BMW on Demand – BMW vermietet Fahrzeuge für jeden Anlass

News | 22.10.2010 von 23

Es gibt viele Anlässe, zu denen man sich gerne den einen oder anderen speziellen BMW vor die Haustür stellen würde. Sei es die Wochenendausfahrt, die …

Es gibt viele Anlässe, zu denen man sich gerne den einen oder anderen speziellen BMW vor die Haustür stellen würde. Sei es die Wochenendausfahrt, die im Z4 Roadster doppelt Spaß macht oder die Hochzeit, bei der ein 7er oder ein 5er GT für standesgemäßen Transport gewünscht wird. Mit BMW on Demand bietet BMW nun einen Service, der genau auf solche Situationen zugeschnitten ist und kurzfristige Mobilität zu vernünftigen Preisen bietet.

Das Pilotprojekt startet zunächst für zwölf Monate nur in der BMW Welt und ist insofern praktisch nur für Münchner interessant, aber bei einem Erfolg der Aktion ist auch eine Ausweitung des Angebots im Bereich des Möglichen. Die Fahrzeuge können online über die Webseite BMW on Demand, über die Hotline 089/3184-3430 oder direkt in der BMW Welt gebucht werden. Die Preise sind je nach Modell und Tageszeit gestaffelt und beinhalten bereits eine Versicherung mit 750€ Selbstbeteiligung sowie die Reinigung des Fahrzeugs, für den Kunden bleiben neben den Mietkosten nur noch die Kosten für den Kraftstoff.

BMW-on-Demand

Besonders attraktiv ist das Angebot auch deshalb, weil man selbst Exoten wie ein BMW M6 Coupé mieten kann, die man bei Sixt & Co. eher schwierig erhält. Außerdem bietet das Abrechnungsmodell gewisse Vorteile, wenn man es intelligent ausnutzt.

BMW-on-Demand-Kosten

Mietet man ein Fahrzeug tagsüber länger als 4 Stunden, werden trotzdem maximal 4 Stunden berechnet, wenn man das Fahrzeug bis 18:00 Uhr abgibt. Danach wird der Nachttarif fällig, aber hier werden maximal 2 Stunden brechnet. Mietet man also beispielsweise ein BMW M6 Coupé von Samstag 11 Uhr früh bis Sonntag 9 Uhr früh zahlt man lediglich sechs Stunden – vier im Tagestarif und zwei im Nachttarif. Für 22 Stunden BMW M6 werden dann 192€ fällig. Wenn es kein M6 sein muss, sondern auch ein 1er genügt, zahlt man für denselben Zeitraum lediglich 86€.

Selbstverständlich sollte man stets vergleichen, ob man nicht mit anderen Autovermietern günstiger fährt. Besonders in Situationen, in denen ein spezielles Fahrzeug wie ein BMW X6 oder ein 6er Cabrio gefragt ist, stellt das Angebot aber eine interessante Lösung dar.

  • Hans

    sehr sehr gut, wenn man sich für ein spezielles Modell interessiert. Da war es bisher oft schwierig über Händler oder Autovermieter.

  • digger

    geile nummer…jetzt kann arno dübel auch mal M6 fahren.

    • Steve8178

      …glaube nicht das dass so einfach ist, einen M zu fahren. ^^

  • zapman

    Geniale Sache!
    Ein Z4 ist für morgen Nacht schonmal reserviert – für mich! 🙂

  • Chris35i

    Richtig geile Sache – TOP von BMW. 128 Euro für einen ganzen Tag (also ohne Abend) M6 ist doch eine Wucht. Bei Sixt zahlt man da 300€+.

    @Benny
    Was weißt du über Freikilometer und Altersbeschränkungen?
    M6 gibts wahrscheinlich erst ab 25 Jahren oder so… mit 200 km inkl.

    Aber trotzdem: Thumbs up!

    • Benny

      Kilometer sind im Preis enthalten. Den M6 gibt es ab 25 Jahren, aber bei den sonstigen Fahrzeugen scheint es keine Einschränkungen beim Alter zu geben. Einen 635d oder X6 xDrive40d gibt also scheinbar schon ab 18.

    • zapman

      km sind inklusive, Mindestalter 21 + 3 Jahre FS
      Für die M-Fahrzeuge: 25 Jahre und 5 Jahre FS

  • Edmund

    Aber das kann sich für BMW doch gar nicht lohnen. Wenn ich zum Beispiel für eine Stunde einen m6 hätte wäre der Wertverlust der Reifen allein schon höher als 35 euro. Und in 22 Stunden wäre der Wertverlust für das ganze Auto erst recht höher als 200. Eher 2000…

    • matt

      ich glaube die möchten damit auch nicht auf direktem weg Geld verdienen, eher neue kunden gewinnen oder für ein größeres auto begeistern (woran bmw dann mehr verdient)

  • Top!

    Genau die richtige Richtung. So kann man ohne langes rumnerven eine Verkäufers ein konkretes Modell probe fahren und hinterher auf der hoffentlich bald verfügbaren Onlineplattform sich selbst sein Wunschfahrzeug konfigurieren und bestellen.

    Und das Schweine teure, total überflüssige und für mich Kunden bisher immer äusserst unangenehme und arrogante Händlernetz kann man sich so sparen.

    WIN/WIN für den Kunden und BMW. Den Kunden dürften die um das Vertriebsnetz bereinigten Preise überraschen und BMW kann so die zu erwartenden Preisschlachten der Globalisierten Märkte besser verkraften.

    Klasse! Ich freu mich!

    • Dieter B.

      Halte ich für sehr kurz gedacht. Würde ja zu einem Monopol führen. Ohne Wettbewerb gelten dann wohl nur die Listenpreise. Wohin mit dem Gebrauchtwagen ? Wer führt den Service durch oder repariert meinen Unfallschaden ? Bietet mir eine Onlineplattform immer automatisch das beste Angebot an ?

  • JJJ

    Gute Idee, aber:
    Hat es einen besonderen Grund, dass es bis auf Z und M nur Diesel gibt? Vor allem die Cabrios hätten was anderes verdient…
    Und wieso sollte ich mir nen 116d/318d/520d nehmen, wenn ich nen 118d/320d/525d zum selben Preis bekomme?
    Und wenn BMW damit vielleicht auch neue Kunden gewinnen will, wieso bietet man dann nicht die Sahnestücke an? 23d beim 4-Zyl. Diesel / 30d beim 30-Zyl. Diesel / 30i bei den Benzinern.
    Fragen über Fragen…

    • JJJ

      …natürlich ist im vorletzen Satz 6-Zyl. Diesel gemeint… nicht 30 🙂 Wobei das natürlich auch mal ‘nen Versuch wert wäre: fünf 30d zusammengeschaltet 😉

      • matt

        endlos lange motorhaube….<3

  • coppi

    Super!

    Das ist die beste und wahrscheinlich günstigste Werbung für BMW! Natürlich kann das bei den Preisen kein profitables Geschäft für BMW werden – dass muss es aber auch nicht.

  • Thomas

    Die Nachfrage wird kaum zu decken sein, die Wartelisten werden lang, sehr lang …
    Jeder wird die “Großen” fahren wollen und ich bezweifle dass dafür genug Ressourcen zur Verfügung stehen werden!

    • Steve8178

      …davon gehe ich auch aus.

  • Matthias

    So was gibt es auch schon in Kleinformat in Berlin und Umgebung von BMW Vertragshändler Riller und Schnauck. War da schon mehrmals und jedes mal alles super. Das eine Mal war es eine 3er Limosine mit gerade mal 128km auf der Uhr. 😉

    Aber die Idee mit der Wunschkonfiguration gleich den Wagen mal an zu mieten wäre auch echt interessant.
    http://www.mietme.de

  • Ich glaube gar nicht, dass das für BMW ein Verlustgeschäft ist. Wenn man z.B. davon ausgeht, dass ein 7er jeden Tag für mindestens 4h gebucht wird (bei dem zu erwartendem Andrang sicher nicht unrealistisch) würde er einen jährlichen Umsatz von 50k € erzielen. Ausfallzeiten durch Wartung schon mit drin. Selbst bei einer hohen Laufleistung von 70.000km (so lange wird man sie aber nicht fahren lassen) wäre der Restwert immer noch über 55k€. Der Abschreibungswert ist für BMW natürlich deutlich niedriger, als der Kaufpreis, ich schätze mal höchstens 70k €. Macht: 50k+55k-70k=35k€… Abzüglich Marketing, Verwaltung, Wartung, Kapitalkosten was sich aber auf die Flotte umlegen lässt. Dürfte zumindest eine schwarze Zahl stehen bleiben.

    • Edmund

      Ein 730d als Mietwagen hat aber mit 70.000 km sicherlich keinen Restwert von 55.000€. Außerdem muss bmw auch Steuern und Versicherung zahlen.

      • Ein 1 Jahr alter 7er? Wird sicher noch mind. 55k bringen. Ich habe das bei Mobile nachgesehen, um einen Anhaltspunkt zu haben. KFZ Steuern kann man hier vernachlässigen und andere relevante Steuern fallen nur auf Gewinne an. BMW wird sicher eine Flottenversicherung haben. Ist ja auch nur eine ganz grobe Überschlagsrechnung. Immerhin stände der Wagen auch rund 100 Tage/J in der Werkstatt 😉 Die Zahlen bitte nicht auf die Goldwaage legen 😉

    • Lennardt

      also mit der Verwaltung die dahintersteckt ist das in meinen Augen eher eine Art Probefahrt als wirklich ein profitables Geschäft für BMW.

  • Vielfahrer99

    Super Sache! Gleich mal den X6 40d reseriviert…

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden