Neue Spyshots zeigen BMW 6er Cabrio F12 erstmals in roter Farbe

BMW 6er | 20.10.2010 von 16

Üblicherweise sind die Erlkönige der BMW Group in mattem Schwarz gehalten, wenn sich die auffällige Tarnfolie mit der Zeit Stück für Stück entfernt. In etwas …

Üblicherweise sind die Erlkönige der BMW Group in mattem Schwarz gehalten, wenn sich die auffällige Tarnfolie mit der Zeit Stück für Stück entfernt. In etwas späteren Phasen der Entwicklung gibt es dann gedeckte oder zumindest unauffällige Farben wie Weiß oder Titansilber zu sehen. Erst kurze Zeit vor der Vorstellung offizieller Bilder tauchen dann auch Prototypen auf, die in kräftigen Farben lackiert sind und das Fahrzeug so optisch noch stärker zum Leben erwecken.

Da die offiziellen Fotos in der zweiten Novemberhälfte zu sehen sein werden, überrascht die neueste Entdeckung des Kilometer Magazins nur bedingt. In Pennsylvania wurde ein Prototyp in kräftigem Rot erwischt, der abgesehen von seiner Farbe aber keine Details enthüllt. Gut zu erkennen sind das Stoffdach, die am oberen Rand angeschrägten Nieren und die Leuchteinheiten im Stil der Studie BMW Concept 6 Series Coupé.

BMW-6er-Cabrio-F12-Spyshots-Rot-Kilometer-Magazine-02

Da es außer den Bildern keine neuen Informationen gibt, wollen wir hier nur noch einmal kurz die bisher bekannten Fakten zusammentragen. Wie der Vorgänger basiert auch der neue 6er auf der jeweils aktuellen 5er-Plattform, im Fall des F12/F13 (Cabrio/Coupé) also auf dem BMW 5er F10. Genau wie dieser wird also auch der 6er einen längeren Radstand und damit einhergehend kürzere Überhänge an Front und Heck aufweisen.

Mit dem 5er teilt sich der neue 6er auch die Getriebe-Optionen, denn ab Werk werden alle 6er mit der neuen Achtgang-Automatik vom Zulieferer ZF ausgestattet sein. Es ist denkbar, dass im 6er nur die sportlichere Variante des Getriebes angeboten wird, die sich unter anderem durch Schaltwippen am Lenkrad und eine sportlichere Charakteristik auszeichnet.

Neben dem Getriebe wird sich der 6er auch das Angebot an Fahrerassistenz-Einrichtungen und Infotainment-Optionen teilen, angefangen vom Head Up Display über die Spurverlassenswarnung bis hin zur Einparkhilfe dürfte also auch der 6er ein praktisch allumfassendes Angebot mitbringen.

BMW-6er-Cabrio-F12-Spyshots-Rot-Kilometer-Magazine-01

Ähnlich komplett fällt die Motorenpalette allerdings noch nicht aus, zumindest nicht zum Marktstart im ersten Quartal 2011. Zunächst soll es nur den 407 PS starken BMW 650i mit V8 Biturbo geben, eine kleinere Motorisierung in Form des 306 PS starken BMW 640i und der Allradantrieb xDrive werden wohl erst im Herbst folgen. Unklar ist derzeit noch, wann der neue 6er auch mit Selbstzünder zu haben sein wird, allem Anschein nach müssen sich die Interessenten hier aber etwas länger gedulden.

(Bilder: Kilometer Magazine)

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden