Kooperation zwischen BMW und Saab / Spyker am Mittwoch offiziell?

Gerüchte | 27.09.2010 von 10

Nachdem Mitte Juni erste Gerüchte um eine mögliche Zusammenarbeit von BMW mit dem schwedischen Automobilbauer Saab aufgetaucht waren, war es einige Monate lang still auf …

Nachdem Mitte Juni erste Gerüchte um eine mögliche Zusammenarbeit von BMW mit dem schwedischen Automobilbauer Saab aufgetaucht waren, war es einige Monate lang still auf diesem Gebiet. Heute erhalten die Gerüchte offenbar neue Fahrt, weil die berühmten gut informierten Kreise beider Unternehmen erneut über eine solche Zusammenarbeit gesprochen haben.

Angeblich könnte es schon am Mittwoch eine Pressekonferenz in Schweden geben, auf der eine Kooperation bekanntgegeben wird. Saab könnte dann Motoren, Getriebe und andere Elemente des Antriebsstrangs von BMW respektive MINI erhalten, um seine neuen Modelle mit modernster Technik ausstatten zu können. Die BMW Group hat in den letzten Jahren immer wieder über derartige Geschäfte verhandelt, mit Ausnahme der PSA-Kooperation kam es aber nie zu spruchreifen Vereinbarungen.

Saab-9-5

Profitieren könnte hier vor allem ein neuer Kleinwagen, der sich technisch eng an den MINI anlehnen könnte. BMW würde so noch größere Stückzahlen generieren, was die Einkaufspreise senkt, und natürlich würden sich auch die Entwicklungskosten bei mehr verkauften Einheiten schneller armotisieren.

Ob auch für die großen Limousinen der Schweden Technik von BMW Bestandteil des Vertrages ist, ist derzeit noch völlig unklar. Prinzipiell wären aber sicherlich auch die Reihensechszylinder-Triebwerke aus München interessant – da die Motoren zumindest im neuen Saab 9-5 quer eingebaut werden, wäre eine Zusammenarbeit hier aber schwieriger umzusetzen als bei Komponenten von MINI.

Laut niederländischen Medien wird BMW-Vertriebschef Ian Robertson schon bald nach Schweden reisen, um die prinzipiell fertigen Verträge zu unterzeichnen. Wir werden versuchen, in Paris weitere Details zu diesem Thema in Erfahrung zu bringen und halten euch natürlich auf dem Laufenden.

(Quelle: Focus.de / Bild: Saab)

  • TheRealDaniel

    kurzes OT: der neue 9-5 sieht auf der Straße richtig gut aus. Mit BMW-Antrieb drunter wäre das ein feines Auto. OT aus. 🙂

    • BMWfan

      stimmt… ist das ein Frontkratzer?

  • Andreas1984

    Größtenteils Frontkratzer. Teilweise gibt’s auch Allrad. Ist aber – glaub ich – Haldex. Also dieses Zeugs, was auch Audi/VW in Golf, A3, Passat etc. verbauen.

    • TheRealDaniel

      Denk ich auch, auf jeden Fall kein Permanent-Allrad. Das System aus dem Insignia OPC wäre natürlich was Feines. Oder gleich den xdrive. 🙂

  • Steve8178

    Sagt mal, sind das nicht die Felgen vom 3er Ed-Modell??

  • Lennardt

    Ui Saab hab ich immer als Negativgeschäftsführung bezüglich Gewinnabwurf/Kosten im Kopf.. Klingt aber eher nach einer Motorenabnahme von Saab als wirklich eine technische Kooperation zum Glück.

    • TheRealDaniel

      Auf jeden Fall ein reiner Ankauf, keine Zusammenarbeit. Bezüglich Saab und Gewinn: ich denke einfach, Saab wurde von GM völlig falsch geführt, keine neuen Modelle, teils miese Technik und Innenausstattung aus den billigen Großserienmodellen… das funktioniert nicht bei einer anspruchsvollen Kundschaft aus 900er Zeiten. Bei Volvo ist es doch ganz ähnlich verlaufen, wobei die sich gott sei Dank langsam wieder fangen.
      Mit Saab ist durchaus Profit möglich, mal abwarten, wie Spyker sich anstellt. Auf jeden Fall ist der Ankauf von BMW-Technik ein richtiger Schritt!!

      • Lennardt

        GM ist auch so das fieseste was an Übernahme passieren kann wies scheint. Die ganzen Opelspielereien wie kein Verkauf auf dem asiatischen Markt ist schon traurig

  • Polaron

    Die veralteten Vierzylinder-Sauger der BMW-Group kämen bei einer Kooperation aber wohl nicht in Frage oder?

    • TheRealDaniel

      Vielleicht liegen noch ein paar im Lager, die BMW loswerden möchte… 🙂

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden