BMW Concept C – BMW Motorrad bietet Vorschau auf Scooter

BMW Motorrad | 2.11.2010 von 6

Wie angekündigt hat BMW Motorrad auf der Mailänder Motorradmesse EICMA einen eigenen Scooter-Entwurf präsentiert, der im Verhältnis zum MINI Scooter E deutlich größer ausfällt. Die …

Wie angekündigt hat BMW Motorrad auf der Mailänder Motorradmesse EICMA einen eigenen Scooter-Entwurf präsentiert, der im Verhältnis zum MINI Scooter E deutlich größer ausfällt. Die Serienfertigung der beiden Modelle ist bereits beschlossene Sache und soll wie gehabt in Berlin stattfinden. Während die ersten Varianten von Verbrennungsmotoren angetrieben werden, wird auch schon laut über mögliche Elektro-Ableger nachgedacht.

Das Concept C soll dabei die typischen Handling-Eigenschaften eines Scooters mit der Stabilität eines Motorrads verbinden und somit das Beste aus zwei Welten vereinen. Natürlich entspricht auch die Qualität des Scooters dem gewohnten Level von BMW Motorrad und unterstreicht damit den Premium-Anspruch der Marke. Das C steht für Commuter, also den typischen Bewohner urbaner Ballungszentren, der das Fahrzeug vor allem für den Weg zur Arbeit und zurück nutzt. Diese Zielgruppe ist in den letzten Jahren immer wichtiger geworden und soll daher auch von BMW Motorrad bedient werden.

P90067657

Im Gegensatz zu herkömmlichen Scootern in L-Form verfolgt das Design des BMW Concept C eine deutlich dynamischere Linie, so betonen beispielsweise die zum Fahrzeugheck aufsteigenden Linien den fahraktiven Charakter. Intelligente Lösungen wie Kameras im Heck des Zweirads, die Außenspiegel überflüssig machen, tragen außerdem zum visionären Charakter des Concept C bei, genau wie die LED-Scheinwerfer in die Front wird es diese Lösung aber nicht in die Serie schaffen.

Auch beim Fahrwerk findet ausschließlich hochwertige Technik Verwendung: Eine aufwändie Einarm-Schwinge mit für Außenstehende sichtbarem Federbein am Heck sowie eine Upside-Down-Gabel am Vorderrad übernehmen die Radführung. Auch bei den Bremsen gibt es keine Kompromisse: Eine Doppelscheibenbremsanlage vorn und eine Einzelscheibenbremsanlage hinten sorgen in Kombination mit dem bekannten Motorrad ABS von BMW für maximale Verzögerungsleistung.

Für den Vortrieb sorgt ein neuer Zweizylinder-Reihenmotor mit einem stufenlosen CVT-Getriebe. Diese Getriebe zeichnen sich dadurch aus, dass sie den Motor stets im idealen Drehzahlbereich für die jeweilige Situation halten können – so kann beispielsweise eine Beschleunigung unter Volllast stets mit der Nenndrehzahl erfolgen und auch beim Gleiten kann das CVT-Getriebe die Drehzahl stets im idealen Bereich für minimalen Verbrauch halten. Zur Motorleistung macht BMW noch keine Angaben, aber souveräne Fahrleistungen sind in jedem Fall garantiert.

  • Julian

    BMW hätte dem Ding wenigstens Fußrasten geben sollen.

    So sehe ich da nur einen normalen Großroller, auch wenn er etwas moderner aussieht als üblichen.

  • Lennardt

    hat der C1 denn nicht als Demütigung gereicht? -.-

  • Würde ich mir sofort kaufen! Finde ich genial.. Genau was ich brauche in der Stadt.

  • XfrogX

    WOW was ist dran bmw? ABS hat heute jeder und die qualität ist bei den meisten auf einem enormen level, Vorderrad führung nimmt man eine billige usd gabel obwl gerade bei einem roller ihr telever oder wies jetzt heißt perfekt wäre weil man das unschöne gut verbirgt das fehlende gefühl fürs vorderrad bei einem roller nicht so wichtig ist und die positivenseiten super zum roller passen würden und auch das bremsen weiter verbessern würden. Der motor ist klar das man keinen boxer bauen kann für nen roller, aber dennoch irgendwie öde.

    Ein Federbein an der seite hat jeder 50er roller, und ist auch nicht gerade eine bmw eigenschaft.

    Dazu kommen dann noch eine unschöne schwinde da hat jedes bmw bike nen schöneren kardan, und dann gibts noch sowas wie led licht was bestimmt noch nicht sobald im motorrad kommt, besser wäre das neue xeon für bikes wie beim 1600er 6zylinder und kameras statt spiegel, ob und wann sowas mal in deutschland erlaubwird ist wohl noch weiter weg wie led licht.

    Wenn man die farben ändern würde und das logo weg nimmt kääme nie einer drauf das dieses konzept von bmw ist.

    Dagegen war der c1 echt genial.

  • Pingback: Offizielle Infos: Elektro-Roller BMW E-Scooter wird immer konkreter()

  • Pingback: BMW C Evolution: Elektro-Scooter geht im Frühjahr 2014 in Serie()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden