BMW ALPINA B5 BITURBO – Mit über 300 km/h durch die Steilkurve

BMW 5er | 28.09.2010 von 26

Einmal im Jahr lädt die Zeitschrift auto motor und sport die Sportwagenelite zum Highspeedtest in die italienische Region Apulien. Dort befindet sich die 12,5 km …

Einmal im Jahr lädt die Zeitschrift auto motor und sport die Sportwagenelite zum Highspeedtest in die italienische Region Apulien. Dort befindet sich die 12,5 km lange Pista di Nardò, eine kreisförmige Hochgeschwindigkeitsteststrecke.

Die aktiven Gäste bei dem alljährlichen Meeting sind Sportwagen und Supersportwagen, aber auch regelmäßig unscheinbare blau lackierte bayrische Limousinen aus Buchloe. ALPINA trat dieses Jahr nunmehr zum vierten Mal mit einem Modell an, um die proklamierte Höchstgeschwindigkeit jenseits von Porsche und Maserati zu beweisen. In der Vergangenheit war es dabei nicht ungewöhnlich, wenn die Modelle deutlich schneller waren als im Prospekt angegeben.

ALPINA_B5_Nardo

Dieses Jahr mogelte sich also die brandneue BMW ALPINA B5 BITURBO als biedere Businesslimousine unter das Feld von Ferrari 458, Lamborghini Superleggera und Mercedes SLS. Bei nächtlichen 35 Grad Celsius im Stiefelabsatz von Italien fuhr der Super-5er auf die Piste.

Unabgeregelte 307 km/h sind in den Fahrzeugpapieren eingetragen und diesen Wert galt es zu erreichen oder besser noch zu überbieten. Können die 507-Bi-Turbo- PS den leer 1.920 kg schweren und nochmals in den Außenabmessungen gewachsenen 5er der F10-Generation unter den schwülen Bedingungen wirklich in diese Geschwindigkeitsregionen katapultieren?

Aber ja, sie können. In seinem zweiten Turn fuhr der B5 BiTurbo ganz easy und unauffällig fast 6 km/h mehr als angeben. Um genau zu sein: 312,6 km/h und damit 5,6 km/h. Und dabei wurden keine Taschenspielertricks in Form von abmontierten Außenspiegeln, abgeklebten Karosseriefugen oder speziellen Radverkleidungen angewandt.So wie dort in Nardò die Höchstgeschwindigkeit mit einem Straßenkonformen Wagen erfahren wurde, kann es der glückliche Besitzer auf der deutschen Autobahn ebenfalls gleichtun.

Im Rahmenprogramm des Highspeedtestes wurde auch die Beschleunigungsleistung ermittelt. Der neue ALPINA B5 zeigt sich dort ebenso potent:

0-100 km/h in 4,76 s
0-200 km/h in 15,23 s
0-300 km/h in 55,94 s.

Das Schönste am Wagen ist zweifelsohne seine Seriosität und zurückhaltende und gediegene Erscheinung. Die geringe Stückzahl im dreistelligen Bereich sichert ihm ebenfalls Exklusivität, die manchen Sportwagen als Massenprodukt erscheinen lassen. Welche Veränderungen der ALPINA B5 BITURBO von seinem Ausgangsprodukt, dem BMW 550i F10, erfuhr, könnt ihr übrigens bald in einem ausführlichen Artikel auf dieser Seite nachlesen.

(Bildquelle: Alpina-Automobiles.com)

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden