Ferdinand GT3 RS – Die Zukunft spritsparender Rennwagen?

Sonstiges | 28.05.2010 von 10

Auch wenn dieses Thema nicht direkt mit BMW zu tun hat, wollen wir euch den Ansatz des Ferdinand GT3 RS unbedingt vorstellen. Dabei handelt es …

Auch wenn dieses Thema nicht direkt mit BMW zu tun hat, wollen wir euch den Ansatz des Ferdinand GT3 RS unbedingt vorstellen. Dabei handelt es sich um ein revolutionäres Konzept, das erstmals einen echten Rennwagen völlig ohne CO2-Ausstoß – mit Ausnahme des ausgeatmeten CO2 von Fahrer und Beifahrer – bietet. Das Fahrzeuggewicht konnte auf unter 100 Kilogramm reduziert werden, was den Ferdinand GT3 RS sogar leichter als die meisten Motorräder macht und insofern ein leuchtendes Beispiel für gelungenen Leichtbau darstellt.

Neben den CO2-Emissionen sind aber auch die Geräuschemissionen auf einem sensationell niedrigen Niveau und man kann wohl sagen, dass bisher kein Sportwagen weltweit umweltschonender unterwegs war. Darüberhinaus bietet der Ferdinand GT3 RS einen reichlich bemessenen Kofferraum und – vielleicht am Wichtigsten für einen modernen Sportwagen – eine absolut rennstreckentaugliche Optik, die keine Zweifel an der motorischen Potenz aufkommen lässt. Das Fahrzeug wurde in Österreich entwickelt und zeigt eindrucksvoll, wie die Zukunft des Sportwagenbaus aussehen könnte, wenn die Reduzierung der CO2-Emissionen weiterhin oberstes Gebot bleiben sollte.

Ferdinand-GT3-RS

😉

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden