Mercedes SLK R172: Neuer Gegner für den BMW Z4 Roadster E89

BMW Z4 | 6.12.2010 von 11

Etwas früher als von Mercedes geplant – oder war es doch Absicht? – ist ein Video zum neuen Mercedes SLK Roadster mit der internen Bezeichnung …

Etwas früher als von Mercedes geplant – oder war es doch Absicht? – ist ein Video zum neuen Mercedes SLK Roadster mit der internen Bezeichnung R172 aufgetaucht. Zu sehen ist nicht nur das Design des neuen Roadsters, sondern auch seine wichtigsten Sonderausstattungen. Und grade hier kann der SLK punkten, denn er bietet eine ganze Reihe von Ausstattungen, die man beim Z4 weder für Geld noch gute Worte bekommen kann.

Dazu gehört beispielsweise die Abstandsregelung Distronic Plus, der nicht nur den Abstand zum Vordermann konstant hält wie die ACC genannte aktive Geschwindigkeitsregelung von BMW, sondern im Fall einer Gefahrensituation auch Warnsignale sendet und den Fahrer zum Handeln auffordert. Geschieht dies nicht, bremst das Fahrzeug sogar selbständig. Ähnliche Technik gibt es auch im BMW 5er und BMW 6er, für den Z4 ist sie aber nicht erhältlich.

Mercedes-SLK-R172-Video

Seine Öffentlichkeitspremiere wird der neue SLK R172, dessen Design sich speziell an der Front an den Mercedes SLS AMG anlehnt, auf der Detroit Auto Show im Januar feiern. Zum Marktstart sollen drei Benziner mit 184 bis 306 PS zur Verfügung stehen, später sollen auch noch eine besonders sportliche AMG-Variante sowie ein Diesel folgen. Laut dem Blog Mercedes-Benz-Passion.com beginnen die Preise bei 38.650 Euro für das Einstiegsmodell SLK 200 und liegen damit etwas höher als bei BMW, denn der 204 PS starke BMW Z4 sDrive23i beginnt bereits bei 36.400 Euro.

Sobald es offizielle Fotos von Mercedes in ansprechender Qualität gibt, werden wir natürlich auch mit einem Bildvergleich zur Stelle sein. Das Werbevideo zeigt uns außerdem eine nette Kurzgeschichte, in der der Wind den Besitzer des SLK zum Fahren auffordert, aber das schaut ihr euch am besten selbst an:

  • John

    Der Film erinnert ein wenig an die guten alten BMW Films. Schade, dass sie das eingestellt haben.

    Ansonsten muss man schon sagen, dass sich das Mercedes Design auf dem Weg der Besserung befindet. Auch wenn mir die Proportionen des SLK immer noch nicht richtig gefallen. Irgendwie wirkt der so knubbelig. Der Z4 kommt da deutlich sportlicher her.

    Ein gutes Extra ist aber diese Airscarf Funktion. Die habe ich im E93 schon häufiger “schmerzlich” vermisst. Da gibt es glaube ich von BMW in keiner Baureihe etwas vergleichbares oder?

    • Benny

      Leider gibt es da nichts vergleichbares von BMW, nein. Lenkradheizung, Sitzheizung und Windschott lassen einen Air Scarf zwar verzichtbar erscheinen, aber ich denke auch, dass viele Cabrio/Roadster-Kunden diese Option ankreuzen würden.

  • Steve8178

    Kommt zwar dem SL sehr nahe, aber mir gefällt er.

    Eines fehlt mir aber, die Seite ist mir etwas zu glatt, zu weich,da fehlen mir ein paar Falten… 😉

  • Marco83

    BMW wird sicher mit einem Facelift aufrüsten und bestimmte SA s einführen.
    Dass es von BMW keine Nackenheizung gibt ist meiner Meinung nach schon ein Missstand, hatte ich ja schonmal hier geschrieben. 🙁

    Find ich auch nen Witz, dass die hier absolut nichts zu bieten haben, auch Audi hat da für den A5 was als Option, MB schon seit Jahren !

    • Steve8178

      Sorry Marco, aber der Nackenheizer ist für mich was für Mädchen…

  • Michael Mpower

    will ich jetzt eig ein Cabrio fahren oder ein geschlossenes Fahrzeug?
    bei einem z3 hat auch keiner gejammert weil es die ein oder andere SA nicht gab.
    Man will doch beim Cabriofahren schon noch den ein bisschen Cabriofeeling haben, doch wenn ich mir die ganzen SAs wie Air Scarf anschau, die den Wind sogar extrig über den Fahrer leiten damit er nichts vom Fahrtwind bemerkt, dann fragt man sich schon warum sich jmd ein Cabrio kauft!

    • John

      Das stimmt so nicht. Der Airscarf wärmt nur den Nacken mit warmer Luft, damit man sich die Muskulatur nicht verspannt. So etwas kann wirklich sehr unangenehm sein. Alternativ, kann man natürlich auch einfach einen Schal tragen, aber richtig cool ist das auch nicht und gerade wenn man im Sommer nachts offen fahren will, hat man meistens keine warmen Sachen dabei.

      Ich kenne dieses Problem nur aus dem 3er. Kann sein, dass es beim Z3/Z4 besser ist, weil die nicht so zugig sind.

      • Lennardt

        Ich stimme Michael da jedenfalls zu..

        • Wooden

          Bei BMW heißt das Motto dafür statt Airscarf dann bald Air Curtain. 😉

  • Fridolin

    In meinem E-Cabrio habe ich auch die Nackenheizung, das sogenannte Airscarf, verbaut. und es hat noch einen kleinen Feinschliff bekomm zum R171. Ich bin total begeistert, weil man eben auch an kalten Tagen unter freiem Himmel fahren kann – da würde meine Freundin nicht mal dran denken das Dach auf zu machen!

    Also Top Feature!

  • Pingback: Offizielle Bilder & Infos zum neuen Mercedes SLK Roadster (R172)()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden