Erste Bilder vom BMW Z4 E89 für die FIA GT3 von BMW Motorsport

Motorsport | 24.02.2010 von 9

Spätestens seit dem Jahreswechsel ist bekannt, dass BMW Motorsport auch auf Basis des neuen BMW Z4 Roadster der Generation E89 einen Rennwagen bauen wird und …

Spätestens seit dem Jahreswechsel ist bekannt, dass BMW Motorsport auch auf Basis des neuen BMW Z4 Roadster der Generation E89 einen Rennwagen bauen wird und diesen für den Kundensport zur Verfügung stellt. Bisher gab es allerdings noch keine Bilder zu diesem Fahrzeug, das im Gegensatz zur Serienversion über ein Hardtop an Stelle des dreiteiligen Aluminium-Klappdachs verfügt. Aber auch neben dem Dach gibt es zahlreiche optische Veränderungen gegenüber der Serie, am auffälligsten sind hier natürlich die extrem verbreiterten Radhäuser, die modifizierte Frontschürze, die Motorhaube mit riesigen Entlüftungsöffnungen und natürlich der unübersehbare Heckflügel.

Unter der Haube des Z4 GT3 arbeitet eine grundlegend überarbeitete Variante des 4,0 Liter großen V8-Triebwerks aus dem aktuellen BMW M3, die es nun auf stolze 480 PS bringt. Übertragen wird die Kraft mit Hilfe eines sequenziellen Sechsganggetriebes und theoretisch ist der Rennwagen für jedermann käuflich – man muss nur die Kleinigkeit von 298.000€ zuzüglich Mehrwertsteuer zur Hand haben und sich natürlich darüber im Klaren sein, dass man das Fahrzeug nicht auf öffentlichen Straßen bewegen darf.

AUTO / FIA GT HTTT TESTS 2010

Genau bei diesem Thema wird es aber interessant, denn in einigen Rennserien dürfen nur Fahrzeuge an den Start gehen, von denen es auch eine Straßenversion gibt. Wir sind momentan dabei, herauszufinden, wie eng diese Bestimmung für die GT3 gilt und ob wir aus dem Einsatz des Z4 GT3 schließen können, dass es auch eine Straßenversion mit V8-Triebwerk geben wird oder nicht. Sobald wir hierzu eine eindeutige Antwort haben, werden wir sie natürlich kommunizieren.

Eingesetzt wird der neue Z4 GT3 von Schubert Motorsport aus Oschersleben und somit einem Team, das allen Motorsport-Fans ein Begriff sein sollte. Mit welchen Fahrern Schubert in der Saison 2010 an den Start gehen wird, ist noch nicht offiziell kommuniziert. Auch die Frage, bei welchen Gelegenheiten man den neuen Z4 mit V8-Power sehen kann, ist noch nicht beantwortet – neben der FIA GT3 sind aber durchaus auch Starts im Rahmen diverser Langstreckenrennen wahrscheinlich.

Die Bilder sind im Rahmen der Testfahrten für die GT3-Saison 2010 auf dem Paul Ricard Circuit in Südfrankreich entstanden und wir hoffen, in den nächsten Tagen noch mehr Bilder vom BMW Z4 GT3 E89 zeigen zu können.

(Bilder: FIAGT3.com)

  • bastie

    hoho – ein ganz schönes gerät

  • Bobbes

    Was soll man dazu sagen….. Pornös!!!

  • Levi

    Schade, dass es kein Coupé sonder ein Hardtop ist, und dass es das M Sportpaket design hat. Das heisst, dass es keinen Z4 Coupé geben wird, und kein Z4 M, also kein Serien Z4 mit S65 Motor.

    • schorse

      hoffen wir doch einfach mal auf eine m version 😉
      vllt hat das hardtop auch eine andere funktion um im sommer offen zu fahren 😉
      kleiner scherz

  • Thomas

    Der vordere Radkasten ist optisch aber nicht so ganz gelungen. (Abdeckung)

    • BMWfan

      Hauptsache schnell 😉 Beim M3 GT2 änderte sich auch noch einiges

  • Andi

    Optisch muss ein rennauto nie schön aussehen, hauptsache er funktioniert.
    Und ich hoffe der ist schnell, am coolsten währe doch in der adac GT alpinaund z4 immer an der spitze 🙂

  • Schickes Teil . . . sicher . . . aber (auch) ich vermisse ein Z4 COUPE !!!!!!!!!!

  • Coyote

    Ich kann es nur wiederholen. BMW, bitte baut das Z4 M Coupé!

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden