AutoBild nennt neue Details zum Megacity Vehicle / Project i

News | 5.06.2010 von 11

In der aktuellen Ausgabe der AutoBild finden sich eine ganze Reihe interessanter Informationen zum künftigen Megacity Vehicle von BMW, das ab 2013 im Werk Leipzig …

In der aktuellen Ausgabe der AutoBild finden sich eine ganze Reihe interessanter Informationen zum künftigen Megacity Vehicle von BMW, das ab 2013 im Werk Leipzig gebaut werden soll. Neben den bereits bekannten Eckpunkten wie Heckantrieb, Heckmotor, Carbon-Struktur, Elektroantrieb und optionalem Hybrid-Antrieb nennt die AutoBild auch Details zu verschiedenen Karosserievarianten.

Demnach soll es zunächst einen Zweitürer mit vier Sitzen geben, der rund vier Meter lang sein soll. Für die Hybrid-Variante mit Dreizylinder-Verbrennungsmotor nennt die AutoBild ein Gewicht von 950 Kilogramm und einen Verbrauch von nur 3 Litern pro 100 Kilometer. Der Verbrennungsmotor würde nur bei starker Beschleunigung sowie bei hohen Geschwindigkeiten zum Einsatz kommen, also nur dann, wenn er mit einem guten Wirkungsgrad arbeitet. Der Preis soll bei erschwinglichen 19.000€ liegen, was für einen Kleinwagen mit Carbon-Struktur und modernster Technik relativ preiswert wäre.

BMW-Megacity-Vehicle-MCV-Project-i-AutoBild

Besagter Zweitürer mit vier Sitzen soll außerdem als reines Elektroauto erhältlich sein und dann rund 30.000€ kosten. Dank des niedrigen Gewichts soll der Elektro-Stadtflitzer auf eine Reichweite von 150 bis 200 Kilometern kommen.

Neben dem Zweitürer mit vier Sitzen soll laut AutoBild auch noch ein Zweitürer mit zwei Sitzen kommen, der in der Liga des Smart ForTwo und des Toyota iQ spielen würde. Den größten Ableger könnte ein Viertürer mit fünf Sitzplätzen darstellen, der sich auch für Familien mit Kindern eignen würde.

Laut AutoBild plant BMW derzeit mit rund 150.000 Fahrzeugen pro Jahr. Damit wären die Modelle von Project i stückzahlenmäßig relativ deutlich unterhalb von MINI und BMW 1er angesiedelt, die jeweils auf über 200.000 Einheiten kommen. Dennoch macht die Zahl deutlich, wie ernst es den Münchnern mit dem Thema Megacity Vehicle ist und dass man sich von der internen Zielstellung, besser als alle Wettbewerber zu sein, durchaus auch hohe Verkaufszahlen verspricht – trotz des selbstbewussten Preises von zunächst rund 30.000€ für den elektrisch betriebenen Zweisitzer.

Noch mehr Infos und weitere Entwürfe zu den genannten Fahrzeugen findet ihr in der aktuellen Ausgabe der AutoBild (Nr. 22 / 2010).

(Entwurf & Infos: AutoBild)

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden