Sehenswertes Video zum 555 PS starken V8 BiTurbo-Triebwerk S63

BMW M | 26.09.2010 von 13

Auch wenn das Triebwerk von BMW X5 M & BMW X6 M auf einem “normalen” Motor der BMW AG basiert (N63, bekannt aus BMW 750i …

Auch wenn das Triebwerk von BMW X5 M & BMW X6 M auf einem “normalen” Motor der BMW AG basiert (N63, bekannt aus BMW 750i & Co.), stellt der 555 PS starke V8 ein beeindruckendes Stück Technik dar. Dank zweier im V der Zylinderbänke untergebrachter Turbolader, die beide nach dem TwinScroll-Prinzip arbeiten und somit sowohl bei niedriger als auch bei hoher Abgasmenge effektiv arbeiten können, leistet der Achtzylinder mit 4,4 Litern Hubraum 555 PS, was die mit ihm bestücken Modelle zu den aktuell stärksten BMW überhaupt macht.

Auf die Funktionsweise des komplexen Triebwerks sind wir bereits vor einiger Zeit ausführlich eingegangen und unseren Artikel zum intern S63 genannten Triebwerk der M GmbH können wir Interessierten natürlich auch heute noch empfehlen. In England ist nun ein kurzes Video aufgetaucht, das uns einen netten Einblick in die Entwicklungs- und Testphase sowie den Aufbau des Triebwerks gibt. Natürlich ist in der Kürze des Videos keine Zeit für zu viele Details, aber dennoch ist der Clip nicht uninteressant.

P90045749

Im Video sehen wir die Herstellung der ersten Motor-Prototypen, die noch von Hand stattfindet. Hier zählt vor allem die langjährige Erfahrung und hohe Präzision der Mitarbeiter, die bereits hunderte Motoren zusammengesetzt haben und genau wissen, auf welche Details es ankommt.

Der fertig montierte Motor muss sich dann auf dem Motorenprüfstand bewähren und immer wieder die Strecke des Handling-Parcours in Aschheim bewältigen. Somit wird sichergestellt, dass alle Lastzustände des Triebwerks erprobt werden und der Motor auch dauerhafte Belastung verkraften kann.

In absehbarer Zeit werden wir sogar eine noch stärkere Variante des S63 erleben, denn in der neuen BMW M5 Limousine (F10) sowie in BMW M6 Coupé (F13) und Cabrio (F12) wird ebenfalls ein solcher Achtzylinder arbeiten. Allerdings wird der Motor in dieser Umgebung beinahe 600 PS leisten und somit für noch mehr Vortrieb sorgen.

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden