Bis Ende August: Sixt vermietet in München historische BMWs

Sonstiges | 5.08.2010 von 1

Wer schon immer einmal eine echte BMW Isetta oder einen BMW Z1 Roadster fahren wollte, erhält nun im Raum München die Gelegenheit dazu. Zur Eröffnung …

Wer schon immer einmal eine echte BMW Isetta oder einen BMW Z1 Roadster fahren wollte, erhält nun im Raum München die Gelegenheit dazu. Zur Eröffnung einer neuen Station in der Anni-Albers-Straße 11 in München-Schwabing kooperiert der Autovermieter Sixt mit dem BMW Museum und bietet drei historische Fahrzeuge aus der Geschichte des Konzerns als Leihwagen an.

Neben der Isetta, die auf Basis einer Idee des Italieners Renzo Rivolta zwischen 1955 und 1962 vom Band lief und für das Überleben der Marke BMW in diesen Tagen unverzichtbar war, kann man auch den BMW Z1 und den BMW 1802 ausleihen. Der BMW Z1 wurde von 1989 bis 1991 gebaut und war auf lediglich 8.000 Exemplare limitiert, was einen Ausflug mit dem Roadster normalerweise deutlich erschwert. Beim BMW 1802 handelt es sich um einen Ableger der 02er-Baureihe mit 1,8 Litern Hubraum. Die Aktion ist befristet bis zum 31. August und es dürfte auf jeden Fall empfehlenswert sein, die historischen Fahrzeuge im Vorfeld zu reservieren beziehungsweise die Verfügbarkeit telefonisch abzusprechen.

BMW-Isetta-Sixt-02
Die Isetta lädt ein zur Probefahrt

(Quelle: meinklassiker.com / Bilder: BMW)

One response to “Bis Ende August: Sixt vermietet in München historische BMWs”

  1. […] beim Spot zu Ehren des Autovermieters Sixt wohl auf die langjährige Partnerschaft oder auf das Vermieten historischer Fahrzeuge durch Sixt […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden