Auf nach Estoril!

BMW 5er | 26.01.2010 von 7

Guten Morgen aus Portugal! Nach kurzem Frühstück fahren wir nun gleich mit einem BMW 530d F10 nach Estoril und sind schon gespannt darauf, wie sich …

Guten Morgen aus Portugal! Nach kurzem Frühstück fahren wir nun gleich mit einem BMW 530d F10 nach Estoril und sind schon gespannt darauf, wie sich die neue Limousine dort schlägt. Neben dem 530d werden wir auch wieder Gelegenheit haben, den BMW 535i F10 mit Achtgang-Automatik zu fahren. Im Vordergrund soll dabei nicht die Rennstreckenperformance des Fahrzeugs stehen, denn der BMW 5er ist natürlich kein Rennwagen. Es geht vielmehr darum, auf abgesperrtem Terrain diverse Dinge ausprobieren zu können, ohne sich und andere zu gefährden: Wann bricht der Wagen aus, wie gut lässt sich das bei deaktivierten Regelsystemen kontrollieren, bekommt man den F10 zum Untersteuern, …?

Sobald es uns technisch möglich ist, werden wir natürlich berichten und ihr könnt euch schon jetzt auf die nächsten Tage freuen, denn wir haben unter anderem einen Interview-Termin mit Jos van As, der für die Abstimmung des Fahrwerks verantwortlich war.

535i-F10

7 responses to “Auf nach Estoril!”

  1. timbo says:

    Servus Benny, und viel Spass mit dem neuen F10. Falls möglich erklär doch mal bitte diese Taste links oben am Lenkrad. Wahrschenlich steht “LIM” drauf. Ist das tatsächlich nur eine Limit Funktion mit “Gong” Warnung, oder versteckt sich mehr dahinter…

    • Benny says:

      Hallo,
      das konnte ich in Erfahrung bringen. Die LIM-Taste steht in der Tat für Limit und man kann damit ein Geschwindigkeitslimit aktivieren, über das das Fahrzeug nur durch Kickdown hinausbeschleunigt. Ist gewissermaßen eine Selbstregulierung. Wird auch vom EuroNCAP wohlwollend gesehen und soll die Fahrer davor schützen, quasi ungewollt zu schnell zu fahren.

  2. Hans says:

    Mich würde brennend interessieren wie der 5er mit dem M-Fahrwerk (ohne adaptiven Fahrwerk) fährt. Ich könnte mir gut vorstellen, dass es sehr gut ist und fast keine Wünsche übrig lässt. Ich bin auch nicht der Freund von vorher umstellen müssen…

    • Benny says:

      Hallo Hans,
      leider gab es für uns “nur” Fahrzeuge mit adaptivem Fahrwerk. Dazu mehr in unserem Interview mit Jos van As. Auch so ist der F10 aber sehr dynamisch unterwegs, bleibt laaange neutral und kommt erst sehr spät mit Untersteuern. Bei rabiatem Leistungseinsatz kommt natürlich auch das Heck, aber traumhaft kontrollierbar. Der F10 lässt sich wirklich sehr sicher ziemlich schnell fahren, erstaunlich für ein Fahrzeug dieser Größe.

  3. proXi says:

    Viel Spaß Benni 🙂 Absolute Beneidenswert….naja hast dir es aber auch verdient, bei der tollen Arbeit die du hier immer ablieferst!

    • Benny says:

      Danke 🙂 War wirklich schön. Und nun sitz ich in Lissabon am Flughafen, weil der Flieger Verspätung hat wegen Schnee in München…

  4. Daniel says:

    Nur rein interessehalber: Zahlt BMW den Flug und die Unterkunft?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden