Bilder aus Paris: Das Audi Quattro Concept

Sonstiges | 2.10.2010 von 53

Selbstverständlich haben wir uns in Paris nicht nur bei BMW und MINI aufgehalten, sondern auch den Audi-Stand besucht. Eines der auffälligsten Fahrzeuge dort ist das …

Selbstverständlich haben wir uns in Paris nicht nur bei BMW und MINI aufgehalten, sondern auch den Audi-Stand besucht. Eines der auffälligsten Fahrzeuge dort ist das Audi Quattro Concept, das eine moderne Interpretation des Ur-Quattro darstellt und insofern für Fans der Marke äußerst interessant sein dürfte – vielleicht vergleichbar mit dem BMW M1 Hommage für BMW-Fans.

Entstanden ist das Fahrzeug anlässlich des Jubiläums des quattro-Antriebs, denn der Allrad-Antrieb von Audi wird in diesem Jahr 30 Jahre alt. Basis für die Studie ist der Audi RS5, dessen Radstand musste aus Design-Gründen aber um fünfzehn Zentimeter verkürzt werden. Dank jeder Menge Carbon soll das Fahrzeug nur rund 1.300 Kilogramm wiegen und somit die Leichtbau-Kompetenz der Ingolstädter verdeutlichen – die serienmäßige Basis in Form des Audi RS5 wiegt allerdings 500 Kilogramm mehr.

Audi-Quattro-Concept-Paris-2010-08

Bei der Studie sorgt ein aufgeladener Fünfzylinder mit 408 PS für Vortrieb. In Kombination mit dem niedrigen Gewicht und dem quattro-Antrieb soll das für einen Wert von 3,9 Sekunden auf 100 km/h ausreichen.

Interessant fanden wir außerdem ein kleines Modellfahrzeug, das uns eine Motorsport-Interpretation des Quattro Concept zeigt. Dieses Modell verfügt über deutlich ausgestellte Radhäuser und die typische Rallye-Kriegsbemalung, wodurch das Vorbild Ur-Quattro noch näher zu sein scheint.

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden