WTCC: BMW Motorsport möchte Erfolgsserie in Brünn ausbauen

Motorsport | 29.07.2010 von 0

Nach zuletzt erfreulichen Ergebnissen möchte BMW Motorsport die Serie von Erfolgen im tschechischen Brünn ausbauen und weiter fleißig Punkte für die beiden Weltmeisterschafts-Wertungen sammeln. Der …

Nach zuletzt erfreulichen Ergebnissen möchte BMW Motorsport die Serie von Erfolgen im tschechischen Brünn ausbauen und weiter fleißig Punkte für die beiden Weltmeisterschafts-Wertungen sammeln. Der Idee des Teams, von den unterschiedlichen Gewichtseinstufungen der verschiedenen Varianten des BMW 320si WTCC zu profitieren, wurde von der FIA ein Riegel vorgeschoben. Nachdem man in England zunächst mit einer älteren und daher erheblich leichteren Variante aus der Box gerollt war, musste man später wieder mit der neuesten und schwersten Version antreten.

Dennoch konnte Andy Priaulx von der umgekehrten Startreihenfolge im zweiten Lauf profitieren und einen Sieg einfahren. Nun hofft man, auch in Brünn gut auszusehen und geht davon aus, dass die Strecke gut zum einzigen Hecktriebler im Feld passt. Von den insgesamt acht Rennsiegen in Brünn gingen immerhin sechs an BMW-Piloten und im letzten Jahr konnten sich Augusto Farfus und sein jetziger Teamkollege Andy Priaulx sogar eine Doppel-Pole sichern. Mit einem solchen Erfolg ist in diesem Jahr nicht zu rechnen, denn die Wettbewerber von Chevrolet und Seat dürften zumindest im Qualifying schneller sein.

P90064185

Bart Mampaey (Teamchef): “Der BMW 320si WTCC ist in Brünn bisher immer gut zurechtgekommen. Entscheidend wird dennoch unsere Performance im Qualifying sein. Dort waren wir zuletzt nicht so stark wie am Sonntag in den Rennen. Wir werden hart dafür arbeiten, damit unsere Reifen auf der einen schnelle Runde besser funktionieren. Auch der fliegende Start ist traditionell schwierig für uns. Wenn es uns jedoch gelingt, nach der ersten Runde in aussichtsreicher Position zu liegen, dann werden Andy und Augusto angreifen können. Der Kurs in Brünn bietet einige gute Möglichkeiten zum Überholen.”

Augusto Farfus: “Ich habe in Brünn 2009 einen Fehler gemacht, der mich viele Punkte gekostet hat. Diese Scharte möchte ich auswetzen. Mein Ziel lautet, wieder auf der Poleposition zu stehen und dann beide Rennen mit einem Top-Ergebnis abzuschließen. Dass Brünn für den BMW 320si WTCC ein gutes Pflaster ist, hat sich in der Vergangenheit mehr als einmal gezeigt. Ich mag diesen Kurs sehr.”

Andy Priaulx: “Ich bin sehr gespannt auf die Rennen in Brünn. Die Strecke kommt uns definitiv entgegen, aber ich lasse mich dadurch nicht unter Druck setzen. Es bringt nichts, sich vor einem Wochenende ein bestimmtes Ergebnis vorzunehmen. Die Konkurrenz ist weiterhin sehr stark, Yvan Muller hat seine Führung in der Fahrer-WM auch in Brands Hatch weiter ausgebaut. Aber wer weiß, vielleicht bleibt auch er ja einmal ohne Punkte, so wie es bei mir in diesem Jahr schon zwei Mal der Fall gewesen ist. Ich konzentriere mich auf meine Arbeit und möchte in Brünn so viele Punkte wie möglich sammeln.”

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden