BMW Motorsport gewinnt mit Randstad weiteren Sponsor

Motorsport | 18.03.2010 von 1

Erst vor wenigen Tagen konnte mit H&R ein großer Sponsor für die Auftritte von BMW Motorsport bei den diesjährigen Langstreckenrennen gewonnen werden, nun ist noch …

Erst vor wenigen Tagen konnte mit H&R ein großer Sponsor für die Auftritte von BMW Motorsport bei den diesjährigen Langstreckenrennen gewonnen werden, nun ist noch ein weiteres Fragezeichen geklärt: Mit Deutschlands führendem Personaldienstleister Randstad konnte offenbar eine Übereinkunft getroffen werden, nach der das Logo der Firma auf den Dächern der Fahrzeuge, auf den Overalls und Helmen der Fahrer sowie auf den LKW des Teams zu sehen sein wird.

Vermutlich können in den nächsten Tagen noch weitere derartige Vereinbarungen kommuniziert werden und wir sind gespannt, mit welcher Beklebung das Fahrzeug letztendlich an den Start gehen wird. Bleibt zu hoffen, dass sich BMW Motorsport auch auf der Rennstrecke ähnlich erfolgreich wie bei der Sponsorenaquise präsentiert und auf dem Nürburgring die erhoffte Rolle in der absoluten Spitzengruppe einnehmen kann.

Randstad-Logo

Mario Theissen (BMW Motorsport Direktor): “Wir freuen uns, Randstad für unsere Einsätze bei den 24-Stunden-Klassikern als Partner an Bord zu haben. Das Unternehmen lebt wie wir von der Kompetenz und der Innovationskraft seiner Mitarbeiter. Motorsport ist ein Teamsport, in dem die Leistung jedes Einzelnen zum Erfolg des Projekts beiträgt – ganz gleich ob Fahrer, Ingenieur oder Mechaniker.”

Christine Uphoff (Marketingchefin Randstad): “Wir sind sehr stolz auf die Partnerschaft mit BMW Motorsport, beide Unternehmen passen sehr gut zueinander. Unsere Zusammenarbeit umfasst diverse Marketingmaßnahmen, die Logopräsenz auf den BMW M3 GT2 Autos sowie die Einbindung bei Events. Dies  ermöglicht uns eine starke Fokussierung auf den bayerischen Markt.”

(Bild: Wikipedia)

  • Maddy

    naja, sind ja schon länger mit BMW verbandelt 😉 Da ist dann so ein Schritt logisch.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden