BMW Group unterstüzt Olympisches Komitee der USA (USOC)

News | 26.07.2010 von 0

Wenige Tage nach der Verkündung der Partnerschaft mit dem deutschen Bob- und Schlittenverband BSD gibt es heute schon die nächste Bekanntgabe rund um den Sport. …

Wenige Tage nach der Verkündung der Partnerschaft mit dem deutschen Bob- und Schlittenverband BSD gibt es heute schon die nächste Bekanntgabe rund um den Sport. Die Zusammenarbeit mit dem Olympischen Komitee der USA umfasst allerdings nicht nur den Wintersport in Form von Bob- und Skeletonsport, sondern auch der Eisschnelllauf, das Schwimmen und die Leichtathletik.

Neben einem Sponsoring in Millionenhöhe erhält das USOC auch Zugang zum technischen Know-How der BMW Group. Außerdem wird die BMW Group mit ihren Marken BMW, MINI und Rolls Royce der offizielle Mobilitätspartner des USOC sowie der US-Teams bei den olympischen und paralympischen Spielen 2012, 2014 und 2016. Außerdem wird BMW auch bei den nationalen Großveranstaltungen der vier Sportverbände vor Ort sein und die Marke präsentieren.

BMW-Partnerschaft-USOC

Jack Pitney (Vize-Präsident Marketing BMW Nordamerika): “Als Unternehmen, das sich Freude, Leistung und Effizienz verschrieben hat, ist die BMW Group ein überaus passender Partner für das USOC. Die Mission des USOC, ein dauerhaft hohes Wettbewerbsniveau seiner Athleten zu erreichen und die amerikanische Bevölkerung zu begeistern, harmoniert perfekt mit unseren eigenen Werten. Wir wollen uns in vielerlei Hinsicht in die Partnerschaft einbringen und unseren Beitrag nicht nur auf ein finanzielles Sponsoring beschränken.
Wir freuen uns darauf, einige der weltweit führenden Ingenieure und Technologie-Experten in unseren Reihen sowie unsere enthusiastische Kunden- und Händler-Community mit den olympischen und paralympischen Athleten der USA zusammenzubringen und unsere Ressourcen in den kommenden sechs Jahren zur Verfügung zu stellen.”

Scott Blackmun (USOC Chief Executive Officer): “BMW ist eine starke Premium-Marke, die für ihren herausragenden Wettbewerbsgeist und ihre Dynamik bekannt ist – ganz so wie unsere US-Teams für Olympia und die Paralympics. Diese beiden voll und ganz auf Höchstleistung getrimmten Partner zusammenzuführen, wird den Top-Athleten Amerikas zu Gute kommen und bietet gleichzeitig den einzigartigen Wert, in die US Olympia- und Paralympics Mannschaften zu investieren. Wir bedanken uns bei der BMW Group für die umfassende Unterstützung unserer Sportler und der Olympischen Idee.”

Apolo Anton Ohno (Shorttrack-Läufer, erfolgreichster US-amerikanische Winterolympionike aller Zeiten): “Wirklich einmalig an BMW ist der Wille, mehr als finanzielle Unterstützung zu leisten und seine Ingenieure sowie Technologie-Experten mit dem Team USA zusammenzuführen, um die Trainingsprogramme weiter zu verbessern.”

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden