Bilder aus Paris: Das Audi Quattro Concept

Sonstiges | 2.10.2010 von 53

Selbstverständlich haben wir uns in Paris nicht nur bei BMW und MINI aufgehalten, sondern auch den Audi-Stand besucht. Eines der auffälligsten Fahrzeuge dort ist das …

Selbstverständlich haben wir uns in Paris nicht nur bei BMW und MINI aufgehalten, sondern auch den Audi-Stand besucht. Eines der auffälligsten Fahrzeuge dort ist das Audi Quattro Concept, das eine moderne Interpretation des Ur-Quattro darstellt und insofern für Fans der Marke äußerst interessant sein dürfte – vielleicht vergleichbar mit dem BMW M1 Hommage für BMW-Fans.

Entstanden ist das Fahrzeug anlässlich des Jubiläums des quattro-Antriebs, denn der Allrad-Antrieb von Audi wird in diesem Jahr 30 Jahre alt. Basis für die Studie ist der Audi RS5, dessen Radstand musste aus Design-Gründen aber um fünfzehn Zentimeter verkürzt werden. Dank jeder Menge Carbon soll das Fahrzeug nur rund 1.300 Kilogramm wiegen und somit die Leichtbau-Kompetenz der Ingolstädter verdeutlichen – die serienmäßige Basis in Form des Audi RS5 wiegt allerdings 500 Kilogramm mehr.

Audi-Quattro-Concept-Paris-2010-08

Bei der Studie sorgt ein aufgeladener Fünfzylinder mit 408 PS für Vortrieb. In Kombination mit dem niedrigen Gewicht und dem quattro-Antrieb soll das für einen Wert von 3,9 Sekunden auf 100 km/h ausreichen.

Interessant fanden wir außerdem ein kleines Modellfahrzeug, das uns eine Motorsport-Interpretation des Quattro Concept zeigt. Dieses Modell verfügt über deutlich ausgestellte Radhäuser und die typische Rallye-Kriegsbemalung, wodurch das Vorbild Ur-Quattro noch näher zu sein scheint.

  • Jan

    Die Seitenliene (vom A5) passt nicht zum Rest des Autos.

    Ansonsten: Ein typischer Audi halt …

    • 12345

      Was heißt denn ein typischer Audi? Hast du dich zu diesem Konzept mal näher informiert? In Bennys Artikel steht ja nicht besonders viel.
      Am ehesten ist der wohl mit dem lancer evo und dem impreza wrx sti zu vergleichen. Nur dass dieses Konzept viel geiler ist.

      • Jan

        Das war rein auf das Design bezogen.

        Wenn ich über Technik reden würde, finge ich nicht mit der Seitenlinie eines Autos an 😉

  • MichaelMpower

    Sind wir jetzt auf einer BMW-Seite oder muss ich mir den hässlichen Audi no länger anschauen.

    Der schaut halt wieder aus wie jeder andere auch, agressiv wie immer und langweilig wie immer, das ist AUDI!

    • Benny

      Es kommen auch wieder Bilder von BMW, keine Sorge 😉 Aber zum A7 und e-tron Spyder werd ich auch noch was schreiben. Man muss doch auch mal über den Tellerrand schauen, dann weiß man die Designsprache von BMW gleich wieder mehr zu schätzen 😉

      • Alex

        hehe richtige antwort!!! wenn ich so einen hässlichen audi sehe freu ich mich noch mehr so schöne autos von bmw bewunder zu dürfen 😀

      • Steve8178

        Ach Benny, ich liebe Deine Seite, du bist hier ein Sahnestück 😉

    • inlinesix

      Wer behauptete dieser Audi sähe aus wie jeder andere sollte mal dringend seinen Augenarzt aufsuchen und die Finger vom Steuer seines M lassen. Absurd.

  • MichaelMpower

    Oke dann freu ich mich wieder auf die nächsten Tage.

    Aber eine Frage, wird in Paris das Vision EfficientDynamics Concept 2 vorgestellt, oder erst später?

    • Benny

      Nichts dergleichen :-/
      Das originale Vision EfficientDynamics war vor Ort, aber dazu haben wir ja schon vor vielen Monaten zig Bilder gezeigt. Ansonsten leider nichts in der Richtung und auch keinerlei Infos zum Thema DontBlogAboutThis, nur die, dass das Fahrzeug nichts mit der M GmbH zu tun hat, aber das hat vermutlich eh niemand ernsthaft gedacht.

      • MichaelMpower

        Und was ist mit BMW 1er M Coupe? wird der noch vorgestellt oder auch nicht?

        • Benny

          In Paris kommt nichts mehr dazu, aber es wird schon bald weitere Infos geben 🙂

  • Paul

    Warum Benny?
    Ich dachte ich wär hier auf einer Seite die sich mit BMW befasst! Bin ehrlich gesagt ein bisschen enttäuscht so etwas hier zu lesen. Echt schlecht! Sorry meine Meinung!

    grüner Daumen nach oben gegen Audi-Artikel und etc.

    • Benny

      Ich denke schon, dass sich die Seite mit BMW befasst, oder? Wie oft geht es hier um Audi und wie oft um BMW? Ich kann das natürlich auch weglassen, aber ich denke, dass jeder für sich entscheiden kann, welche Artikel ihn interessieren und welche nicht. Na mal sehen, wie die kommenden Kommentare ausfallen, vielleicht lasse ich die restlichen Audi-Artikel dann weg, mir ist das relativ egal. Ich dachte, damit etwas anzubieten, was den einen oder anderen vielleicht ohnehin interessiert.

      • MichaelMpower

        Ja des ist richtig, wenn es einen nicht interessiert dann soll er einen anderen Artikel lesen.

      • 12345

        Warum sollte man sich nicht auch mit Konkurrenten von BMW beschäftigen? Also ich finde, wenn überhaupt sollte es hier noch mehr Artikel zu Konkurrenzprodukten geben. Vor allem wenn grade eine so bedeutende Automobilmesse stattfindet. Ich geh mal davon aus, dass es die meisten Besucher von bimmertoday zu schätzen wissen, dass sie nicht nur eine dämliche Fanboyseite ist, sondern sich kritisch nicht nur mit Produkten von BMW auseinandersetzt sondern eben auch mit Konkurrenzprodukten.
        Außerdem wie du bereits erwähnt hast, kann doch jeder für sich selbst entscheiden, ob er sich Artikel durchliest oder nicht.

      • Lennardt

        Auf jeden Fall müssen weiterhin auch Artikel anderer Herstellermarken hier erscheinen, zum einen als Info eben und zum anderen finde ich die Kommentare sofern sie nicht das übliche kategorische “alles außer BMW ist Müll” beinhalten sehr interessant.

      • Südstaatler

        BMW kann nur erfolgreich sein, wenn es sich auch mit der Konkurrenz beschäftigt. Und wer glaubt er könne über BMW-/ Automobil-Themen reden ohne sich mit MB und Audi zu beschäftigen, irrt gewaltig.

        Also, bitte von Zeit zu Zeit auch über die Konkurrenz berichten.

        Danke und Gruss aus den USA.

      • Steve8178

        Ich finde es gut über anderen etwas zu schreiben, das ist meine Meinung, mir fehlt nur etwas über Mercedes, oder gibts da nicht viel zu berichten. ??

  • tk14

    Super, dass hier auch was über die Konkurrenz zu lesen ist!
    Die Seite wäre doch langweilig und sinnlos wenn hier BMW, egal bei welcher Entwicklung auch immer, nur als das einzig wahre dargestellt würde und der Rest alles nur Müll wäre.
    Ich bin auch BMW Fan, aber das heißt doch nicht automatisch dass alles was keinen Propeller auf der Motorhaube hat Schrott ist! Die Einsicht würde ich mir bei dem ein oder anderen hier durchaus mehr wünschen.
    Deswegen: Macht weiter so, wo es angebracht ist, auch immer mal einen Vergleich mit der Konkurrenz wagen.
    Nur so kommen die ganzen Alleinstellungsmerkmale eines BMW gut zu Tage, aber auch die ein oder anderen Kritikpunkte…

  • elSrb

    die audis werden auch immer hässlischer, xD

    kann das sein, dass dieses design auch was von diesem citrön-concept hat???weiss gar nicht wie der heisst, also zumindest errinert er mich bissl dran,…..

  • Hans

    So wie der Audi dasteht, wird er nicht kommen, da der 5 Zylinder zu lang und zu hoch baut (Aussage von einem Audimann). Der Fussgängerschutz lässt es nicht zu.
    Ich frage mich wie BMW es dann immer schafft den R6 in kleine Autos zu integrieren?

    • Steve8178

      ….kann ich Dir genau sagen, weit hinter der Vorderachse, da auch Heckantrieb begünstigt.

  • _.M@xi.KinQ’

    Das Teil da oben kann man ja nicht Auto nennen – das Heck ist doch sowas von hässlich! Wer kauft sowas?

  • mitsu

    Niemand kauft das. Einen BMW Light Vision oder einen Z9 (Studie) kauft ja auch keiner, da es die (ebenfalls hässlichen) Dinger nicht gab.

    Ich mag Audi auch nicht, aber es hat schon wesentlich hässlichere Studien gegeben. Auch oder nicht zuletzt auch von BMW!

  • mb81

    Konkurrenz-Produkte sollten hier auf jeden Fall ab und an unter die Lupe genommen werden…
    Zu dem hier:
    In dem Fall ist die Kiste mal ein außergewöhnlicher Look im ansonsten langweiligen Audi-Deign. Typisch ist allerdings die übertriebene Aggressivität im Front-Design. Die gewellte (A5) Seitenlinie passt in der Tat nicht zu dem Gesamtprodukt.
    Was ich allerdings technisch bezweifle ist die Beschleunigung von 3,9s. Das Gewicht von 1300kg würde in der Serie imo nicht erreicht werden können (Carbon sollen nur die Anbauteile sein, also das bringt sicher nicht viel). Und mit einem Turbolader (hoffe das stimmt) aus dem Motor 408PS zu kitzeln…naja weiß nicht, da wird das Turboloch sicher fühlbar sein…

  • Dastoa

    Wenn ich mir das so ansehe, wird es echt langsam Zeit, daß man die Designmannschaft bei AUDI wechselt. Zwanghafter Versuch, hier immer noch auf DaSilva’s Pfaden zu laufen, aber die Einfälle gehen aus.

    Retrospektiv hat es BMW auch gut getan, sich von Bangle zu trennen und v. Hooyndonk zum Chef zu machen, siehe X6, GT oder 5er und neuer 6er.

    AUDI täte gut daran, endlich mal in Richtung Hybrid und Elektro zu gehen, statt ständig zu versuchen, sein sog. sportliches Image zu pflegen mit Studien, die kein Mensch braucht.

    • Na ganz so einfach war es aber nicht. Man sollte wissen, dass van Hooydonk schon länger bei BMW ist und mit Bangle zusammengearbeitet hat. Für das viel gescholtene Design des E65 und auch für den E63 hat tatsächlich van Hooydonk verantwortlich gezeichnet. Bangle war zwar der Chef, hat es sich aber nicht selber ausgedacht. Kurz gesagt finde ich die Bangle Kritik nicht gerechtfertigt. Ohne ihn wäre das heutige BMW Design nicht möglich.

  • manuelf

    Hmm…. soo schlecht finde ich das Concept/Studie jetzt nicht.
    Wie oben schon “12345” geschrieben hat: EIn paar Anklänge an Evo/WRX STI Design – bisschen 2Fast2Furious. Aber in der Ausführung imho ganz gut. Die Front ist tatsächlich unglaublich agressiv. Eine aktuelle “Audi-Designtugend” also nochmals auf die Spitze getrieben. Ansonsten stimme ich zu: Zu dem sehr kantigen Design an der Front, sieht diese geschwungene Akzentlinie an der Seite irgendwie nicht so harmonisch aus…. liegt evtl. daran, dass diese Linie vom RS5 übernommen wurde, bei der deutlich verkürzten Seitenlinie nun aber irgendwie komisch wirkt? Heckansicht gefällt mr irgendwie nicht – klar man sieht, dass da besonders der Ur-Quattro Pate stand – aber überzeugen tut es mich nicht.
    Zu den technischen Daten: Auf den Bildern wirkt das Fahrzeug schon recht stattlich, inwiefern 1300kg bezahlbar in Serie zu realisieren sind? Bezweifle ich mal.Allradantrieb und auch der 5 Zylinder Jetta-Motor sind nicht ultraleicht. Wenn der Rest das Fahrzeugs dann aus Alu-Space-Frame + kompletten Carbon/Kunststoff-Anbauteilen besteht, wäre das vielleicht zu realisieren…. bloß erschwinglich wird das Fahrzeug dann nicht.

  • Duron

    Benny, das war auf jedenfall keine schlechte tat von Dir über die Konkurrenz zu berichten! Wie meine Vorredner teilweise auch erwähnt haben, sollte man immer über den Tellerrand schauen um zu sehen welchen Weg die Konkurrenz schlägt.

    Ich bin natürlich dagegen, dass hier dann alles zu einem Mischmasch wird aber in Momemten wie diese, wo eine Messe stattfindet ist es Sinnvoll seine Nachbarn genauer unter die Lupe zu nehmen.
    Über Konzept-Studien zu berichten ist mMn sehr wichtig, denn über diese Studien erkennt man wohin sich die Konzerne bewegen und wo sie sich in ein paar Jahren sehen. Diese Konzepte repräsentieren wichtige Eigenschaften eines Konzerns – vor allem die Designsprache.

    Zwar erkennt man wieder Audi typische Elemente, jedoch hat sich hier einiges getan. Die Front hat ähnlichkeiten zum Mitsu Lancer und Scirroco. Was mir aber ins Auge sticht ist die A-Säule und C-Säule bis zum Heck – erinnert stark an den Chevrolet Camaro. Im großen und ganzen sieht das Konzept eher aus als wäre es von Lexus.

  • Flo

    hey benny
    ich lese auch sehr gerne etwas über die konkurrenz von bmw, konkurrenz belebt das geschäfft und ich finde es persönlich sehr interessant zu wissen, was die konkurrenz so treibt.

    und dieses konzept finde ich – für einen audi – super geil! wenn die seitenlinie vom A5 von geradlinig wäre und mehr in richtung sport quattro gehen würde, wärs perfekt aber auch so echt ein schickes auto!

  • mitsu

    Das Märchen vom “schlechten” Bangle und dem “guten” van Hooyndonk hält sich aber auch hartnäckig! Bangle war zwar Designchef, die hässlichen Autos seinerzeit zeichnete aber der Niederländer! Das nur am Rande.

    • Lennardt

      korrekt!

  • Polaron

    Ich finde es gut, dass bimmertoday auch hin und wieder über den sogenannten Tellerrand hinausschaut und etwas über Fahrzeuge der Konkurrenz berichtet. Das macht doch erst das Salz in der Suppe aus.

    Zur Studie: Ich finde das Desgin auf jeden fall sehr interessant und auf die ersten Blicke auch recht ansprechend. Es sei dahin gestellt, ob man persönlich damit was anfangen kann oder nicht. Eines ist aber gewiss: Den üblichen Audi-Desgineinheitsbrei bekommt man mit dieser Studie zum Glück nicht geboten – allenfalls vereinzelte Designelemente wie die geschwungene Lichtkante, die man bereits vom A5 kennt, oder eben den obligatorischen SF-Kühlergrill.

    Sollte in einer möglichen Serienversion allerdings tatsächlich ein aufgeladener 2,5l-Vierzylinder mit rund 400 PS zum Einsatz kommen, müsste man wohl mit einem Grundpreis von ~ 60.000 EUR rechnen. Ziemlich viel Holz für ein so kleines Auto mit nur 2 Sitzplätzen! Nimmt die Studie möglicherweise den durch die Medien und Foren geisternden “R4” vorweg?

    • Polaron

      PS: Muss nach natürlich “2,5l-Fünfzylinder” heißen. 😉

    • TheRealDaniel

      R4 wird es so nicht geben, Renault hält die Namensrechte. 🙂

      • dges

        Einen R8 gab es bei Renault in den 60gern aber auch schon, hat Audi ja auch nicht gestört oder sie haben Renault einen kleinen Obulus überwiesen.

  • Steve8178

    Also zum Audi, ich bin eingefleichter “Freude am Fahren Fan” aber das Concept von hinten gefällt, mal anders als wie den Einheitsbrei von Audi kennen. Von vorne wie immer Audi, riesen Maul und die Seite ala A5, der ja auch net unbedingt hässlich ist.

    ^^

  • Chris

    Sieht doch nett aus. Noch netter im Rückspiegel vom 1er M. 😀

  • Mike

    Schon wieder eine weitere Kopie aus Ingolstadt, diesmal mußte der Mitsubishi Evo Pate stehen, gapaart mit dem üblichen Audi Schnick-Schnack…
    Wer’s mag…

  • Dominik

    schade dass es immer wieder Leute gibt die – sobald bimmetoday von Audi berichtet – sofort ihren “Standard-Audi-Einheits-Brei-Kommentar” lassen.
    Ich mag sowohl Audi als auch BMW. Sie spielen beide in der Oberklasse. Sowohl Qualität als auch im Preis.
    Audi hat seine Linie und BMW genauso. Die Modelle sind zwar innerhalb der jeweiligen Marke unterschiedlich aber das Gesicht ist im Grunde genommen bei beiden jeweils gleich. BMW mit seinen Kiemen, Audi seinen riesigen Singleframe.

    Wenn hier bei bimmertoday ein neuer BMW gepostet wird (zum Bleistift der neue 6er Coupe) dann heißt es von der Mehrheit sofort: ooooohhhh wie neu und wie toll und wie genial. Wenn Audi was neues – wie jetzt Urquattro – bietet dann heißts immer sofort: “Einheitsbrei”.
    Was is am Quattro-Konzept bitte Einheitsbrei?! Natürlich hat der Audi das Audi-Gesicht. Was soll er sonst tragen?! Ne Peugeot-Front damit es nicht mehr heißt “Standard-Audi” ?! Das Heck ist komplett neu – das gabs so noch nie bei Audi. Was is da Einheitsbrei?! Ich finds schade dass hier von so vielen Usern immer sofort über andere Marken sei es Audi oder Mercedes gemeckert wird.
    BMW is immer und Grundlegend das tollste und das einzig schöne….
    Mir is durchaus bewusst dass das hier ne BMW-Fan-Seite ist, aber nur weil ich Rock oder HipHop höre muss ich doch das andere nicht immer gleich total scheiße und bla nennen.

    @Benny: Bitte weiterhin über den Tellerrand blicken und wenn große Messen oder sonstiges anstehen auch fleißig darüber berichten.

    • Steve8178

      Dominik, in allen Ehren, aber ein BMW hat keine Kiemen sondern schon Jahrzehntelang NIEREN.

      Mir persönlich gefällt z.b. der Single Frame Grill überhauptnicht. Da taugt mir Mercedes 10 mal mehr, aber das ist eben Ansichtssache. 😉

      • Dominik

        I feel sorry, sind natürlich Nieren :))
        Keine Ahnung wie ich gestern auf Kiemen kam… ?

    • inlinesix

      Dom, du hast so recht. So empfinde ich das auch. Alles von BMW ist hier supertoll und Audi ist Einheitsbrei. (Also ich habe Schwierigkeiten den 5er vom 7ner zu unterscheiden, Seitenlinie.) Meiner Meinung, und ich habe sie schon mal geäussert gibt es hier in Teilen eine Audi-Paranoia.
      Ich finde das Quattro Konzept hervorragend, den E-Tron Spyder noch besser und ich mag auch den A7 (schau ich mir Morgen in Natura an, hat Händler-Premiere). Und das obwohl ich 3er BMW fahre.

  • Mich erinnern die Seitenlinie und das Heck übrigens ein wenig an den VW Corrado, den ich damals gar nicht schlecht fand. Ansonsten muss ich auch sagen, dass man hier tatsächlich mal versucht hat ein wenig von dem ewig gleichen Audi Look wegzukommen. Trotzdem finde ich die Studie ist jetzt nicht irgendwie so der große Überflieger. Wenn sie jetzt noch gesagt hätten, verbraucht nur 3l auf 100 km, dann wäre es Vorsprung durch Technik…

  • Thomas1

    Warum macht Audi immer so ein Geschiss um ihren “quattro” Von anderen Herstellern
    gibt es auch Allradler und erfunden haben sie ihn ja auch nicht mal.

    • … tja, das ist halt der einzige Erfolg auf den sie sich historisch berufen können. lol

  • 12345

    ich dachte, diese seite heißt “Bimmertoday, die Welt von BMW”….dann muss ich mir so einen bullshit nut spoiler anschauen.

    die spitze des eisbergs ist es jedoch so ein ding in einem satz mit dem M1 Hommage zu nennen, aber gut………amateure.

  • Lennardt

    Hab den Wagen jetzt einige Zeit sacken lassen und muss sagen, dass er auf Anhieb zwar nicht der schönste Audi ist, aber ich zumindest vom Design nicht gelangweilt bin, von daher würde ich ihn schon als gelungen betrachten.

  • 12345

    Das Konzept ist übrigens so gut, dass es jetzt gebaut wird: http://www.autobild.de/artikel/audi-quattro-concept-1272082.html

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden