Weitere Auszeichnungen für BMW Motorrad und BMW S 1000 RR

BMW Motorrad | 19.05.2010 von 4

Die Leserwahl des Sport-Motorrad Magazins PS beschert BMW Motorrad auch in diesem Jahr diverse Auszeichnungen. Dabei konnten nicht nur der Sieg in der Gesamtwertung, zwei …

Die Leserwahl des Sport-Motorrad Magazins PS beschert BMW Motorrad auch in diesem Jahr diverse Auszeichnungen. Dabei konnten nicht nur der Sieg in der Gesamtwertung, zwei Klassensiege und vier weitere Top Ten-Platzierungen errungen werden, auch die Wahl zur “besten Motorradmarke” fiel auf BMW.

Für zwei der Siege war die BMW S 1000 RR verantwortlich, die erstmals zur Wahl stand und zum “besten Sport-Motorrad von allen” und zum “besten Sport-Motorrad über 700 cm³” gewählt wurde. Diese Auszeichnungen reihen sich eine ganze Kette ein, denn der 192 PS starke Supersportler konnte unter anderem auch schon die Leser der Zeitschrift MOTORRAD überzeugen und gewann auch die dortige Leserwahl zum “Motorrad des Jahres 2010”.

P90048311

Den zweiten Klassensieg sicherte sich die BMW K 1300 S in der Kategorie “bester sportlicher Allrounder”. Weitere gute Platzierungen gab es für die R 1200 GS Adventure, die F 800 GS, die K 13000 R und die HP2 Sport.

Hendrik von Kuenheim (Leiter BMW Motorrad): “Ich freue mich sehr über den überwältigenden Sieg, den unsere neue S 1000 RR hier bei dieser auf sportliche Motorräder konzentrierten Leserwahl erringen konnte. Bei den Lesern von PS möchte ich mich ganz herzlich für ihren Zuspruch bedanken, der die enorme Begeisterung für unsere Produkte widerspiegelt.”

  • ewtalburg

    Bremsen defekt: BMW ruft Motorräder zurück.
    Durch Vibrationen im Fahrbetrieb könne nicht völlig ausgeschlossen werden, dass eventuell Bremsleitungen undicht werden und in der Folge Bremsflüssigkeit austritt.
    Falls das Auslaufen der Bremsflüssigkeit beziehungsweise das Leeren des Ausgleichsbehälters vom Fahrer nicht bemerkt würde, könnte die Vorderradbremse ausfallen. In anderen worten-die Bremsen sind voll aus!!

    “Ich freue mich sehr über den überwältigenden Sieg, der die enorme Begeisterung für unsere Produkte widerspiegelt.”

    • Steve8178

      Was willst du denn uns damit sagen, dass der Sieg nicht gerechtfertigt ist??

    • Lennardt

      Dieses Bremsenproblem mit dem Integral-ABS, dann doch garkein ABS oder doch nur normales ABS nervt mich auch. Aber im Gegensatz zu anderen Marken (Blick nach Japan..) nimmt BMW technische Schwachstellen eher als Anlass, überzudramatisieren und einen Rückruf zu starten als es so gut es geht unter den Teppich zu kehren.
      Und der Rückruf bedeutet nicht, dass nach 100km JEDE Bremse auseinandervibriert ist, sondern dass es vorkommen kann. Wenn Motorradfahrer ihre Maschine nicht so gut kennen, dass ihnen das Auslaufen der Bremsflüssigkeit und die damit verbundenen nötigen weiteren Bremshebelwege nicht auffallen, ist das in meinen Augen fast unverantwortlich überhaupt zu fahren.

  • XfrogX

    bmw und überdramatisieren? Also beim motorrad bereich ist eher ein schweigen im wald. Die japaner kehren auch nichts unter den teppich dort gibt einfach sehr selten solche probleme, weil man lieber ein system garnicht einsetzt als das es probleme gibt, auhc ein grund warum sie solange kein abs hatten und auch jetzt meistens ein fertiges von der stange holen und auch die abstimmung sehr auf der sicheren seite lassen. Kann man gut finden oder nicht aber japaner sind da halt so. Und mir ist lieber ein bike ohne eletronik als mit spinnender und eins ohne abs als wenn es dadruch immer mal wieder probleme gibt.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden