iDrive: BMW startet Partnerschaft mit NVIDIA für Grafikprozessoren

News | 4.01.2011 von 12

Auch im automobilen Umfeld spielt die Qualität grafischer Darstellungen eine immer größere Rolle. Wenn man am heimischen PC hochauflösende Grafiken genießen kann, möchte man sich …

Auch im automobilen Umfeld spielt die Qualität grafischer Darstellungen eine immer größere Rolle. Wenn man am heimischen PC hochauflösende Grafiken genießen kann, möchte man sich im Auto nicht mit schlechteren Bildern begnügen. Um die auch weiterhin steigenden Anforderungen auf diesem Gebiet erfüllen und die Kundenwünsche noch besser bedienen zu können, hat BMW nun eine Partnerschaft mit dem Grafik-Spezialisten Nvidia beschlossen.

Laut der Pressemitteilung von Nvidia sollen die Prozessoren in der nächsten Generation von Fahrzeugen der BMW Group zum Einsatz kommen und Auflösungen von 1280×600 Pixel unterstützen. Von der verbesserten Rechenleistung sollen sowohl die Darstellung von Karten im Navigationssystem als auch von Infotainment-Angeboten wie dem Internetzugang profitieren. Verbessern sollen sich dadurch auch die Wartezeiten für den Benutzer, wenn er von einem Menü in ein anderes wechselt.

NVIDIA-Logo

Die neuen GPUs sollen in der kompletten Modellpalette zum Einsatz kommen und explizit auch bei MINI. BMW wird also auch weiterhin alle verfügbaren Infotainment-Optionen flächendeckend anbieten und keine unnötigen Einschränkungen für kleinere Baureihen einführen.

Elmar Frickenstein (Executive Vice President Electrics/Electronics and Driving Experience Environment at BMW): “Vor etwa einem Jahr hatten wir die Vision, die fortschrittlichsten intuitiven Navigationssysteme anzubieten. Auf der Suche nach überlegener Grafik-Performance konnte niemand ähnlich viel bieten wie NVIDIA. Unsere Partnerschaft stellt den Beginn einer neuen, spannenden Phase für BMW-Fahrer dar.”

Dan Vivoli (Senior Vice President at NVIDIA): “BMW besitzt den Ruf, das ultimate Fahrerlebnis zu bieten. Dieses Erlebnis wird mit den NVIDIA GPUs auf einen völlig neuen Level gehoben.”

(Quelle: NVIDIA)

  • mb81

    fairerweise sollte man dazusagen, dass Audi (im A8) schon nvidia Grafik-Engine verbaut hat…

    • Benny

      In der Tat. Wenn es mir bewusst gewesen wäre, hätte ich es natürlich auch selbst geschrieben.

      • emailtokill

        Naja schlecht ist es ja dann erst recht ned.
        Haben sie zumindest schon nen bisschen Erfahrung in dem Segment xD

  • fc

    geil .. bekomm ich nun die karten von nvidia günstiger ? ^^

    • Thomas

      Nein, aber man braucht sich nun nicht mehr wundern, wenn man zwei Lichtmaschinen im Motorraum findet.
      Die GPU wird mit Sicherheit auch die Warmlaufphase des Motor verringern XD

  • Philipp

    Hab mal ne Frage. also eigentlich zwei 😀
    1. Wann bekommt man die dann im 5
    2. Verkauft Audi den A6 auch schon mit diesen Grafikkarten? also den neuen.
    Danke für die Antwort

  • Roland Renno

    Well this is a great news. I’ve always bought nVidia graphics cards over ATI. They are much better and powerful.

    • Lennardt

      Wenn jeder für nVidia-Grafikkarten optimiert ists kein Wunder dass die besser laufen, selbst wenn die ATI-Chipsätze an sich leistungsfähiger sind..

  • Lars

    Der Tegra2 Chip verbaucht nur wenige Milliwatt. Er ist für diesen Einsatzzweck Maßgeschneidert. Es ist kein normale Desktop GPU, sondern ein SOC, mit leistungsfähigem Grafikkern und Dual-Core CPU.

    Hier gibt es weitere Informationen dazu: http://www.nvidia.com/object/tegra-2.html

  • manuelf

    Hmm – spannend wäre für mich, wie BMW das bei den Zulieferern durchsetzt…. normalerweise wird die Hardwareplattform nicht strikt vorgegeben. Der Zulieferer muss die Lastenheftanforderungen erfüllen. HW Auswahl ist weitesgehend ihm selbst überlassen – er muss schauen, wie er am günstigsten anbieten kann, um den Zuschlag zu erhalten….

  • Pingback: OFFTopic - neuer 1er BMW : Seite 9 : Meine Aussage ist aber meine Meinung ;-) Aber lass gut sein...()

  • Pingback: OFFTopic - neuer 1er BMW : Seite 10 : Wer findet den Fehler?()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden