MINI hat die jüngsten Neuwagenkunden Deutschlands

MINI | 16.08.2010 von 5

Eine interessante Studie des Autoforschungszentrums der Universität Duisburg-Essen dürfte viele Menschen in ihren Vorurteilen bestätigen: Neuwagenkäufer werden immer älter und die Kundschaft von Mercedes ist …

Eine interessante Studie des Autoforschungszentrums der Universität Duisburg-Essen dürfte viele Menschen in ihren Vorurteilen bestätigen: Neuwagenkäufer werden immer älter und die Kundschaft von Mercedes ist nicht unbedingt die Jüngste. Selbstverständlich soll an dieser Stelle kein Urteil darüber gefällt werden, welches Alter der Kundschaft “besser” oder “schlechter” ist, es soll lediglich das Ergebnis der Studie kommuniziert werden.

Die älteste Kundschaft hatte in den ersten sechs Monaten des Jahres 2010 die Marke Jaguar, deren Käufer auf durchschnittlich 56,5 Jahre kamen. Auf Position zwei folgt Mercedes mit einem Schnitt von 56,1 Jahren, womit beide Marken deutlich über dem Durchschnitt 50,8 Jahren lagen. Der Gesamtschnitt steigt seit Jahren an und verdeutlicht, dass immer weniger junge Kunden Neuwagen kaufen und stattdessen lieber auf die deutlich günstigeren Gebrauchtwagen zurückgreifen.

P90048591

Die BMW-Kundschaft hatte ein Durchschnittsalter von 52,0 Jahren und lag damit ebenfalls über dem Durchschnitt, der naturgemäß vor allem von den Volumenmarken bestimmt wird. Volkswagen als wichtigster deutscher Hersteller liegt mit 50,7 Jahren extrem nah am bundesweiten Durchschnitt, Ford kommt auf ein relativ junges Durchschnittsalter von 47,8 Jahren.

Keine Überraschung gibt es bei der Marke mit den jüngsten Kunden, denn hier konnte sich mit MINI eine Marke platzieren, die seit ihrer Wiedergeburt im Jahr 2001 ein betont jugendliches Image pflegt und außerdem Fahrzeuge anbietet, die sich mehrheitlich für Singles und junge Paare eignet. Mit der Einführung des Countryman könnte die Marke auch für Familien attraktiver werden, was dann wohl auch zu einem Anstieg des durchschnittlichen Kundenalters führen dürfte. In den ersten sechs Monaten waren die Neuwagen-Kunden der Marke durchschnittlich 44,7 Jahre alt.

Der Anteil von Neuwagenkäufern unter 40 Jahren lag insgesamt nur noch bei 20,2 Prozent und damit über drei Prozent unter dem Wert von 2006. Stattdessen steigt der Anteil älterer Kundschaft weiter an, im Betrachtungszeitraum waren 11,3 Prozent der Kunden über 70 Jahre alt. Damit spiegelt sich auch hier das höhere Durchschnittsalter der Bevölkerung wieder und es ist klar, dass sich die Hersteller diesem Trend nicht auf Dauer entziehen können und ihre Fahrzeuge auch für ältere Menschen attraktiv gestalten müssen.

(Quelle: dpa via Zeit.de)

  • mb_81

    wo liegt ingolstadt?

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden