ADAC AutoMarxx 2010: BMW vor Audi und Mercedes

News | 27.05.2010 von 12

Nach nicht weniger als sieben Auszeichnungen in Folge musste sich die Ingolstädter VW-Tochter Audi beim ADAC AutoMarxx mal wieder geschlagen geben, denn der Gesamtsieger im …

Nach nicht weniger als sieben Auszeichnungen in Folge musste sich die Ingolstädter VW-Tochter Audi beim ADAC AutoMarxx mal wieder geschlagen geben, denn der Gesamtsieger im ersten Halbjahr 2010 heißt BMW. Mercedes kommt auf den dritten Platz, auf dem im Dezember 2009 noch BMW gelegen hatte. Der Vorsprung der Münchner ist allerdings denkbar knapp, denn in der Endnote liegt BMW mit 1,89 nur 0,01 Punkte vor Audi mit 1,90.

Ausschlaggebend dafür ist der Bereich Sicherheit, denn hier hat BMW die Bestnote 1,0 erhalten, während Audi und Mercedes “nur” eine 1,3 vorweisen können. Außerdem liegt BMW in der Kundenzufriedenheit, bei der Marktstärke und beim Markenimage vor dem Rivalen aus Ingolstadt. Trotz des erfreulichen Ergebnisses für BMW wollen wir nicht verhehlen, das wir von derartigen Vergleichstets ganzer Marken relativ wenig halten. Man muss nur die Produktpalette von MINI und die enge technische Verwandtschaft zu BMW kennen um sich zu fragen, wie die beiden Marken so eklatant weit auseinanderliegen können. Während MINI beispielsweise identische Spritsparmaßnahmen wie BMW anbietet und einen niedrigeren CO2-Durchschnittsausstoß vorweist, liegt man im Bereich Umwelt mit der Note 3,2 dennoch klar hinter BMW mit 1,9.

ADAC-Automarxx_Juni_2010

(Grafik & Infos: ADAC)

12 responses to “ADAC AutoMarxx 2010: BMW vor Audi und Mercedes”

  1. Steve8178 says:

    Ist denn nicht Mercedes so für Sicherheit bekannt…`??!!

  2. Coyote says:

    Ein Hauch von Revolution…

  3. cw17 says:

    Audin in Umwelt genauso 1,9 wie BMW? Ich lach mich tot. Also wenn da Spritverbrauch zählt, ist die 1,9 für AUDI aber SEHR schmeichelhaft.

    • steve8178 says:

      ja das stimmt, genauso das BMW besser bei der Sicherheit sein soll als Mercedes, das gibt es auch nicht. Sind wir objektiv Mercedes ist da besser, genauso wie BMW bei der Umwelt 10 mal besser ist als Audi…. komisches Ding!!

  4. Thomas1 says:

    Komisch ist, dass Audi mit BMW im Umweltkapitel auf gleicher Ebende sind, wo doch Audi (fast) gar nichts in diesem Bereich bietet. Mhmmm…

    • Everlast says:

      Wieso bietet Audi hier gar (fast) nichts? Audi hat mittlerweile in vielen Modellen identische Spritsparmaßnahmen verbaut, wie BMW.

  5. Südstaatler says:

    Der Vorsprung der Münchner ist allerdings denkbar knapp, denn in der Endnote liegt BMW mit 1,89 nur 0,01 Punkte vor Audi mit 1,90.

    müsste 1,89 und 1,90 hier nicht vertauscht werden?!

  6. max says:

    Ich werd aus dieser Statistik nicht schlau.. Das mit der Umwelt ist doch wohl der Oberhammer! Es ist zwar schön, dass BMW den 1. gemacht hat, besonders viel gebe Ich auf diese Statistik dennoch nicht, weil sie für mich persönlich bei vielen Punkten sehr fragwürdig rüberkommt..

  7. Johann says:

    Es ist richtig das BMW vor Audi liegt, aber die Pukteverteilung Umwelt verstehe ich nicht, wenn man die Daten vergleicht schneidet BMW viel besser ab als Audi, die nur die von BMW bekannten Spritspartechniken kopiert und auch nicht alles einsetzen kann weil manches bei Audi nicht funktioniert.

  8. Flow says:

    Komisch, dass Audi und andere Portale berichten, dass Audi zum 10mal den Sicherheitstest gewinnt.

  9. doherrma says:

    Die Umweltnote ist doch klassenabhängig!!!

  10. […] zweiten Mal im Jahr 2010 hat der ADAC seine Studie AutoMarxx veröffentlicht und während sich BMW Ende Mai 2010 als Sieger feiern lassen durfte, reichte es nun nur zum dritten Platz hinter Mercedes und Audi. […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden