BMW USA ruft 130.000 Fahrzeuge mit R6 BiTurbo N54 freiwillig zurück

News | 26.10.2010 von 12

Update: In Deutschland ist in Folge der unten beschriebenen Problematik kein Rückruf nötig. Wenige Wochen nach dem Rückruf für zahlreiche Modelle mit V8- und V12-Motoren …

Update: In Deutschland ist in Folge der unten beschriebenen Problematik kein Rückruf nötig.

Wenige Wochen nach dem Rückruf für zahlreiche Modelle mit V8- und V12-Motoren sind nun offenbar die Reihensechszylinder an der Reihe. In den USA ruft BMW insgesamt 130.000 Fahrzeuge mit dem BiTurbo-Triebwerk N54 in die Werkstätten, weil es zu Problemen mit der Kraftstoffpumpe kommen kann. Betroffen sind die Modellreihen BMW 335i in den Baujahren 2007 bis 2010, der BMW 135i, 535i und X6 xDrive35i in den Baujahren 2008 bis 2010 sowie der BMW Z4 sDrive35i aus den Baujahren 2009 und 2010.

Bei ungefähr 40.000 der 130.000 zurückgerufenen Fahrzeuge rechnet BMW damit, dass ein Tausch der Kraftstoffpumpe notwendig ist. Bei den anderen Fahrzeugen soll ein Software-Update den Ausfall der Pumpe verhindern. Seit März 2010 wird in allen genannten Modellen der SingleTurbo N55 verbaut, der nach derzeitigem Kenntnisstand nicht von dem Rückruf betroffen ist.

BMW-Reihensechszylinder-N54

Außerdem werden 20.800 BMW X5 mit Reihensechszylinder-Saugmotor in die Werkstätten gerufen, auch hier kann es zum Ausfall der Kraftstoffpumpe kommen. Schlimmstenfalls kann es zum Absterben des Motors kommen, weshalb dann auch die Lenk- und Bremskraftunterstützung ausfallen würde. Berichte über Unfälle oder kritische Situationen im Zusammenhang mit diesen Fehlern liegen bisher nicht vor.

Ob auch Kunden in Deutschland betroffen sind, war bisher nicht zu erfahren. Wir gehen davon aus, im Lauf des morgigen Tages Informationen in die eine oder die andere Richtung zu erhalten. In jedem Fall würden die Besitzer betroffener Fahrzeuge auf dem Postweg eine Aufforderung erhalten, Kontakt mit ihrem BMW-Händler aufzunehmen.

  • kickass

    zulieferer der pumpe = BOSCH….sagt alles.

  • M-Fetischist

    Langsam wirds peinlich.

  • Jens3

    Warum nur X5 Sauger ?
    Den motor gibt es doch in beinahe allen Modellen ?!

    Dann wirds aber wirklich peinlich.

  • Everlast

    Im X5 gab’s keinen N54. Der Z4 hat ihn übrigens nach wie vor und keinen N55.

    Dumm für die OEMs ist dabei immer wieder, dass es in der Regel Zulieferteile sind, die ausfallen. Der Kunde sieht aber nur – ganz legitim – dass sein Fahrzeug der Marke XY ein Problem hat.
    Da ist nur die Frage, inwieweit ein Zulieferer letztlich für solche Mängel haftet?!

    • Benny

      Stimmt, im Z4 kommt weiterhin der N54 zum Einsatz, sorry.
      Für den X5 ist nicht vom N54 die Rede, sondern von ~21k weiteren X5 mit R6 Sauger.

  • Lennardt

    Wieso wirds peinlich?
    1. Zuliefererteile sind kaputt,deshalb kann man BMW nur die Wahl des Zulieferers anlasten und ich glaube keiner kann ernsthaft sagen dass Bosch an sich schlechte Arbeit leistet.
    2. Gab es keine Probleme bisher, sondern die Aktionen sind prophylaktisch. Bequemer wär es sicherlich einfach die Fahrzeuge, bei denen innerhalb der Garantie der defekt auftritt, zu reparieren und den Rest der Kunden sehen zu lassen wo sie bleiben als so eine Aktion zu starten.

  • Matthias

    würde mich mal interessieren, ob hier BOSCH bei den Kosten beteiligt wird oder ob BMW hier alles selbst leisten muss.

  • Briley

    bei uns im Alpina B3 BT war die auch kaputt, wurde aber getauscht. Glaube nicht, dass da ein Softwareupdate reicht?

  • Flo

    Schon interessant, in Deutschland wurdden wdhon dutzende hochdruckpumpen bei den N53 / N54 getauscht, da das Ding seit Anfang an Probleme macht. In den Staaten muss man daw wieder über nen Rückruf machen, weil man sonst wieder verklagt wird…komische welt

    • Maddy

      Ich glaube, es geht eher um die Intank Pumpe, als um die HD Pumpe im Motroraum

  • Benny

    Offiziell: In Deutschland wird es wegen dieser Sache keinen Rückruf geben.

  • Marco83

    Was hat denn das bitte mit BOSCH zu tun !

    Das kann bei jedem Zulieferer passieren,
    wir sind alles nur Menschen !
    Die Qualitätskontrollen sind auch hier sehr steng,
    es klingt ja grad so, als wäre BOSCH der letzte
    Billligkrempel, wenn man Billigkrempel aus Fernost
    sehen will, sollte man unter so manche Motorhaube anderer
    Hersteller sehen.

    Ja, BOSCH fertigt auch noch in Deutschland, ob die Pumpen
    allerdings in Germany gefertigt werden, kann ich nicht sicher sagen.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden