MINI Connected – Webradio und Mission Control kommen in den MINI

MINI | 22.02.2010 von 7

Auf dem Genfer Automobilsalon im März wird MINI nicht nur den neuen MINI Countryman (R60) der Weltöffentlichkeit zeigen, sondern auch einige neue Funktionen des Infotainment-Systems …

Auf dem Genfer Automobilsalon im März wird MINI nicht nur den neuen MINI Countryman (R60) der Weltöffentlichkeit zeigen, sondern auch einige neue Funktionen des Infotainment-Systems vorstellen. Dabei geht es vor allem um eine bessere Vernetzung des Fahrzeugs mit dem Fahrer und der Außenwelt, was unter anderem für eine bessere Versorgung der Insassen mit multimedialen Genüssen genutzt wird.

So besitzt die USB-Schnittstelle nun eine erweiterte Funktionalität zur besseren Steuerung des Apple iPhone, damit der Besitzer dessen Funktionsumfang nun auch im Auto noch besser nutzen kann. Voraussetzung dafür ist das neue Radio Visual Boost, das mit dem vom Navigationssystem bekannten Monitor im Center Speedo kombiniert ist.

MINI-Connected02

Die Steuerung des Radios und des iPhones erfolgt dann über den Joystick auf der Mittelkonsole, der einen ähnlichen Bedienstil wie das iDrive-System von BMW verfolgt. Die in Genf präsentierte Funktion Webradio stellt dabei nur ein Beispiel dafür dar, wie sich das System künftig nutzen lässt. Mit Hilfe der umfangreichen Senderliste lassen sich Radiosender aus aller Welt an jedem Ort der Welt hören, wenn der MINI mit dem Internet verbunden ist. Damit ist MINI der erste Hersteller weltweit, der eine Webradio-Funktion für serienmäßige Fahrzeuge anbietet.

Einen Beitrag zur Personalisierung sowie zum Eindruck eines “lebenden” Begleiters bietet Mission Control. Dieses System leitet aus einer Vielzahl von fahrzeug-, fahrzustands- und umgebungsbezogenen Signalen ab, wie dem Fahrer der Sinn stehen könnte und gibt dann entsprechende Kommentare. Das unterhaltsame Feature fordert so beispielsweise zum Anlegen des Sicherheitsgurtes auf, “unterhält sich” mit dem Fahrer über die Außentemperatur, wünscht sich das Einschalten der Klimaanlage oder teilt dem Fahrer mit, dass es demnächst an der Zeit für einen Tankstopp ist.

MINI-Connected01

7 responses to “MINI Connected – Webradio und Mission Control kommen in den MINI”

  1. Everlast says:

    Über “Mission Control” gab’s im letzten Jahr mal einen Artikel bei Spiegel-Online.

    Wie funktioniert das mit dem Internetradio – über UMTS?

    • Benny says:

      Ich habe schon eine entsprechende Frage an MINI geschickt und hoffe, morgen antworten zu können. Daher will ich jetzt nicht spekulieren 😉

    • Benny says:

      Okay, habe nun eine Antwort: Das Webradio funktioniert nur dann, wenn das iPhone angeschlossen ist und dieses online ist. Die Bedienung erfolgt dann allerdings über den MINI Joystick und alles lässt sich über das Fahrzeug steuern.

      • Benny says:

        Ergänzung: Selbstverständlich lassen sich auch andere Smartphones mit Webradio-Funktion entsprechend einbinden, das iPhone steht hier also nur stellvertretend für alle anderen Handys mit entsprechendem Funktionsumfang.

  2. Everlast says:

    Okay, danke für die Info!
    Dann wird das für BMW wohl auch demnächst angeboten werden!?

  3. […] Innenraum wird auch der Hatchback das neue System MINI Connected erhalten. Das festplattenbasierte System vergrößert die Kommunikationsmöglichkeiten des MINI mit […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden