BMW wird Automobilpartner des Deutschen Eishockeybundes DEB

Sonstiges | 31.08.2010 von 5

BMW baut sein Engagement im Wintersport weiter aus: Ab sofort gehört auch der Deutsche Eishockeybund DEB zu den Partnern der BMW Group. Als offizieller Automobilpartner …

BMW baut sein Engagement im Wintersport weiter aus: Ab sofort gehört auch der Deutsche Eishockeybund DEB zu den Partnern der BMW Group. Als offizieller Automobilpartner des DEB und der Nationalmannschaft stellt BMW insgesamt 15 Fahrzeuge zur Verfügung, die von den DEB-Offiziellen und Bundestrainer Uwe Krupp bewegt werden dürfen – darunter mehrere BMW 5er Gran Turismo (F07) und BMW 3er Touring (E91 LCI).

Nach der Partnerschaft mit dem deutschen Bob- und Schlittenverband BSD sowie der Zusammenarbeit mit dem US-Wintersport-Team stellt die Verbindung zum DEB bereits die dritte Werbepartnerschaft mit einem wichtigen Wintersport-Verband in kurzer Zeit dar.

P90065916

Karsten Engel (Leiter Vertrieb Deutschland): “Gerne unterstützen wir als offizieller Automobilpartner den Deutschen Eishockey-Bund. Die Partnerschaft ist ein weiterer Baustein der Wintersport-Offensive von BMW Deutschland und ergänzt unsere Kooperationen  mit dem Bob- und Schlittenverband  sowie unsere Aktivitäten im Biathlon und Langlauf.”

Martin Thiel (Leiter Vertrieb Handelsorganisation BMW Deutschland): “Die Eishockey-Weltmeisterschaft 2010 in Deutschland hat bewiesen, dass der Sport ein Publikumsmagnet ist. Die Herzen vieler BMW Fahrer schlagen für den Sport und die Mannschaft um Bundestrainer Uwe Krupp. BMW Deutschland unterstützt mit dieser Partnerschaft einen sehr dynamischen und emotionalen Sport. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Deutschen Eishockey-Bund.”

Franz Reindl (Generalsekretär des Deutschen Eishockey-Bundes): “Wir sind sehr stolz auf diese Kooperation. BMW ist eine weltbekannte und hochattraktive Premium-Marke, die für Wettbewerbsgeist und Dynamik steht. Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft, sie erweitert das Spektrum unserer Sponsoren um eine besonders ansprechende Facette. Wir bedanken uns bei BMW für die umfassende Unterstützung.”

  • Dominik

    Jetzt fehlt nur noch Fußball… 😉

  • Phillipp

    Die sind im Fußball als Sponsor aktiv.

  • Lennardt

    Fußballsponsor halte ich für echt unklug. Bei St. Pauli und Mini passts einfach weil beides Kultstatus genießt, aber BMW an sich sollte sich bei Münchner Vereinen (dafür gibts aber z.B. allgemein zu viele Bayernhasser..) oder garnicht engagieren finde ich.

  • Marco83

    Tschja, BMW hätte sich ja laut eines Berichts des SPIEGELS nur “allzu blöde” angestellt, hatten angeblich mal ein Angebot vom FC Bayern München auf dem Tisch liegen und Audi hätte es Ihnen dann kurzerhand “weggeschnappt”… 🙂

    Na alles klar SPIEGEL, Ihr müsst es ja wissen ! 🙂

    • Thomas1

      Die Werbewirksamkeit durch Audi beim FCB stelle ich mal in Frage. Denn mit Ausnahme das ein paar Prolls mit einem R8 rumdüsen, hällt sich Audi ja eher im Hintergrund.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden