Bilder & Infos: Vorabtest zum BMW X3 F25 aus Spanien

News | 3.06.2010 von 29

Die spanischen Autotester von Elmundo hatten vor wenigen Tagen die exklusive Gelegenheit, den neuen BMW X3 F25 abseits der Straße auf Herz und Nieren zu …

Die spanischen Autotester von Elmundo hatten vor wenigen Tagen die exklusive Gelegenheit, den neuen BMW X3 F25 abseits der Straße auf Herz und Nieren zu prüfen. Dabei haben die Spanier auch eine ganze Reihe neuer Infos aufgetrieben, die für uns sehr interessant sind.

Demnach wird der neue BMW X3 zumindest zum Marktstart ausschließlich mit dem Allradantrieb xDrive zu haben sein, ein reiner Hecktriebler sei derzeit nicht geplant. Zum Marktstart wird es auf jeden Fall den BMW X3 xDrive20d mit einem 2,0 Liter-Vierzylinder-Diesel mit 184 PS sowie den BMW X3 xDrive35i mit dem bekannten 3,0 Liter-Sechszylinder-Benziner mit TwinScroll-Lader und 306 PS geben.

2011-bmw-x3-test-drive-1

Etwa ab Januar 2011 sollen ein BMW X3 xDrive28i mit 258 PS sowie ein BMW X3 xDrive30d mit über 245 PS erscheinen und die Modellpalette breiter auffächern. Die Krönung der Dieselpalette soll im Herbst 2011 nachgereicht werden, hört erwartungsgemäß auf den Namen BMW X3 xDrive35d und wird über 306 PS verfügen.

Gegen Ende 2011 oder auch erst Anfang 2012 soll zudem ein Vierzylinder-Benziner nachgeschoben werden. Hierbei wird es sich um ein aufgeladenes Triebwerk handeln, dass wir vermutlich zunächst im neuen BMW 1er zu sehen bekommen und bei dem es sich um eine Variante des 184 PS starken TwinScroll-Triebwerks aus dem MINI Cooper S handeln könnte. Alle Sechszylinder-Motoren werden mit der Achtgang-Automatik von ZF kombinierbar sein, die im X3 auch stets über die Start-Stopp-Automatik verfügen wird.

BMW-X3-F25-Vergleich-X3-E83

Leider gibt es noch immer keine Bilder vom Interieur, denn hier waren während der Probefahrten noch immer Tarnmaterialien im Einsatz, deren Entfernung strengstens untersagt war. Gegenüber dem aktuellen BMW X3 E83 ist das neue Modell um acht Zentimeter in der Länge gewachsen, in der Breite kamen drei Zentimeter hinzu. Außerdem übertrifft der neue F25 den E83 auch um 1,2 Zentimeter in der Höhe.

Der Radstand ist um neun Zentimeter gewachsen, womit sich der X3 genau ins Muster der letzten Neuvorstellungen einfügt: Stets wächst der Radstand stärker als die Fahrzeuglänge, das Resultat sind selbstredend kürzere Überhänge. Das Kofferraumvolumen konnte um 70 Liter auf nun 550 Liter vergrößert werden, bei umgeklappter Rückbank sind natürlich noch größere Volumina möglich. Außerdem wurde großer Wert darauf gelegt, das Reisen auf der Rückbank komfortabler zu machen. Der neue X3 wird hier über mehr Platz und Bewegungsfreiheit verfügen und sollte dadurch einige Pluspunkte sammeln.

2011-bmw-x3-test-drive-2

Die Testfahrten bestätigen außerdem unsere Behauptung, nach der es auch für den BMW X3 F25 ein adaptives Fahrwerkssystem geben wird, das dem Geländewagen auf Knopfdruck zu mehr Sportlichkeit oder mehr Komfort verhilft. Außerdem war in dem Prototyp eine sportlichere Variante der Achtgang-Automatik verbaut, die über Schaltpaddles am Lenkrad bedient werden kann und noch schnellere Gangwechsel ermöglichen soll.

Trotz der deutlich gewachsenen Abmessungen soll der neue X3 etwa 20 bis 25 Kilogramm leichter als sein Vorgänger sein, wie gewohnt wird auch die Verwindungssteifigkeit der Karosserie den Vorgänger deutlich überbieten. Das Fahrverhalten soll dementsprechend überzeugend ausfallen und dem X3 auch in seiner zweiten Generation sportliche Lorbeeren einbringen. Mit einer abschließenden Beurteilung wollen wir hier aber noch warten, bis wir den F25 selbst fahren konnten.

Weitere Bilder, unter anderem vom getarnten Innenraum, gibt es direkt bei Elmundo.es.

(Bilder & Infos: Elmundo.es via BMWblog.com)

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden