24h Spa: BMW liegt auch am Morgen an der Spitze

Motorsport | 1.08.2010 von 0

Wie immer bei einem 24 Stunden-Rennen war auch die Nacht in Spa-Francorchamps besonders spannend und es ist umso erfreulicher, dass der BMW M3 GT2 mit …

Wie immer bei einem 24 Stunden-Rennen war auch die Nacht in Spa-Francorchamps besonders spannend und es ist umso erfreulicher, dass der BMW M3 GT2 mit der Startnummer auch nach Anbruch des neuen Tages noch an der Spitze des Feldes liegt. Auch nach mittlerweile über 18 Stunden läuft der BMW von Dirk Müller, Dirk Adorf und Dirk Werner wie ein Uhrwerk und wird derzeit von zwei Porsche 911 verfolgt, bevor auf dem vierten Platz der zweite BMW M3 GT2 mit der Startnummer 78 folgt.

Uwe Alzen, Jörg Müller und Pedro Lamy konnten in der Nacht einige Positionen gutmachen, obwohl es zu Beginn der Nacht kurz technische Probleme gab, und liegen nun auf der vierten Position. Sie profitierten von einem Unfall zwischen dem an zweiter Position fahrenden Ferrari F430 GTC und einem Audi R8 LMS. Dabei haben sie momentan 9 Runden Rückstand auf den führenden BMW, aber auch sieben Runden Vorsprung auf die nächsten Verfolger in einem Audi R8 LMS.

P90064786

Pedro Lamy (Startnummer 78): “Der Regen zu Beginn der Nacht hat es uns nicht einfach gemacht. Es war nicht richtig nass, aber auch noch lange nicht richtig trocken. Ich habe es relativ früh auf Slicks versucht, habe aber zu Beginn einiges an Zeit eingebüßt. Zwei technische Probleme haben uns zurückgeworfen, aber im Verlauf der Nacht konnten wir uns im Trockenen schon wieder bis auf Platz fünf vorarbeiten. Diese Aufholjagd wollen wir fortsetzen.”

Dirk Adorf (Startnummer 79): “Bei meinen ersten Stints in der Nacht war es äußerst schwierig. Die Bedingungen waren eigentlich genau so, wie man sie sich als Fahrer nicht wünscht. Nachdem es wieder trocken wurde, konnten wir unsere Position an der Spitze festigen. Es hat Spaß gemacht, in der Morgendämmerung zu fahren. Ich bin gespannt, was die kommenden Stunden bringen.”

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden