MINI Moke – Serienproduktion des MINI Beachcomber beschlossen?

MINI | 28.05.2010 von 4

Als vor einigen Monaten die Studie MINI Beachcomber vorgestellt wurde, gingen die meisten Betrachter von einer Vorschau auf den MINI Countryman R60 aus, der zu …

Als vor einigen Monaten die Studie MINI Beachcomber vorgestellt wurde, gingen die meisten Betrachter von einer Vorschau auf den MINI Countryman R60 aus, der zu diesem Zeitpunkt noch nicht vorgestellt war. Und diese Leute sollten im Grunde auch Recht behalten, denn die meisten Designelemente wie etwa die eckiger geformten Scheinwerfer teilt sich der Beachcomber mit dem später vorgestellten Countryman.

Laut Informationen der britischen Auto Express soll die Bedeutung des Beachcomber aber noch weitaus größer sein – er soll nämlich auch eine Vorschau auf ein entsprechenden Serienfahrzeugs gewesen sein und außerdem dazu gedient haben, das prinzipielle Interesse an einem solchen Fahrzeug auszuloten. Wir erinnern uns: Der MINI Beachcomber verfügt weder über ein festes Dach noch über normale Türen, im Grunde genommen handelt es sich also um einen Strandbuggy mit Behelfs-Lösungen für den Fall plötzlicher Regenschauer. Mit leichten Kunststoff-Einsätzen kann dem Wetter zwar auch etwas robuster getrotzt werden, aber letztlich bleibt das Fahrzeug noch mehr als sonstige Cabrios und Roadster auf schönes Wetter angewiesen.

P90054567

Ob für ein solches Fahrzeug abseits sonniger Küstenstreifen wirklich ein Markt besteht? Wir wagen es stark zu bezweifeln und wollen insofern auch die Infos der Auto Express etwas in Frage stellen, denn besonders große Verkaufszahlen trauen wir als externe Betrachter einem solchen Konzept nicht zu – ähnliches wurde seinerzeit aber auch über mittlerweile etablierte Konzepte wie einen Geländewagen von BMW (X5) oder gar einen Geländewagen mit coupé-ähnlicher Dachlinie (X6) gesagt und in beiden Fällen behielt die BMW-Marktforschung Recht.

Ein Name für das Fahrzeug lässt sich in der Geschichte von MINI leicht entdecken, denn es gab schon einmal ein vergleichbares Fahrzeug. Der Mini Moke war ursprünglich für das Militär gebaut worden, konnte sich dort aber nicht durchsetzen und wurde kurzerhand als Spaß- und Strandfahrzeug in den freien Verkauf gebracht. Ob dieses Fahrzeug aber tatsächlich einen modernen Nachfolger im Stile des MINI Beachcomber erhält? Auto Express beruft sich jedenfalls auf vertrauenswürdige Quellen, nach denen die Serienfertigung bereits so gut wie beschlossen ist. Wir sind gespannt und bleiben natürlich am Ball!

MINI-Moke

  • johnny

    ich kann mir nicht vostellen das bmw so etwas baut, die sollen mal einen mini mini bauen, mit zwei sitzen vorne und ein bissel gepäckraum..wäre ein guter smart pendant..

  • mb81

    yeah…am besten mit den Hochfahr-Türen vom Z1 ;-))))

  • peter

    Warum lese ich immer Beachbomber? 😆

  • Pingback: MINI Beachcomber wird aus Sicherheitsgründen nicht gebaut()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden