drei Plätzen standen Carlos Sainz und Nasser Al-Attiyah im VW Race Touareg sowie Stéphane Peterhansel im BMW X3 CC. Langsam aber sicher wird es allerdings Zeit für den ersten Tagessieg von “Peter”, wenn der Rückstand nicht zu groß werden soll.

Auf der gestrigen Etappe in Chile hatte der BMW-Pilot zwischenzeitlich rund eine Minute Vorsprung auf die VW-Spitze, am Ende des Tages musste er nach einem Reifenschaden aber wieder 1:16 Minuten Rückstand auf Carlos Sainz in Kauf nehmen. Auch der Rückstand auf Nasser Al-Attiyah vergrößerte sich gestern um 31 Sekunden. In der Gesamtwertung summiert sich sein Rückstand mittlerweile auf 5:41 Minuten.

DAKAR RALLY ARGENTINA-CHILE

Guerlain Chicherit im MINI ALL4 Racing erwischte wieder einen guten Tag und kam auf dem siebten Rang ins Ziel, etwas mehr als vier Minuten hinter Spitzenreiter Sainz. Seinen Rückstand auf die Top 10 der Gesamtwertung konnte Chicherit dabei auf weniger als 19 Minuten verkürzen.

Stéphane Peterhansel: “Etwa 50 Kilometer vor dem Ende hatten wir einen schleichenden Plattfuß, mussten anhalten und den Reifen wechseln. Ich denke, wir hätten ohne den Plattfuß heute gewinnen können, aber der dritte Platz ist ideal um morgen in der Wüste zu starten, weshalb es nicht zu ärgerlich ist. Die Etappe war schnell und mit einigen Kuppen und ich musste vorsichtig sein, weil es im Staub der Motorräder etwas gefährlich war.”

Bewegte Bilder vom dritten Tag:

Die Top 10 der vierten Etappe:
1. Carlos Sainz (E)/Lucas Cruz Senra (E) – VW Race Touareg – 1h 57m 09s
2. Nasser Saleh Al-Attiyah (QA)/Timo Gottschalk (D) – VW Race Touareg – 1h 57m 59s
3. Stéphane Peterhansel (F)/Jean-Paul Cottret (F) – BMW X3 CC – 1h 58m 31s
4. Giniel de Villiers (ZA)/Dirk von Zitzewitz (D) – VW Race Touareg – 1h 59m 26s
5. Mark Miller (USA)/Ralph Pitchford (ZA) – VW Race Touareg – 1h 59m 52s
6. Orlando Terranova (RA)/Filipe Palmeiro (P) – BMW X3 CC – 2h 01m 13s
7. Guerlain Chicherit (F)/Michel Périn (F) – MINI All4 Racing – 2h 01m 47s
8. Kryzsztof Holowczyc (PL)/Jean-Marc Fortin (B) – BMW X3 CC – 2h 03m 05s
9. Leonid Novitskiy (RUS)/Andreas Schulz (D) – BMW X3 CC – 2h 07m 44s

10. Guilherme Spinelli (BR)/Youssef Haddad (BR) – Mitsubishi Lancer – 2h 08m 32s

Die Top 10 der Gesamtwertung nach der vierten Etappe:
1. Carlos Sainz (E)/Lucas Cruz Senra (E) – VW Race Touareg – 11h 09m 14s
2. Nasser Saleh Al-Attiyah (QA)/Timo Gottschalk (D) – VW Race Touareg – 11h 13m 38s
3. Stéphane Peterhansel (F)/Jean-Paul Cottret (F) – BMW X3 CC – 11h 14m 55s
4. Giniel de Villiers (ZA)/Dirk von Zitzewitz (D) – VW Race Touareg – 11h 28m 28s
5. Kryzsztof Holowczyc (PL)/Jean-Marc Fortin (B) – BMW X3 CC – 11h 36m 59s
6. Orlando Terranova (RA)/Filipe Palmeiro (P) – BMW X3 CC – 11h 42m 25s
7. Leonid Novitskiy (RUS)/Andreas Schulz (D) – BMW X3 CC – 11h 58m 54s

8. Guilherme Spinelli (BR)/Youssef Haddad (BR) – Mitsubishi Lancer – 12h 08m 59s
9. Joan Roma (E)/Gilles Picard (F) – Nissan Overdrive – 12h 17m 46s
10. Mark Miller (USA)/Ralph Pitchford (ZA) – VW Race Touareg – 12h 17m 50s

(Quelle: X-Raid / Dakar.com)

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden