24h 2010: BMW Motorsport auf Podestkurs in der Grünen Hölle

Motorsport | 16.05.2010 von 21

Mit zunehmender Renndauer stellen sich bei der Konkurrenz vermehrt technische Probleme ein, vor allem die Flotte von Audi R8 LMS ist mittlerweile deutlich dezimiert. An …

Mit zunehmender Renndauer stellen sich bei der Konkurrenz vermehrt technische Probleme ein, vor allem die Flotte von Audi R8 LMS ist mittlerweile deutlich dezimiert. An der Spitze dreht derzeit der Porsche 911 GT3 R Hybrid seine Runden und dürfte ohne technische Probleme oder einen Unfall nicht mehr einzuholen sein, direkt dahinter folgt aber bereits der BMW M3 GT2 mit der Startnummer 25! Auf der dritten Position und somit vor dem derzeit besten Audi R8 hält sich etwas überraschend ein Ferrari F430 GTC.

Auf den Positionen 5, 10 und 11 folgen weitere Fahrzeuge von BMW Motorsport, wobei die beiden BMW Z4 GT3 auf den Positonen 5 und 11 von Schubert Motorsport ins Rennen geschickt wurden. Der zu Beginn von einem Unfall zurückgeworfene M3 GT2 #26 hat die Top 10 inzwischen erreicht und ist seit dem Zwischenfall zu Rennbeginn ohne Probleme unterwegs. Aktuell versucht Pedro Lamy mit dem BMW M3 GT2 #25 weiter Druck auf die Spitze zu machen, nach ihm wird Augusto Farfus das Steuer übernehmen.

P90060820

  • Pingback: Tweets die 24h 2010: BMW Motorsport auf Podestkurs in der Grünen Hölle erwähnt -- Topsy.com()

  • Roman

    Wohoo wir sind gleich auf 1=)

    • Benny

      Das Rennen ist noch lang, auch der M3 muss erstmal durchhalten *Euphoriebremse tret* 🙂

  • Roman

    Da haben die den Hybrid 3min vor dem BMW auf die Strecke geschickt …

    Aber den Hybrid finde ich auch super.

    Hauptsache da sind keine Audis auf dem Treppchen 😛

  • Pingback: 24h 2010: BMW Motorsport auf Podestkurs in der Grünen Hölle « eycooley.de()

  • johnny

    das ist richtig spannend, die nummer 26 hat richtig aufgeholt. das schubert team schlägt sich auch super gut. der ferrari ist aber die überraschung 🙂

    • Das sehe ich auch so, mit dem Ferrari auf 3 hat wohl niemand gerechnet. Aber dazu gehört auch das bisher schwache Abschneiden der Audi R8, die wohl größere Probleme mit der Technik haben. Aber natürlich sind die 24 Stunden noch nicht rum und auch bei den BMWs kann noch etwas passieren. Im Moment kann ich mit dem Gesamtklassement aber sehr gut leben 🙂

  • eqaaa

    4 bmws in top10,, is doch sehr gut, letztes jahr war glaub keiner in den top 10,, hoffentlich es bleibt so und der 26er gt2 zieht noch nach vorn ^^

  • Levi

    Sehr spannend. Viel Glück BMW!

  • Dr_elephant

    Hybrid steht

    • Roman

      da blinkt nur noch die Warnlampe

  • Roman

    Hybrid in langsamer fahrt …

    • Roman

      Er steht … -> BMW gleich auf 1 …

  • Thomas

    BMW auf P1! Muss aber auf den Ferrari aufpassen!

    Gruß Thomas

  • @Benny,
    wie ist denn das bei BMW Motorsport… arbeiten da Schnitzer Mechaniker? Weil da so ein kommetar vom sprecher war, dass die Schnitzer jungs so rutiniert sind.

    • Benny

      Die beiden M3 GT2 werden von Schnitzer Motorsport eingesetzt, ja.

      • ??? Ich dachte das macht BMW Motorsport direkt.

        • Benny

          Das ist absolut nicht ungewöhnlich so, Audi setzt die R8 ja auch über Abt und Phoenix Racing ein, auch die letzten Werkseinsätze bei Langstreckenrennen oder die Einsätze in der WTCC werden ja von diversen Teams realisiert, die natürlich von BMW alle denkbare Unterstützung erhalten.

  • Fabian Vogt

    Was war mit dem Hybrid?

  • Andreas1984

    Irgendwas am Motor so wie’s aussieht. Ich hoffe, die Kiste hält. Angeblich soll ja am Getriebe was nicht passen. Schade nur, dass der Schubert-Z4 von der Claudia Hürtgen draußen ist. Der war fahrerisch IMO noch besser besetzt als der verbliebene Schubert-Z4.

    Eines meines persönlichen Highlights des Rennens war auch der Lexus LF-A. Find’ ich klasse.

    • johnny

      der lexus lf-a hatte ein sehr geilen sound..

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden