WTCC: BMW startet in Brünn aus der zweiten Reihe

Motorsport | 31.07.2010 von 1

Nach einem interessanten Qualifying geht BMW Motorsport morgen aus der zweiten Reihe in die WM-Läufe in Brünn. Dabei steht mit Colin Turkington ein Privatfahrer auf …

Nach einem interessanten Qualifying geht BMW Motorsport morgen aus der zweiten Reihe in die WM-Läufe in Brünn. Dabei steht mit Colin Turkington ein Privatfahrer auf dem dritten Platz, der wie schon bei den Läufen zuvor von der niedrigeren Gewichtsstrafe für seine ältere Version des BMW 320si WTCC profitiert. Auf dem vierten Platz steht mit Augusto Farfus der erste Werkspilot. Der Brasilianer konnte das teaminterne Duell gegen den mehrfachen Weltmeister Andy Priaulx klar für sich entscheiden.

Priaulx hatte Probleme damit, die Geschwindigkeit seines BMW im entscheidenden Moment in eine ideale Rundenzeit umzusetzen und geht morgen nur vom elften Startplatz ins Rennen. Allerdings hat der Engländer von der Kanalinsel Guernsey schon oft bewiesen, dass er sich auch von solchen Startplätzen auf den achten Platz nach vorn kämpfen und somit eine ideale Ausgangsposition für den zweiten Platz erarbeiten kann.

P90064709

Bart Mampaey (Teamchef): “Wir haben bei diesem Ergebnis gemischte Gefühle. Während Augusto heute das Maximum aus dem Fahrzeug herausholen konnte, hat Andy die Qualifying-Einheit denkbar knapp verpasst. Verantwortlich dafür war ein Fehler im dritten Sektor bei seinem zweiten Versuch. Das ist natürlich sehr schade. Wir müssen noch viel Arbeit investieren, um am Sonntag ein gutes Ergebnis zu erreichen und BMW nach Möglichkeit den 50. Rennsieg in der WTCC bescheren zu können.”

Augusto Farfus: “Grundsätzlich bin ich mit meinem Qualifying zufrieden, da ich alles aus dem Auto herausholen konnte, was derzeit möglich ist. Wir müssen aber festhalten, dass uns zur Spitze auch hier ein Stück fehlt. Dennoch sollte morgen im ersten Rennen ein Podestplatz möglich sein. Insgesamt müssen wir uns aber weiter steigern, um in der Meisterschaft noch ein Wort mitreden zu können.”

Andy Priaulx: “Natürlich bin ich mit dem Verlauf des Qualifyings überhaupt nicht zufrieden. Wegen eines Fehlers auf meinem zweiten Satz Reifen habe ich Q2 verfehlt. Dass ich enttäuscht bin, versteht sich von selbst. Jetzt müssen wir uns darauf konzentrieren, im ersten Rennen so weit wie möglich nach vorn zu fahren, um viele Punkte mitnehmen zu können. Das ist mir in dieser Saison schon einige Male gelungen.”

Colin Turkington: “Platz drei ist natürlich eine tolle Ausgangslage für die Rennen morgen. Wir haben uns in jeder Session gesteigert, und ich habe schnell meinen Rhythmus auf dieser Strecke gefunden, obwohl ich zuvor noch nie in Brünn gefahren bin. Nun freue ich mich auf Sonntag.”

  • Steve8178

    Es ist schade, das hier immer wieder BMW den depperten Spielt mit ihren Benzin Sauger gegen Turbo Diesel. Hoffe das wird sich bald ändern.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden