Nach etwas längerer Abwesenheit meldet sich Kelleners Sport auf der großen Bühne zurück und präsentiert seine Interpretation der neuen BMW 5er Limousine. Für den F10 bietet Kelleners neben einer sportlicheren Optik mit den heute offenbar obligatorischen LED-Tagfahrlichtern in der Frontschürze auch eine Leistungssteigerung, die dem ab Werk 306 PS starken 535i einige zusätzliche Pferdestärken beschert.

Auffälliger als die zusätzliche Leistung ist aber das Aerodynamik-Paket: Neben einem Einsatz und einer zusätzlichen Lippe für die Frontschürze bietet Kelleners auch neue Seitenschweller, einen Heckspoiler und einen Heckschürzenaufsatz mit angedeutetem Diffusor. Auffälligstes Merkmal am Heck ist aber die vierflutige Abgasanlage, die den 535i deutlich potenter erscheinen lässt.

BMW-535i-F10-Kelleners-03

Dieser optischen Ansage folgen dann in Form des Modul KS Power35 auch Taten, denn nach der Überarbeitung leistet der Reihensechszylinder 367 PS und damit 61 mehr als die Basis. Auch das maximale Drehmoment klettert von 400 auf 480 Newtonmeter.

Damit es nicht bei einer gesteigerten Längsdynamik bleibt, bekommt man bei Kelleners Sport auch Sportfedern, die das Fahrzeug um 30 Millimeter näher an den Asphalt bringen und für ein sportlicheres Fahrverhalten sorgen sollen. In Kombination mit den Leichtmetallrädern Hamburg im 20 Zoll-Format ergibt sich eine äußerst dynamische Seitenansicht. An der Vorderachse sind 255er Reifen montiert, hinten bringen 285 Millimeter breite Pneus die Kraft des aufgeladenen Motors auf die Straße.

BMW-535i-F10-Kelleners-05

Neben der Variante in 9×20 respektive 10×20 sind die Felgen auch in den Formaten 8,5×19 und 9,5×19 erhältlich. Auch farblich gibt es mehrere Möglichkeiten, angefangen von Mattschwarz über Graphitsilber poliert bis hin zu Platinsilber poliert. Eine spezielle Farblösung stellt die Felge Berlin dar, bei der die obenliegenden Doppelspeichen anders lackiert sind als die untenliegenden.

Für das Interieur bietet Kelleners ebenfalls diverse Verfeinerungen, die mit dem Kelleners Sport-Logo für sportlicheres Flair sorgen. Erstmals ansehen kann man sich die Kelleners-Interpretation des BMW 5er F10 auf der Essen Motor Show, die vom 27. November bis 5. Dezember geöffnet ist. Das Fahrzeug wird in Halle 3 am Stand von Vredestein, dem Reifenpartner von Kelleners, zu sehen sein.

Do you like this article ?
  • mitsu

    Die Frontschürze sieht aus wie die des aktuellen Ford C-Max. Gefällt mir gar nicht, zumal diese dämlichen LED-Zusatzleuchten bei allen Fahrzeugen blöde aussehen.

    Ansonsten sieht der 5er einfach gut aus. Auch oder vor allem in Schwarz. Die Felgen stehen der Limosine auch gut.

  • Flo

    interessant find ich, dass die felgen denen des neuen M5 SEHR ähnlich sehen.
    ansonsten – die LEDs find ich affig, das Heck irgendwie zu viel des Guten aber, jeder wie er es mag!

  • M-Fetischist

    Dürft doch eine neue Firma unter dem alten Namen sein oder?

  • michl76

    Ich werde niemals verstehen, wie man ein Fahrzeug dieser Klasse und dieses Preisniveaus derart verschandeln kann… Und was ich erst recht nicht verstehe, ist, weiso so viele Tuner meinen, den einzigen Fahrzeugen, die ein wirklich individuelles und unverwechselbares Tagfahrlicht haben, das noch dazu gut aussieht, so einen Lichterketten-Firlefanz drankleben zu müssen. Aber solenge es Kunden für sowas gibt – jedem das seine.

  • Thomas1

    Vielleicht sind die Tuner auch zu dämlich um zu checken, dass BMWs bereits über ein TFL verfügen. Oder gehen die getreu dem Motto, doppelt hält besser?

    Die Felgen und das Heck ohen Spoiler sind net schlecht. Der Rest ist zu prollig.

  • Clemens

    In der Seitenansicht wirkt der Wagen schön elegant, die Frontschürze ist etwas zu aggressiv und über das Heck breiten wir besser gleich den Mantel des Schweigens.

  • Duron

    Kein Kommentar! Der arme 5er leidet schon genug – leider!

  • Polaron

    Dieses optische Tuning ist wieder mal absolut misslungen. Die doch relativ kantige Frontschürze harmoniert nicht wirklich mit der Fahrzeugfront und die Heckschürze ist total grausig.
    Dass man als Proll-Tuner natürlich “gepunktetes” LED-Tagfahrlicht verbauen muss, versteht sich von selbst – mit LED-Technik könnte man aber auch schönere Dinge anstellen.
    Sorry, aber wenn ich so ein Fahrzeug im Straßenverkehr sehe, dann muss ich jedes Mal daran denken, dass ein spätpubertärer Erwachsener am Steuer sitzen muss. Ich kann mir echt nicht erklären, wen so ein optisches Styling ansprechen soll!?

  • Lennardt *echt*

    Die Schürzen sosind echt gruselig.. Den angedeuteten Spoiler finde ich aber z.B. gelungen. Seit ich Lumma kenne schockt mich so leicht nichts mehr.

  • fc

    gibt einfach nichts besseres als M und performance
    armer 5er

  • Südstaatler

    BMW sollte ein Tuning-Verbot für den F10 ausgeben…