Noch kraftvollere Optik für den X6 M: Der BMW X6 M by AC Schnitzer

BMW X5 M / X6 M | 18.05.2010 von 4

Bereits ab Werk bietet der BMW X6 M eine Motorleistung von 555 PS und sollte somit für die meisten Fahrten ausreichend motorisiert sein. Das dachte …

Bereits ab Werk bietet der BMW X6 M eine Motorleistung von 555 PS und sollte somit für die meisten Fahrten ausreichend motorisiert sein. Das dachte sich auch AC Schnitzer und verpasst dem BMW X6 M keine weitere Kraftkur, stattdessen gibt es eine ganze Reihe von Anbauteilen, die den Geländewagen mit der coupéartigen Dachlinie optisch noch schärfer werden lassen sollen. Allerdings haben die Aachener bereits angekündigt, auch für den X6 M an einer Leistungsspritze zu arbeiten und dann in Kombination mit einer Sportauspuffanlage und Aufhebung der Vmax-Begrenzung für noch mehr Erstaunen auf der linken Spur zu sorgen.

Schon jetzt gibt es einen Sportnachschalldämpfer, der den Sound des doppelt aufgeladenen V8-Triebwerks unter der Haube noch dominanter an die Umwelt abgibt und somit für akustischen Genuss sorgen wird. Ausschließlich für eine bessere Optik sorgt die Carbon-Abdeckung für den Motor, deren Gewichtsvorteil gegenüber der normalen Kunststoffabdeckung vernachlässigbar sein dürfte.

BMW-X6-M-by-AC-Schnitzer-32

Wer es etwas extrovertierter mag und seinen Mitmenschen gerne mitteilen möchte, dass sie da keinen “gewöhnlichen” BMW X6 M vor sich haben, wird die Anbauteile für die Motorhaube zu schätzen wissen. Mit dem Bonnet Top aus Carbon und Plexiglas ermöglicht Schnitzer einen Blick in den Motorraum, was auch den Sinn der Carbon-Motorabdeckung erhöht. Flankierend zu diesem Schaufenster gibt es noch die optionalen Bonnet Vents mit verchromtem Mittelsteg, die für eine bessere Entlüftung des Motorraums – und natürlich eine noch martialischere Optik – sorgen sollen.

Nicht nur der Optik, sondern auch der Aerodynamik sollen die Frontschürze, der Frontspoiler, der Dachheckflügel, der Heckflügel und der Diffusor dienen. Die Bauteile aus Carbon sollen den Abtrieb des Fahrzeugs erhöhen und somit zu mehr Fahrstabilität beitragen, was besonders in Kombination mit der bereits angekündigten Aufhebung der Vmax-Begrenzung wünschenswert ist.

BMW-X6-M-by-AC-Schnitzer-24

Noch mehr Breite bieten die Kotflügelverbreiterungen des X6 M Falcon, die auf jeder Seite für 40 Millimeter mehr Platz sorgen. In den so vergrößerten Radhäusern finden sich Felgen in den Formaten 20 Zoll, 22 Zoll oder 23 Zoll, die in verschiedenen Designs und mit verschiedenen Lackierungen angeboten werden. Für eine optimale Kraftübertragung bietet Schnitzer natürlich auch die passende Bereifung, die es auf eine maximale Breite von 335 Millimetern bringt.

Auch für den Innenraum hat man bei AC Schnitzer einiges im Angebot und bietet beispielsweise ein umgebautes Kombi-Instrument, das nun über weiße Ziffernblätter, rote Zeiger und rote Beleuchtung verfügt. Auch die Tachoanzeige wurde vorsorglich erweitert und reicht nun bis 360 km/h, auch wenn solche Werte sicherlich auch mit der kommenden Leistungssteigerung nicht erreicht werden. Dazu kommen einige Carbon-Elemente für den iDrive-Controller, das Lenkrad und die Zierleisten.

In unserer Bildergalerie findet ihr zu allen angebotenen Varianten ein Bild – verschiedene Felgen, Heckspoiler und Motorhauben-Varianten können so leicht miteinander verglichen werden:

  • jr

    zumindest von vorne – ganz schrecklich – da kann man ja gleich zu Audi gehen

  • Duron

    Für mich reicht es nur für eine Rolle bei der nächsten Episode von 2F2F!

    Einen “M” kann man nicht optisch noch schärfer machen!
    Sieht ja aus wie eine Frau, die bei einem schlechten Chirurgen war… -.-

  • Lennardt

    ui.. von vorne ganz kräftig misslungen. Genauso wie der Q7, wenn auch nicht so krass, überladen. Von Hinten siehts gut aus.
    Bei den Felgen wären gelochte Bremsscheiben optisch auch ein gutes Mittel.

  • Pingback: Tweets die Noch kraftvollere Optik für den X6 M: Der BMW X6 M by AC Schnitzer erwähnt -- Topsy.com()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden