Welches Concept Car sehen wir auf dem Pariser Salon Ende September?

BMW 6er | 18.08.2010 von 12

Der Pariser Automobilsalon öffnet seine Pforten Anfang Oktober, aber bereits am letzten September-Tag darf die Presse das Messegelände betreten und sich ein Bild von den …

Der Pariser Automobilsalon öffnet seine Pforten Anfang Oktober, aber bereits am letzten September-Tag darf die Presse das Messegelände betreten und sich ein Bild von den Neuheiten der ausstellenden Hersteller machen. Auch wir werden in Paris vor Ort sein und von einer der wichtigsten Automessen des Jahres berichten, natürlich wie gewohnt mit den Schwerpunkten BMW, MINI und Rolls Royce.

Bereits seit einiger Zeit wissen wir, dass BMW in Paris ein weiteres Concept Car vorstellen will, das sich thematisch relativ nah am Concept Gran Coupé bewegt. Während das Gran Coupé ein seriennaher Ausblick auf die viertürige Variante der neuen 6er-Generation ist, soll in Paris ein weiteres Modell der 6er-Reihe vorgestellt werden. Nach unseren Informationen werden wir das Cabrio mit der internen Bezeichnung F12 noch in diesem Jahr in voller Pracht zu sehen bekommen, allerdings nicht in Paris.

BMW-6er-Shooting-Brake-AutoExpress

Die britische Auto Express bringt nun die Variante ins Spiel, dass es sich bei der Paris-Studie um eine Art 6er Touring handeln könnte, also einen zweitürigen Shooting Brake. Auch wenn der Entwurf durchaus interessant ist, erinnert er uns doch stark an einen BMW 1er Dreitürer und strahlt wenig von der speziellen Aura aus, die die Fahrzeuge der 6er-Reihe normalerweise auszeichnet. Die nächste Generation der 1er-Reihe könnten wir uns in dieser Form allerdings sehr gut vorstellen.

Nach unseren Informationen werden wir in Paris aber ohnehin ein anderes Fahrzeug zu sehen bekommen, nämlich eine sehr seriennahe Studie zum Thema BMW 6er Coupé F13. Ähnlich wie beim viertürigen Gran Coupé (F06) dürfte auch die zweitürige Coupé-Studie im Großen und Ganzen das Serienfahrzeug vorwegnehmen und uns insofern fast vollständig verraten, was wir in der ersten Jahreshälfte 2011 aus München zu erwarten haben.

Zunächst werden sowohl das Cabrio als auch das Coupé vom bekannten V8 Biturbo N63 befeuert, der es im neuen BMW 650i auf etwas mehr als die bekannten 407 PS bringen könnte. Bereits relativ kurz nach Marktstart soll außerdem das Allradsystem xDrive verfügbar sein. Weitere Motorisierungen werden mit der Zeit nachgereicht, zunächst in Form des BMW 635i mit Reihensechszylinder, später auch in Form von mindestens einem Diesel-Triebwerk.

(Entwurf: Auto Express)

  • Fabian Vogt

    Also, dieses… Ding sieht für mich aus wie der nächste 1er Dreitürer.

  • max

    also mir würde der so als 1er sehr gut gefallen..

  • Mitch

    warum soll auch nicht der nächste 1er hier als CC zu sehen sein?
    zusammen mit 3Zylinder Motor…

    den 6er kenn wir doch schon (letztes CC)

  • Tim

    So sehe der 1 schon ganz gut aus. Ich finde nur die Reifen sind ein bisschen groß. Auch die Ladekante ist zu hoch finde ich. Aber die Auspuffrohre sehen sehr gelungen aus. Wird es in der nächsten 1 Generation HUD geben??

  • Mitch

    relativ betrachtet entspricht die Höhe der Ladekante des CC der des jetzigen 1er.
    Nur anders design. Möglich ist es.
    Die Reifen sind bei CC immer größer

  • Tim

    Weis man schon was genaueres ob es den M- Ableger bei der nächsten generation in allen Variationen gibt???????

  • @Benny

    Bei bmw.de geht jetzt der 535d und das M-Paket zu konfigurieren.

    • mb81

      und er kostet tatsächlich über 6TEUR mehr als der 535i…krass wer kauft den?

  • Nun, bei real ca. 3 l / 100km Mehrverbrauch 535i 535d spart man beim 535d fast 5000 EUR auf 100.000 kilometer, außerdem beschleunigt er schneller UND er hat schon die Automatik dabei, die beim 535i nochmal 2200 EUR kostet. Allerdings kostet der 535d ein paar Euronen mehr Steuern, aber sonst spart man, und unter dem Strich ist er dann sogar das günstigere Auto.

    • Cecotto

      wer das geld für eine solche anschaffung zur verfügung hat, denkt nicht über ersparinsse im bereich von max 5000€ über 100.000 kilometer nach. daist es eine emotionale entscheidung, mag ich lieber einen diesel oder einen benziner, d.h. reichweite vs. emotionalität.

  • Vollkommen richtig, allerdings denke ich wird der 535i nur wenige Freunde finden, die Diesel sind einfach zu gut. Selbst ein 530d mit über 50 PS weniger ist von 0-100 nur 0,2 Sekunden langsamer, und darüber zieht er gnadenlos weg, von einem 535d ganz zu schweigen. von 80-120 nimmt der 530d dem 535i schon fast 1 Sekunde ab, das sind Welten, wenn man bedenkt dass der 535i über 300 PS hat. Das einzige was für die Benziner noch spricht ist der Sound, wobei der “alte” E60 535d auch schon gut klang, gerade wenn er getreten wurde.

    Aber wie alles im Leben: Geschmackssache 🙂

  • Chris

    Nette Studie – gefällt mir.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden