BMW Group sponsert ab 2011 auch den Frankfurt Marathon

Sonstiges | 1.11.2010 von 8

Nachdem BMW vor ein paar Wochen bekanntgegeben hat, dass der Berlin Marathon 2011 ganz im Zeichen von BMW stehen wird, folgt nun eine ähnliche Meldung …

Nachdem BMW vor ein paar Wochen bekanntgegeben hat, dass der Berlin Marathon 2011 ganz im Zeichen von BMW stehen wird, folgt nun eine ähnliche Meldung aus Frankfurt: Auch der Frankfurt Marathon wird im kommenden Jahr von BMW als Titelsponsor begleitet. Der Frankfurt Marathon ist der älteste Stadtmarathon Deutschlands und wurde am vergangenen Sonntag bereits zum 29. Mal ausgetragen, gestern noch unter dem Banner der Commerzbank. Die rund 13.000 Läufer wurden dabei von etwa 350.000 Zuschauern angefeuert und unterstützt.

Ähnlich wie in Berlin dürften auch in Frankfurt verschiedene Fahrzeuge von BMW zum Einsatz kommen, darunter neben Automobilen auch Motorräder und Fahrräder. Mit dem Sponsoring von Laufveranstaltungen trägt BMW übrigens auch der Tatsache Rechnung, dass rund ein Viertel der Kundschaft selbst mit Jogging oder anderen Laufsportarten aktiv ist.

P90046406

Manfred Bräunl (Leiter Marketing BMW Deutschland): “Wir freuen uns beim Frankfurt Marathon als Titelsponsor an den Start zu gehen. Wir haben uns vorgenommen, zukünftig bei den wichtigsten Laufveranstaltungen Deutschlands prominent vertreten zu sein. Der Frankfurt Marathon gehört definitiv dazu. Nicht umsonst hat er neben dem Marathon in Berlin als einziges deutsches Laufevent vom internationalen Leichtathletik-Verband IAAF den Gold-Status erhalten.
Laufen ist eine unglaublich sympathische Sportart. Es kommt auf Ausdauer, Strategie und Kampfgeist an. Nur wer sich seine Kräfte optimal einteilt und sie effizient einsetzt, kann Höchstleistungen vollbringen. Diese Anforderungen passen sehr gut zu BMW. Denn mit unseren Automobilen verfolgen wir denselben Ansatz: Wir sind mit BMW EfficientDynamics nicht umsonst Vorreiter hinsichtlich des verantwortungsvollen Einsatzes von Ressourcen.”

Jo Schindler (Geschäftsführer motion events): “Es ist fantastisch, dass sich der Premium-Automobilhersteller BMW im Laufsport engagiert. Wir freuen uns darauf, die Erfolgsgeschichte des Frankfurt Marathons gemeinsam mit BMW fortzuschreiben. Unser Marathon ist nicht nur der älteste Stadtmarathon in Deutschland, sondern gehört auch zu den schnellsten und schönsten. Wir verzeichnen auch deshalb seit Jahren einen Aufwärtstrend, was die Teilnehmer- und Zuschauerzahlen angeht.”

(Quelle: BMW Pressemitteilung)

  • Fabian Vogt

    Alter Schwede!

    BMW muss aber ganz schön verdient haben in den letzten Jahren, die scheffeln das Geld ja mit allen Händen weg 😛 Hoffentlich hilfts 🙂

    Toi Toi Toi!

    • Lennardt

      Naja.. sicherlich noch billiger als ein Werbespot im TV oder?

  • BMWfan

    Schön, solchen Sport zu sponsern und nicht Proleten-Fußball…

    • Polaron

      Das kann man sehen, wie man will.

      Die größere Aufmerksamkeit hat in Deutschland aber ohne Frage König Fußball, inwiefern da das Sponsering einer Marathon-Veranstaltung, die nur jährlich stattfindet, sinnvoll ist, sei mal dahingestellt.
      Meiner Ansicht nach wäre es aus marketingtechnischer Sicht plausibler, im Fußballsponsering vertreten zu sein (aber nicht an einen spezielle Verein gebunden, sondern “überparteilich” ähnlich wie MB z. B. bei der Nationalmannschaft).

    • John

      BMW hat ja mal versucht Bayern München zu sponsern, aber da war Audi schneller. Ich bin mir nicht sicher, ob Fußball das richtige für BMW wäre. Nationalmannschaft wäre bestimmt toll, aber die ist seit eh und je mit MB verbunden.
      Ich denke das mehr zielgruppengerichtete Marketing ist besser und Fußball geht etwas zu sehr in die Masse. BMW muss schon noch exklusiv bleiben und das heißt auch das nicht ständig und überall ein BMW Logo rum fliegt.

      • Edmund

        Dein Kommentar passt nur leider nicht zum Artikel von Reinhard in dem über diesen bmw lifestyle müll berichtet wird. Die kleben ihr logo doch auf alles was sie in die Finger bekommen und verkaufen das dann als lifestyleprodukt…

      • Polaron

        BMW ist aber keine exklusive Marke. Premiumanspruch ist ja nicht unbedingt mit Exklusivität gleichzusetzen.
        Ferrari, Lamborghini oder Bugatti sind bspw. exklusive Marken, die sich nur eine sehr geringe Käuferschicht leisten kann.
        BMW kann doch fast jeder fahren. Von daher macht es meiner Ansicht nach auch keinen Sinn, Events zu sponsern, die nur im Rande wahrgenommen werden.
        Bayern München polarisiert vielleicht schon wieder zu sehr, so dass es vielleicht gar nicht so schlecht ist, dass BMW hier nicht zum Zuge gekommen ist. Aber mehr Engagement im Fußball würde den Verkaufszahlen sicherlich nicht schaden…

      • Lennardt

        Überparteilch halte ich auch besonders bei Fußball für wichtig. Ich bin zwar Bayernfan aber BMW als Sponsor hätte mich ziemlich gestört, Audi kann ich, genauso wie Opel zuvor, gut ignorieren.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden