BMW Z4 GT3 (E89) von BMW Motorsport erfreut sich hoher Beliebtheit

Motorsport | 22.03.2010 von 3

Die lange Geschichte von BMW Motorsport als Unterstützer von privaten Teams geht mit dem BMW Z4 GT3 E89 in die nächste Runde, denn auch das …

Die lange Geschichte von BMW Motorsport als Unterstützer von privaten Teams geht mit dem BMW Z4 GT3 E89 in die nächste Runde, denn auch das neueste Modell erfreut sich hoher Beliebtheit und hat schon jetzt einige Kunden gefunden. Die ersten Fahrzeuge sind mittlerweile ausgeliefert worden und werden nun für ihre anstehenden Einsätze in diversen Rennserien vorbereitet.

Für den Einsatz auf der Rennstrecke wurde das Fahrzeug natürlich umfangreich überarbeitet, denn kein noch so gutes Serienfahrzeug wäre in den Motorsportveranstaltungen unserer Zeit siegfähig. Den größten Unterschied stellt dabei natürlich der Motor dar, denn das V8-Triebwerk mit 4,0 Litern Hubraum und einer Leistung von 480 PS basiert auf dem Motor des BMW M3, der im normalen Z4 nicht erhältlich ist. Natürlich wurde dabei großer Wert darauf gelegt, den Motor optimal zu platzieren und so die Grundlage für eine ideale Gewichtsverteilung zu legen.

BMW-Z4-GT3-E89-08

Weitere Änderungen betreffen natürlich die Elektronik, die eng mit der des BMW M3 GT2 verwandt ist. Auch das sequenzielle Getriebe mit sechs Gängen und Quick Shift-Funktion ist genau wie die Felgen mit Zentralverschluss, das Renn-ABS sowie die Traktionskontrolle an die Anforderungen des Motorsports angepasst.

Eine komplette Neukonstruktion stellt die Vorderachse dar, die mit einem Rollstabilisator mit Verstellschwertern ausgestattet ist. Die Hinterachse ist wie in der Serie als Längslenkerachse ausgelegt und weiterhin für die Kraftübertragung zuständig. Die Stahlkarosserie wird in Regensburg gefertigt und von einer Sicherheitszelle aus hochfestem Präzisionsstahlrohr gestützt.

Zur Gewichtsreduzierung sind Front- und Heckschürze, Motorhaube, Dach, Kotflügel und viele weitere Bauteile aus kohlefaserverstärktem Kunststoff (CFK) gefertigt, wodurch das Gewicht des Z4 trotz hoher Verwindungssteifigkeit aus 1.200 Kilogramm reduziert werden konnte. Trotz des hohen technischen Aufwands stellt der Z4 GT3 einen relativ günstigen Einstieg in den Motorsport auf diesem Niveau dar, denn sein Preis von 298.000€ zuzüglich Mehrwertsteuer ist bei derart ausgereiften Rennfahrzeugen keine Besonderheit, was auch die schon jetzt erreichten Verkaufszahlen belegen.

Mario Theissen (BMW Motorsport Direktor): “Die Resonanz auf den BMW Z4 GT3 ist überaus positiv. Dieser Sportwagen rundet unsere Produktpalette ab und gibt Fahrern und Teams die Möglichkeit, in Meisterschaften nach GT3-Reglement – wie etwa der FIA GT3-Europameisterschaft, der International GT Open oder dem ADAC GT Masters – sowie bei 24-Stunden-Langstreckenrennen um Siege zu kämpfen.”

3 responses to “BMW Z4 GT3 (E89) von BMW Motorsport erfreut sich hoher Beliebtheit”

  1. Benny says:

    Nur zur Klarstellung: Der aktuell scheinbar vorhandene Fokus auf den Motorsport stellt keinen generellen Wechsel der hier zu lesenden Themen dar, es ist vielmehr der aktuellen Nachrichtenlage geschuldet. Natürlich werden hier auch weiterhin die Serienfahrzeuge die Hauptrolle spielen, wenn es an dieser Front wichtige Dinge zu berichten gibt.

  2. Ewtalburg says:

    es gibt auch wichtige Nachrichten über Design weiterentwicklung:

    http://www.auto-motor-und-sport.de/service/design-studie-audi-rs7-als-supersportler-boeser-sportler-im-audi-style-der-zukunft-1791327.html

    BMW CS ist schon alt, aber noch immer exklusiv.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden