Ab März 2011: xDrive auch für BMW 530d und BMW 535i

BMW 5er | 16.12.2010 von 31

Wie von uns schon zur Premiere der neuen 5er-Reihe angekündigt baut BMW das Angebot der Motorisierungen, die sich mit dem Allradantrieb xDrive kombinieren lassen, kontinuierlich …

Wie von uns schon zur Premiere der neuen 5er-Reihe angekündigt baut BMW das Angebot der Motorisierungen, die sich mit dem Allradantrieb xDrive kombinieren lassen, kontinuierlich aus. Ab März folgen der BMW 530d und der BMW 535i auf den bereits mit vier angetriebenen Rädern verfügbaren BMW 550i und dürften die Attraktivität der neuen 5er-Reihe weiter steigern. Während der BMW 530d sowohl als Limousine als auch als Touring mit xDrive lieferbar sein wird, gibt es den BMW 535i xDrive zunächst nur als Limousine.

Während es bei den heckgetriebenen Varianten des BMW 530d bei 245 PS bleibt, erhalten Modelle mit xDrive bereits die neueste Ausbaustufe des Reihensechszylinder-Turbodiesels mit nun 258 PS. Alle mit xDrive verfügbaren Varianten der 5er-Reihe sind serienmäßig mit Achtgang-Automatikgetriebe ausgestattet.

BMW-5er-Touring-F11-Wallpaper-14

Der BMW 530d xDrive F10 leistet 258 PS und stellt ab 2.000 U/min ein maximales Drehmoment von 560 Newtonmetern bereit. Mit xDrive beschleunigt der BMW 530d in 6,1 Sekunden auf 100 km/h und ist somit zwei Zehntel schneller als der 245 PS starke Hecktriebler. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei beiden Modellen bei elektronisch abgeregelten 250 km/h. Der Verbrauchswert im EU-Zyklus liegt bei der neuen Motorvariante mit 5,7 Liter trotz Allradantrieb nochmals niedriger als bei der älteren Variante, die im Hecktriebler eingesetzt wird.

Der Allradantrieb xDrive bringt allen Modellen ein Mehrgewicht von rund 60 Kilogramm, aber der neue Motor kann die damit verbundenen Nachteile offenbar problemlos kompensieren. Der BMW 530d xDrive Touring F11 beschleunigt in 6,3 Sekunden auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 245 km/h – 3 km/h mehr als der 13 PS schwächere Hecktriebler. Beim Verbrauch liegt er mit 5,8 zu 6,3 Litern ebenfalls unterhalb des Hecktrieblers mit der älteren Motorvariante.

Die BMW 535i xDrive Limousine F10 verwendet den bekannten Reihensechszylinder mit TwinScroll-Turbolader und 306 PS. Letztere beschleunigen die Limousine in 5,9 Sekunden auf 100 km/h und müssen bei 250 km/h elektronisch eingebremst werden. Welche Maßnahmen dafür verantwortlich sind, dass der 535i mit xDrive nur 8,1 statt 8,4 Liter verbraucht, werden wir baldmöglichst in Erfahrung bringen und kommunizieren.

Außerdem bietet BMW ab März auch für den BMW 530d die Abgasnorm EU6 an. Der BMW 530d mit  Speicherkatalysator hört auf den Namen BluePerformance und ist mit einem manuellen Sechsgang-Schaltgetriebe an Stelle der Achtgang-Automatik ausgestattet.

Im Rahmen von BMW Individual wird es mit den Farben Champagner Quartz und Amazonitsilber zudem zwei neue Metallic-Lackierungen geben. Dazu kommen die erweiterte Individual Lederausstattung Merino, spezielle Interieurleisten sowie die Leichtmetallräder V-Speiche im 19 Zoll-Format, die mit Reifen der Dimensionen 245/40 respektive 275/35 bezogen sind.

Auch die neue Generation des BMW Head Up Display, die erstmals im BMW 6er Cabrio F12 zum Einsatz kommen wird und mit Vollfarb-Darstellung glänzt, ist ab März im 5er verfügbar. Abgerundet wird die Überarbeitung des Angebots für die 5er-Reihe durch die optionale Instrumenten-Kombination mit erweiterten Umfängen, wie sie bereits in BMW 5er GT und BMW 7er Verwendung findet. Auf dem Black Panel-Display können dann noch mehr verschiedene Informationen gleichzeitig angezeigt werden.

  • SebastianW

    Somit ist der 5er ja verbrauchstechnisch wieder einen kleinen Schritt vorm A6, zumindest nach EU-Zyklus:

    BMW 530d xDrive: 5,7l — 6,0l A6 3,0 TDI quattro

    BMW 535i xDrive:8,1l — 8,2l A6 3,0 TFSI quattro

    Für den Verbrauchsvorteil wird wohl weniger der neue 3l Diesel verantwortlch sein sondern die Start-Stopp Funktion der 8-Gang-Automatik, die hier anscheinend schon verbaut ist!

    (Mitz Heckantrieb und Start Stopp, was bestimmt auch bald kommen wird, wird der 5er noch deutlicher in Führung sein! Denn wer braucht schon Allrad? Fast niemand, außer er wäre sonst peinlicherweise in der oberen Mittelklasse als Frontkratzer unterwegs :D)

    • Andreas

      Vergleichstest Audi A6 3.0 TDI quattro – BMW 530d x-drive

      beide absolut vergleichbar, weil beide ganz neue motoren.

      BMW verbrauch NEFZ : 5,7
      AUDI verbrauch NEFZ :6,0

      Tatsächlicher Verbrauch im Test (minimal Verbrauch)
      BMW 6,6
      Audi 6,2

      Macht beim BMW ne abweichung von 0,9 Litern gegen über NEFZ!
      womit bewiesen wäre dass die BMWs aufm prüfstand sparsamer sind, aber im alltag hinten liegen!

      selbe verbrauchswerte auch in 2 anderen tests! achja und leergewicht liet der BMW 75kg über dem Audi!

    • frustrierter BMW-Fahrer

      Hallo Sebastian,
      ich habe mich nach dem letzten Winter & Schnee-Choas leider verführen lassen und meinen 535d durch einen neuen 530xd ersetzt.
      Mein erster Eindruck nach 1000 km ist sehr ernüchtern, der Durchschnittverbrauchen liegt bei sage und schreibe 10,5 l. Ich kann über die Prospekte nur lachen, denn ich bin eine normaler Fahrer und kein Rally_Fahrer.
      Zum zweiten quillt der neue 5er von Technik nur so über. Die Bedienung eines Video-Recorders ist dagegen ein leichtes Stück, hilft keine 10jährige Erfahrung als BMW-Fahrer oder mein Informatik-Studium Ich glaube ich kaufe mir bald einen gebrauchten 5er der alten Serie.

       

  • Steve8178

    Pünktlich zur Einführung das A6 im Frühjahr bringt BMW X-Drive, sehr guter Schachzug…

    Trotz allem sind bei den meisten Motoren schon die Grenzen des machbaren erreicht. Alles andere zum Sprit sparen, wird über komponente erreicht, bzw. auch das Gewicht oder das neue “Segeln”!!!

  • Pingback: Fehler im Control Panel : Seite 6 : :) :D()

  • Pingback: Offizielle Änderungen ab März 2011 : BMW 5er F07 (GT), F10 & F11()

  • timbo

    Einen halben Liter beim 530d weniger als der Vorgänger!!! Ähh was haben die gemacht? Das schüttelt man nicht mal gerade so aus dem Ärmel. Und nur die Start-Stopp-Automatik (falls die es ist) kann das nicht alleine schaffen.
    Benny, die bedarf sofortiger Aufklärung! ;-)

    • Benny

      Bin ja schon dran, habe aber noch keine Reaktion ;-)

    • Benny

      Offiziell: Es liegt praktisch vollständig an der Auto-Start-Stopp-Funktion der Achtgang-Automatik. Diese Funktion wird auch bei den Hecktrieblern mit der Zeit nachgereicht, ein Termin steht aber noch nicht fest.

      • Steve8178

        HAMMER!!!

  • Simon

    Scheint mir sehr danach auszusehen, dass BMW das Segeln anbietet.Der 535i braucht 8.5l, der 535xi 8.1l. Allradantrieb ist eben doch sparsam^^

  • Cecotto

    benny, (aus persönlichem interesse…) hast du infos ab wann der

    535d xdrive

    erhältlich sein wird? das mit dem 530d xdrive ab märz taugt uns ganz gut für die neuwagen bestellung, die etwa ab dann spruchreif wird.

    denn mit xdrive ist der 35d motor ja bereits im 5er GT verfügbar. so würde es aktuell wohl auf den hinauslaufen.

    • Insider

      Der 535d xDrive kommt im Herbst 2011 :-)

      • Cecotto

        danke. für den 5er ist das dann wohl das aus, denn der motor käme ein paar monate zu spät…

        läuft wohl auf den 5er gt hinaus, denn es soll der 35d motor sein. und leider wird ab diesem wagen der allradantrieb zwingend erforderlich sein. für den gt gibts den bekanntlicherweise ja schon in dieser kombination.

        schöner nebeneffekt: das ring-experiment (A5 3,0 tdi vollausgestattet) ist dann glücklicherweise nach nichteinmal 2 jahren und einem klaren fazit eindeutig und zukünftig beendet.

  • Andreas1984

    60 Kg Mehrgewicht durch xDrive ist wenig. War früher deutlich mehr – wenn ich mich richtig erinnere.

    • Steve8178

      Eine nette Frau mehr an Bord ist ok, bei 60 kg ;)

  • Steve8178

    Wasich auch nicht ganz versteh ist

    –>>”Der BMW 530d xDrive F10 leistet 258 PS und stellt ab 2.000 U/min ein maximales Drehmoment von 560 Newtonmetern bereit. Mit xDrive beschleunigt der BMW 530d in 6,1 Sekunden auf 100 km/h und ist somit zwei Zehntel schneller als der 245 PS starke Hecktriebler. Versteh ich das richtig, der neue 530d mit xDrive und neuem Motor ist nur 0,2 sek.schneller wie der alte mit “nur”Heckantrieb und weniger Leistung. Ich glauber hier wurde mehr auf Verbrauch geachtet, als auf schnellere Zeiten…

    Denke auch dass das Segeln nun schon dabei sein wird, denn weniger Verbrauch miti xDrive und mehr Leistung ist schon sagenhaft..

  • Benny

    Zwei Zehntel sind nicht wirklich wenig auf 100 km/h. Das passt schon so, so schlecht ist die Traktion beim 530d als Hecktriebler ja nun auch nicht, als ob man da durch Allrad unheimlich viel gewinnen könnte.

  • Glamy

    Hi zusammen,

    Benny, könntet du für uns herausfinden, ob das bessere Black-Panel Control Display auch für den X3 ab März erhältlich ist?

    Weiter auch, wann es die Speedlimit anzeige, Komfortsitze und den 35/40d Motor für den X3 geben soll.

    Wäre echt nett, da im Februar ein neues Auto bestellt wird.

    Gruß
    Dom

    • Benny

      Dazu weiß ich leider noch nichts, sorry.

  • Pingback: NEUE Version des 3,0L Diesel : BMW 3er E90, E91, E92 & E93()

  • Pingback: Details zu M Sportpaket und neuen Motoren für den BMW X3 F25()

  • Andreas1984

    @ Glamy:
    Ich weis leider nimmer wo, aber in irgendweiner Autozeitung stand, dass der 35d ab Herbst ’11 für den X3 erhältlich sein soll.
    Grüße,

    Andreas

  • C-King

    Hallo zusammen,

    gibt es schon irgendwo Bilder vom neuen Head-Up-Display, wie das im Vergleich zum aktuellen aussieht???

  • Pingback: 530d vs 525d - lohnt sich der Mehrpreis : Seite 2 :   Ich nutze mal diesen Thread hier weil ich vor der selbern Üb...()

  • Pingback: Video & Infos zu N20, N57 & Co. – Die neue Motorenfamilie von BMW()

  • Phil

    Hallo Benny,

    Scheint’s ja ein Kenner von BMW sein. Kannst du mir denn sagen wenn der 535i Tourind mit xdrive erhältlich sein wird. Wird es auch einen 550i Touring mit xdrive geben?

    Grüsse,
    Phil

    • http://www.BimmerToday.de Benny

      Hab ich leider noch keine verlässlichen Infos, sorry. Auf einen 550i F11 mit xDrive würde ich aber nicht wetten, weil der 550i F11 an sich schon ein Nischenmodell ist.

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden