Alle Infos & Bilder zum Facelift für BMW 1er Coupé E82 & Cabrio E88

BMW 1er | 16.12.2010 von 33

Die optischen Änderungen an den Leuchteinheiten wurden bereits bei der Vorstellung des BMW 1er M Coupés vor rund einer Woche enthüllt, aber das Facelift für …

Die optischen Änderungen an den Leuchteinheiten wurden bereits bei der Vorstellung des BMW 1er M Coupés vor rund einer Woche enthüllt, aber das Facelift für das BMW 1er Coupé und 1er Cabrio hat natürlich noch mehr zu bieten. Wie üblich tragen auch die überarbeiteten Varianten der 1er-Reihe neue Front- und Heckschürzen sowie dazu passende Seitenschweller. Mit neuen Angeboten zur Farbwahl bei Exterieur und Interieur sowie bei den Leichtmetallrädern werden die Möglichkeiten zur Individualisierung zudem noch größer.

Zum Funktionsumfang der neuen Frontschürze gehören auch die Air Curtains, die die Luft durch einen schmalen Schlitz vor den vorderen Rädern austreten lassen und somit die Verwirbelungen an den sich drehenden Rädern minimieren. Dieses aerodynamische Element sorgt für deutlich reduzierten Luftwiderstand bei höheren Geschwindigkeiten und trägt so zu einem niedrigeren Praxisverbrauch der Fahrzeuge bei, auch wenn es in Folge der dort gefahrenen niedrigen Höchstgeschwindigkeit keinen nennenswerten Einfluss auf den Wert aus dem EU-Zyklus hat. Der Air Curtain ist nur für Modelle ohne M Sportpaket erhältlich, auf den Bildern sind allerdings überwiegend Modelle mit Sportpaket und daher ohne die Lufteinlässe für den Air Curtain zu sehen.

P90070239

Wie schon beim BMW 1er M Coupé zu sehen war, erhalten beide Modelle eine überarbeitete Variante der Leuchteinheiten an Front und Heck. Änderungen bei der äußeren Form gibt es nicht, aber das Innenleben wurde an die aktuelle Optik der BMW-Flotte angepasst. So erhalten die Frontscheinwerfer eine beleuchtete Akzentblende am oberen Rand, die für einen sportlicheren und flacheren Eindruck sorgt. Bei Fahrzeugen mit optionalem Xenon-Licht wird die Akzentblende genau wie die Tagfahrlichtringe von LEDs gespeist.

Auch bei den Heckleuchten gibt es eine neue Grafik, die für ein unverwechselbares Nachtdesign sorgen wird. Zwei horizontal angeordnete Lichtbänke in L-Form machen 1er Coupé und Cabrio nicht nur von Fahrzeugen anderer Hersteller unterscheidbar, sondern für Kenner auch innerhalb der BMW-Palette einzigartig. Auch diese Elemente sind von LEDs gespeist, wenn das optionale Xenon-Licht verbaut ist.

P90070237

Das Angebot an Exterieurfarben wird zum Facelift um die Varianten Vermilionrot und Marrakeschbraun erweitert. Die beiden Metallic-Lackierungen können auch mit drei neuen Leichtmetallrädern kombiniert werden, die für 1er Coupé und Cabrio bisher nicht bestellbar waren. Dabei handelt es sich um zwei Felgen im 17 Zoll-Format, die im Fünfspeichen- respektive Turbinenraddesign ausgeführt sind. Zudem gibt es eine neue 18 Zoll-Felge im V-Speichen-Design. Das Einstiegsmodell BMW 118i Cabrio rollt ab März 2011 bereits ab Werk auf 16 Zoll-Leichtmetallrädern.

Im Innenraum können die Stoffsitze Network nun auch in Magmabraun bestellt werden, die Ledersitze Boston sind nun auch in den neuen Farben Savannabeige und Oyster erhältlich. Bei den Interieurleisten gibt es ab März die Variante Alpinweiß, die besonders gut zu dunklen Innenraumfarben passen dürfte. Neue Chromapplikationen umrunden künftig das Bedienteil der Klimaanlage in der Mittelkonsole sowie das Lichtschaltzentrum. Das Sportlederlenkrad und das M Lederlenkrad sind ab März bei allen Modellen mit Automatikgetriebe auch mit Schaltwippen erhältlich.

P90069530

Um eine Änderung im Detail handelt es sich bei der Beschriftung der Taste für die Dynamic Stability Control. Statt der drei Buchstaben DSC kommt dort nun ein international verständliches Symbol zum Einsatz, das auch jene Fahrer verstehen, die nicht mit der BMW-Nomenklatur vertraut sind.

Im Rahmen von BMW ConnectedDrive wird es nun auch im 1er möglich sein, diverse Webdienste aus dem Auto heraus zu nutzen. So lässt sich mit Hilfe eines Mobiltelefons beispielsweise der Wunschsender per Webradio ins Auto übertragen, auch wenn dieser aufgrund regionaler Verfügbarkeiten eigentlich nicht empfangbar wäre. Auch Kurznachrichten für Twitter lassen sich nun direkt aus dem Auto ins Internet übertragen.

BMW-1er-E82-E88-LCI-Twitter

Keine Änderungen gibt es bei den verfügbaren Motoren und den dazugehörigen Verbrauchswerten. Den Einstieg bei den Selbstzündern stellt somit weiterhin das 143 PS starke 118d Coupé respektive Cabrio dar, das auf einen Normverbrauch von 4,5 beziehungsweise 4,9 Litern Diesel auf 100 Kilometer kommt. Der 120d mit 177 PS benötigt 4,7 beziehungsweise 5,0 Liter, Top-Diesel bleibt der 204 PS starke BMW 123d mit einem Normverbrauch von 5,1 respektive 5,3 Litern.

Bei den Benzinern gibt es im Cabrio weiterhin die beiden Vierzylinder in BMW 118i und 120i mit 143 respektive 170 PS. Für das Coupé wird der 118i nicht angeboten, die Motorenpalette beginnt hier erst mit dem stärkeren 120i. Darüber sorgen die Sechszylinder in 125i und 135i mit 218 beziehungsweise 306 PS für Fahrspaß. Sparsamste Benziner sind das BMW 118i Cabrio und das BMW 120i Coupé, die beide auf einen Normverbrauch von 6,6 Litern kommen. Mit Blick auf die doppelte Motorleistung kann sich auch der Verbrauch von 8,5 respektive 8,6 Litern für BMW 135i Coupé und Cabrio sehr gut sehen lassen.

Alle Bilder zum Facelift von BMW 1er Coupé und BMW 1er Cabrio findet ihr in unserer Galerie:

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden