Hörprobe: Aktives Sounddesign im direkten Vergleich

Sonstiges | 7.06.2010 von 0

Wer sich unter unserem Artikel zum aktiven Sounddesign bisher nichts vorstellen konnte, dem können wir nun mit einem anschaulichen respektive anhörlichen Video unter die Arme …

Wer sich unter unserem Artikel zum aktiven Sounddesign bisher nichts vorstellen konnte, dem können wir nun mit einem anschaulichen respektive anhörlichen Video unter die Arme greifen. Zu sehen und zu hören sind die verschiedenen Soundprofile, die je nach Fahrzeugcharakter zum selben Motor gehören und das subjektive Empfinden der Fahrleistungen maßgeblich beeinflussen.

Es liegt auf der Hand, dass ein in zahlreichen Modellen eingesetztes Triebwerk wie der aufgeladene Reihensechszylinder im BMW 1er oder im BMW Z4 Roadster sportlicher als in einem BMW 7er klingen soll, weil es bei letzterem viel stärker auf Komfort und Gediegenheit ankommt als bei den dynamischeren BMW-Modellen. Das aktive Sounddesign trägt dazu bei, das subjektive Empfinden an die Fahrzeugcharakteristik anzupassen. Bei Modellen mit adaptiven Fahrwerken und sonstigen Möglichkeiten zum Wählender aktuell gewünschten Sportlichkeit lässt sich ebenfalls ein anderer Sound realisieren, um die gesteigerte Dynamik auch akustisch erlebbar zu machen.

BMW-Sounddesign-aktiv

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden