Neue Spyshots zum BMW 6er Cabrio F13 mit Finnenverdeck

BMW 6er | 11.03.2010 von 10

Nach den Aussagen diverser hochrangiger BMW Mitarbeiter wird die kommende BMW 6er-Reihe mit Spannung erwartet und momentan deuten manche Signale darauf hin, dass wir bei …

Nach den Aussagen diverser hochrangiger BMW Mitarbeiter wird die kommende BMW 6er-Reihe mit Spannung erwartet und momentan deuten manche Signale darauf hin, dass wir bei der kommenden Generation zuerst das Cabrio und erst ein paar Monate später das Coupé sehen werden. Außerdem zeichnet sich mehr und mehr ab, dass auch das neue Cabrio mit der internen Bezeichnung F13 über ein Finnenverdeck verfügen wird.

Die Motorenpalette von Coupé und Cabrio dürfte wie bisher die Top-Modelle der im BMW 5er angebotenen Benziner und Diesel umfassen und dementsprechend für standesgemäße Beschleunigungswerte sorgen. Genau wie beim 5er erwarten wir auch beim 6er nur geringes Wachstum der Außenmaße, stattdessen verfügt das Fahrzeug über einen längeren Radstand und folgerichtig kürzere Überhänge an Front und Heck.

2011-BMW-6-Series-1

Speziell die Heckpartie soll weniger polarisierend als bisher ausfallen und dürfte sich somit vom aufgesetzt wirkenden Kofferraumdeckel verabschieden. Dieses Design stammt übrigens aus der Feder des heutigen Designchefs Adrian van Hooydonk, obwohl in der Öffentlichkeit immer wieder die Rede vom Bangle Butt ist. Chris Bangle war zu dieser Zeit zwar Designchef von BMW, gezeichnet wurden aber sowohl der umstrittene BMW 7er (E65) als auch die noch aktuelle BMW 6er-Reihe von van Hooydonk.

Die Form der Nieren dürfte sich in etwa am neuen BMW Z4 Roadster orientieren, denn in der aktuell herrschenden Designsprache stehen breite und flache Nieren für besonders viel Sportlichkeit, während größere Nieren mehr Präsenz und Luxus ausstrahlen sollen. Insofern dürften wir beim BMW 6er ebenfalls relativ flache Nieren zu sehen bekommen, auch wenn der Komfort- und Luxus-Aspekt beim BMW 6er natürlich eine größere Rolle spielt als beim Roadster Z4.

6er-cabrio-e64

Auch im Innenraum sollen sich F12 und F13 eher am BMW Z4 als am BMW 5er orientieren, offizielle Aussagen gibt es aber noch nicht. Nach unseren Informationen wird das Cabrio rund um den nächsten Jahreswechsel präsentiert werden und dann auf einer der ersten großen Messen 2011 erstmals der Öffentlichkeit gezeigt. Weitere aktuelle Spyshots findet ihr direkt bei CarAdvice.com.au.

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden