Brake Override-Video: Vollgas und Bremse in einem aktuellen BMW

Videos | 9.03.2010 von 14

Die Rückrufaktion von Toyota geht derzeit weltweit durch die Schlagzeilen, dabei ist von verklemmten Gaspedalen und zuletzt sogar fehlerhafter Elektronik die Rede, die das Fahrzeug …

Die Rückrufaktion von Toyota geht derzeit weltweit durch die Schlagzeilen, dabei ist von verklemmten Gaspedalen und zuletzt sogar fehlerhafter Elektronik die Rede, die das Fahrzeug ohne den Wunsch des Fahrers mit voller Kraft beschleunigen lässt. In Folge dieser Thematik sollen schon zahlreiche Unfälle mit einigen Todesopfern zu beklagen sein, weil es den Fahrern nicht möglich war, die Fahrzeuge sicher zu bremsen.

Bei fast allen modernen Autos erfolgt die Auswertung der Fahrerwünsche auf elektronischem Weg, was im Prinzip eine sehr sichere Sache ist. Wenn es allerdings dazu kommt, dass Fahrzeuge beschleunigen, obwohl das Gaspedal nicht genutzt wird, kehrt sich diese Sicherheit schnell um. Fast überall findet sich daher eine Funktion, die einen intendierten oder nicht-intendierten Beschleunigungswunsch für nichtig erklärt, wenn der Fahrer gleichzeitig auf der Bremse steht.

braking

Gegenüber der New York Times hat Tom Plucinsky nun in einem Video demonstriert, wie dieses eigentlich simple System funktioniert. In einem BMW 335i mit 306 PS wird zunächst auf eine Geschwindigkeit von rund 100 km/h beschleunigt, dann wird die Bremse mit voller Kraft getreten – während der rechte Fuß weiterhin Vollgas gibt. Das System erkennt, dass der Fahrer verzögern möchte und führt den scheinbar ebenfalls ausgelösten Beschleunigungswunsch nicht mehr aus, das Gaspedal wird in diesem Moment vom Bremspedal überstimmt.

Im Englischen spricht man hier von Brake Override, der Wunsch zu Bremsen ‘überschreibt’ also gewissermaßen den Beschleunigungswunsch. Ähnliche Systeme will übrigens auch Toyota ab Ende 2010 bei neuen Fahrzeugen einführen, auch wenn es laut offiziellen Statements aus Japan weder bei Toyota noch bei Lexus elektronische Ursachen für die Fälle von ungewünschter Beschleunigung gibt, verantwortlich sollen vielmehr verklemmte Fußmatten sowie mechanische Probleme mit den Gaspedalen sein. Da sich allerdings Aussagen häufen, nach denen es auch nach Ausführung der von Toyota mit dem Rückruf veranlassten Reparaturen noch zu unerwünschter Beschleunigung kam, kann man derzeit wohl auch elektronische Ursachen nicht völlig ausschließen. Sicher ist, dass ein Brake Override-System das Problem lösen könnte, denn dieses funktioniert bei jeder Ursache für falsche Signale vom Gaspedal.

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden