AutoCar bestätigt drei weitere Ableger für den Rolls Royce Ghost

Rolls-Royce | 9.12.2010 von 0

Die Leser von BimmerToday haben schon vor einigen Wochen die ersten Spyshots vom Rolls Royce Ghost mit langem Radstand gesehen, aber wie wir schon damals …

Die Leser von BimmerToday haben schon vor einigen Wochen die ersten Spyshots vom Rolls Royce Ghost mit langem Radstand gesehen, aber wie wir schon damals angekündigt hatten, wird es nicht bei diesem einen Ghost-Ableger bleiben. Noch vor der Markteinführung der Einstiegsbaureihe gab es Gerüchte um mögliche Varianten mit nur zwei Türen, denn ähnlich wie beim Phantom gibt es natürlich auch beim Ghost einen Markt für noch exklusivere Modelle wie Coupé und Cabriolet.

Nachdem der Ghost in den letzten Monaten alle Zweifler mit seinen überwältigenden Verkaufszahlen überzeugt haben dürfte, ist laut der englischen AutoCar nun die interne Entscheidung zum Bau der beiden exklusiven Varianten gefallen. Alle drei Modelle sollen innerhalb der nächsten drei Jahre auf den Markt kommen, den Anfang dürfte dabei auf jeden Fall der Ghost Extended Wheelbase machen, der rund 15 Zentimeter länger als der normale Ghost sein soll.

Rolls-Royce-Ghost-01

Wie üblich wird das Cabrio auf den Namen Drophead Coupé hören und über ein Stoffdach verfügen. Ein Metall-Klappdach wäre bei der zu überbrückenden Länge nicht standesgemäß im Kofferraum unterzubringen und ist daher ungeeignet.

Die AutoCar deutet außerdem an, dass man sich bei Rolls Royce im kommenden Jahr mit der Frage nach alternativen Antrieben beschäftigen will. Hierbei geht es vor allem darum, ob die spezielle Kundschaft der britischen Luxusmarke überhaupt Interesse an einem Rolls Royce mit Hybrid-Antrieb hätte, denn technisch lässt sich dank der Unterstützung von BMW beinahe alles umsetzen.

Sobald es weitere Gerüchte, Infos oder Spyshots rund um die neuen Modelle aus Goodwood gibt, werden wir natürlich darüber berichten.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden