BMW X5 E70 LCI gewinnt ersten Vergleich mit neuem VW Touareg II

BMW X5 | 27.05.2010 von 14

Es gehört zu den bekannten Mustern in der Autopresse: Wann immer ein neues Modell von einem großen Hersteller zu seinen ersten Vergleichstests antritt, sammelt es …

Es gehört zu den bekannten Mustern in der Autopresse: Wann immer ein neues Modell von einem großen Hersteller zu seinen ersten Vergleichstests antritt, sammelt es erste Lorbeeren und darf sich als neuestes und bestes Modell feiern lassen. Um so erstaunlicher ist es, dass der brandneue VW Touareg V6 TDI BlueMotion seinen ersten wichtigen Vergleich eben nicht gewinnen konnte. Zu stark war offenbar die Konkurrenz in Form des jüngst überarbeiteten BMW X5 E70 LCI, der mit dem 245 PS starken Dieseltriebwerk angetreten war.

Das Testfahrzeug verfügte auch über das 3.290€ teure Adaptive Drive-System, das dem Fahrer die Konfiguration des Fahrwerks in mehreren Stufen ermöglicht und dabei eine relativ große Spreizung zwischen hohem Komfort und hoher Sportlichkeit ermöglicht. Für die Sportlichkeit erntet der BMW X5 wie gewohnt viel Lob, denn auch der neue VW Touareg kann am Thron des X5 als Spaß-SUV nicht rütteln. Etwas ungewohnt in einem Vergleich zwischen BMW und VW ist die Tatsache, dass der X5 den größeren Laderaum bietet und auch hier Punkte sammeln kann. Dass der BMW X5 xDrive30d zudem als erster Landstraßentempo erreicht und sich auch beim Verbrauch keine Blöße gibt, überrascht niemanden mehr.

P90059487

Neben dem VW Touareg V6 TDI BlueMotion waren übrigens auch der Range Rover Sport 3.0 TDV6 SE sowie der Mercedes ML 350 BlueTEC 4Matic mit der Abgaseinstufung Euro-6 am Vergleich beteiligt, konnten aber nur die Plätze vier und drei erringen. Den kompletten Test der AutoBild Allrad könnt ihr hier nachlesen.

  • Roman

    Was ist denn da bei der Autobild los, darf die Redaktion sind nun nicht mehr die Testfahrzeuge von VW/Audi behalten?

    • Roman

      ahhh, streiche “sind” und setze “sich”

      • Lennardt

        streiche das eben eingesetzte “sind ” ebenfalls, dann ist der Satz klasse 😉
        Aber ich wunder mich auch grad, was bei den Zeitschriften los ist. VWs nur noch auf Platz zwei?! Wie siehts denn mit der Gewichtung 90% Kofferraum- und Fondplatz und 10% Fahreigenschaften etc. aus? Die können doch nicht einfach so ihre Werte über Bord werden 😀

  • Clemens

    Das wäre ja auch mal interessant, zu erfahren. Wenn es so ist, dann gilt es aber nun auch bei der Autozeitung. Da hat der X5 40d gegen den Touareg V8 TDI durchgesetzt.

    • Der Gusseiserne

      Hier kurz die Fakten – aus dem Vergleichstest der ´AutoZeitung´ (X5 40d – Touareg V8 TDI) vom 25.05.2010:

      – der X5 gewinnt den Vergleichstest
      – . . . bereits sogar schon unter vollständigem Herausrechnen aller Punktvorteile aus dem letzten Wertungskapitel ´Kosten/Umwelt´ (wo er schon von den techn. Daten her und vom 9.000 EUR niedrigeren Grundpreis her Vorteile hat)

      – der BMW gewinnt sogar das Kapitel ´Motor´
      – schon erstaunlich angesichts des – auf dem Papier so auftrumpfenden – gegnerischen V8-Diesel . . .
      – der Testverbrauch lag bei 10,4 : 12,5 l
      – exakt 20 % Mehr-Verbrauch beim Touareg
      – . . . wie aber nicht anders zu erwarten schon beim Vergleich der Normverbräuche bzw. CO2-Angaben (199 g : 239 g)
      – der Touareg V8 TDI hat seine (optimistischen) Werksangaben deutlich verfehlt
      (statt 5,7 s von 0 auf 100 km/h wurden es dann doch 6,2 s)
      – . . . wie von einigen Forumsteilnehmern hier, wie z.B. von @Coyote vor Monaten schon an anderer Stelle vorhergesagt . . .

      – und nicht zuletzt hat der BMW auch das Kapitel ´Fahrdynamik´ überlegen gewonnen – . . . vielleicht sind die 150 kg Mehr-Gewicht des V8 TDI doch zuviel des Guten,
      . . . erst recht da noch an der falschen Stelle, nämlich vorn – zuungunsten einer schlechteren Achslastverteilung
      – und vielleicht ist das letztendlich aber auch der Grund dafür, dass die AZ die Bremsanlage des V8 TDI kritisiert (ähnliches habe ich bereits anlässlich entsprechender Probleme bei vielen VW Phaeton´s in Kundenhand angemerkt)
      . . . schliesslich hatte ich ja bereits an anderer Stelle – bzgl. der Nachteile durch das Mehrgewicht eines V8-Diesel – gewarnt, Zitat:
      “Dies hat – neben unvermeidbaren Einschränkungen bzgl. der Fahrdynamik – auch massive Auswirkungen auf die notwendige Auslegung der Bremsanlage.“
      Meine „Spekulationen“ haben sich also auch hier voll bestätigt.

      .
      Fazit:

      Gerdae in allen BMW-relevanten Kriterien wie ´Motor´ und ´Fahrdynamik´ hat der X5 40d deutlich ´die Nase vorn´ ggü. dem V8 TDI.
      Und wenn dann dennoch auch insgesamt ein Testsieg herauskommt, um so besser.

      Zudem:
      10,4 l Diesel als Testverbrauch / bei über 2 Liter Minderverbrauch ggü. dem VW
      – das Ganze bei über 300 PS und angesichts eines Leergewichts von über 2,2 t sind jedenfalls aller Ehren wert
      – . . . und das bei einer Beschleunigungszeit von 0 auf 100 km/h in 6,4 s

      .
      Und:
      Alle, die der Meinung waren, wie z.B. @Christian K. oder @Polaron BMW habe “dem V8 TDI nichts entgegenzusetzen”, dürfen sich nun ge- bzw. ent-täuscht sehen.

      Und diejenigen, die schon vor Monaten geunkt haben, wie z.B. @Steve8178 , Zitat
      „Und noch was: ob der V8 Diesel soooooooooooo dolle ist das werden wir noch sehen, ganz sicher werden wir uns wieder hören….“
      – die dürfen sich nun bestätigt sehen.

      Vielleicht bietet auch nur die (vermeintliche!) „rosarote BMW-Brille“ (Zitat @Andreas ) doch den etwas besseren Durch- bzw. Weitblick . . .

      .
      Was bleibt – für den VW – mit Audi-V8-TDI ?

      Dass der V8 TDI – im oberen Geschwindigkeitsbereich – bessere Fahrleistungen, d.h. ´Längsdynamik´ bietet, immerhin hat er 340 PS zu bieten, das sei ihm gegönnt.
      . . . auch die Faszination, die von 2 Zylindern mehr ausgeht
      (dennoch ! ging ja auch dieses Punktekapitel für den VW verloren !)

      – nur, zu welchem Preis? – vor allem verbrauchsmässig!

      Die EU wird´s – mittelfristig – allerdings sowieso ´richten´.

      Oder, wie hatte @manuelf schon geschrieben, Zitat:
      „Die Entscheidung von BMW war nachvollziehbar, da ein tolles Gesamtpaket mit einem gut gemachten 6 Zylinder Diesel eben auch funktioniert. Und gut gemachtes Paket heisst hier Summe aus Verbrauch, Fahrleistungen/Gewicht, Kosten
      Die anderen werden (eben eine Generation später) ihre großen Diesel auch einschlafen lassen…“

  • steve8178

    Da stimmt irgendwas nicht, das kann net sein das der gewinnt, denn auf einmal federt er sogar sportlich und gibt komfort wieder, AUF EINMAL NUN DOCH…. Die spinnen doch einfach nur die von AB und AMS….
    Wenn man einmal BMW fährt dann gibts nichts anderes mehr!! Basta.. 🙂

  • Fabian V

    Anscheinend war der Jahresgewinn größer als erwartet. Deshalb konnte die Gehaltsliste vergrößert werden 😀

    Aber mal im Ernst: Das viele BMW de Konkurrenz überlegen sind, wussten wir schon immer. Auch wenn wir oft subjektiv sind.
    Anscheinend hat es BMW geschafft wieder in die Erfolgspur der 90er Jahre anzuknüpfen und das breite Publikum von ihrer Qualität zu überzeugen.

    Ich werd mal ne Flasche Sekt aufmachen und Audi’s Plan, größter Premiumhersteller zu werden, im Garten begraben.

    Cheers, meine Freunde

  • Fabian V

    PS: Nominierung zum besten Kommentar 2010 nehme ich gerne an 😀

  • manuelf

    Vote für besten Kommentar Mai 2010 auf BimmerToday:

    Fabian V: 10 Punkte

    🙂

  • Steve8178

    Auch von mir gibts 10 Punkte für den “nur die harten kommen in Garten”

  • Fabian V

    @ Benny:

    Wär das nicht mal ne Idee!? So eine Art “Bimmer-Awars”

    • Benny

      Dafür müssten wir ein Punktesystem oder so einführen, was die einzelnen Nutzer mit Passwörtern o.ä. schützt, das wäre ziemlich aufwändig. Normalerweise werden die Kommentare ja nicht bewertet – und mit Blick auf die Serverlast ist das auch in Ordnung so, denn wenn unter jeden Beitrag noch drei Kommentare im Sinne von “10 Punkte” kommen, dann grenzt das ja an Spam 😉

  • Fabian V

    Ich fänds trotzdem lustig 😀

    Okay, ich werd meine Phantasie aufgeben… 😛

    PS: Hast du schon dem X1 gefahren?

    • Benny

      Den X1 habe ich schon gefahren, ja. Demnächst gibts noch nen ausführlichen Test vom xDrive28i und irgendwann so Ende Juni wird es dazu natürlich auch einen Fahrbericht geben 🙂

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden