Neue Spyshots und erster Heck-Entwurf zum BMW X3 F25

News | 21.01.2010 von 6

Allem Anschein nach wird der neue BMW X3 F25 im Spätherbst zu den ersten Händlern in Deutschland rollen, nun gibt es noch einmal weitere Spyshots …

Allem Anschein nach wird der neue BMW X3 F25 im Spätherbst zu den ersten Händlern in Deutschland rollen, nun gibt es noch einmal weitere Spyshots aus Schweden vom britischen CarMagazine sowie einen guten Heck-Entwurf von der niederländischen AutoWeek. Nachdem der MINI Countryman offiziell vorgestellt wurde, steht der Produktion im österreichischen Graz nichts mehr im Wege, was gleichbedeutend mit dem Produktionsende des aktuellen BMW X3 E83 sein wird.

Momentan wird der X3 noch gebaut, aber damit dürfte in absehbarer Zeit Schluss sein. Wer also jetzt noch unbedingt einen X3 haben will, sollte nicht mehr zu lange warten. Der Nachfolger wird im US-Werk Spartanburg gebaut werden, wo schon heute BMW X5 und BMW X6 montiert werden und auch die erste Generation des BMW Z4 (E85, E86) vom Band rollte.

X3-F25-Spy-Carmagazine

Auf den Spyshots gibt es im Grunde keine Neuigkeiten zu sehen, denn noch immer sind die Prototypen sehr heftig getarnt. Das muss allerdings kein Hinweis auf eine noch lange entfernte Enthüllung sein – in diesem Zusammenhang sei an den BMW 5er GT erinnert, der bis zur Premiere des Concept Cars auf dem Genfer Automobilsalon im März 2009 stets heftig getarnt herumfuhr, noch am Tag der Premiere der seriennahen Studie aber auch deutlich leichter getarnt erwischt wurde. Offenbar hat man hier alle Tests, die eine leichte Tarnung erfordern – dazu gehören beispielsweise Spray-Tests, bei denen unter anderem die Verschmutzung durch aufgewirbelten Dreck analysiert wird – so lange wie möglich hinausgezögert. Weitere Bilder des oben zu sehenden Prototypen gibts direkt beim CarMagazine.

X3-F25-CGI-AutoWeek

Vielleicht noch interessanter als die Spyshots ist der Entwurf zum Heck des Fahrzeugs aus der AutoWeek, denn dieser dürfte dem realen Produkt bereits relativ nahe kommen. Bei den Heckleuchten sehen wir eine Mischung aus BMW X5 und BMW X1, die uns äußerst gelungen erscheint.

Außerdem fällt die Kontur rund um die Hinterräder ins Auge, die ein wenig an aktuelle Modelle von Mercedes erinnert. Es ist unklar, ob wir dieses Design-Element tatsächlich am X3 sehen werden oder ob es nur der Phantasie des Bild-Autors entsprungen ist. Ansonsten zeigt der Entwurf einen muskulös auftretenden Sport-Geländewagen, der sich hervorragend zwischen den kleinen Bruder X1 und den großen Bruder X5 einpasst und auch optisch den technisch realisierten Mittelweg verkörpert.

Es ist auf jeden Fall davon auszugehen, dass wir unter der Haube ebenfalls einen Mittelweg sehen werden – es wird also größere Top-Motorisierungen als beim BMW X1 geben, allerdings wird es nicht bis zum 407 PS starken Triebwerk reichen, das wir demnächst im BMW X5 xDrive50i zu sehen bekommen. Das untere Ende der Motorenpalette dürfte ebenfalls etwas höher liegen als beim BMW X1, derzeit erscheint uns der 184 PS starke Vierzylinder-Diesel (intern N47 genannt) als wahrscheinlichste Einstiegsmotorisierung. Als Top-Motorisierung erwarten wir den 306 PS starken BMW X3 xDrive35i mit dem N55-Motor, bei den Selbstzündern sollte der obere Abschluss entweder der 245 PS starke SingleTurbo (X3 xDrive30d) oder der rund 300 PS leistende BiTurbo (X3 xDrive35d) sein.

Ob man wie bei MINI Countryman, BMW X1 und diversen Konkurrenzmodellen wie dem Mercedes GLK optional auch weniger als vier angetriebene Räder bestellen kann, ist derzeit noch unklar. Es erscheint uns aber durchaus denkbar, dass wir auch vom BMW X3 F25 Varianten mit Heckantrieb sehen werden, der dann wie beim X1 als sDrive bezeichnet werden dürfte. Auch beim X3 dürfte der Zweiradantrieb nur für die leistungsschwächeren Modelle zur Verfügung stehen, bei den großen Motoren wird der Allradantrieb xDrive serienmäßig verbaut und somit gewissermaßen Pflicht sein.

(Bilder: CarMagazine.co.uk / AutoWeek.nl)

  • Raphael

    Ich find der sieht aus wie der X1

  • Südstaatler

    X1 in groß

  • Ewtalburg

    besser als die Konkurrenz, aber nicht besonders anziehend (AutoBils Designer sind fähiger)

  • Andreas1984

    Ich setze mal auf die 3L-Biturbo-Variante als Topmotorisierung bei den Dieseln.

  • schorse

    der wird nicht wie der x1 werden hoffe ich das er mehr wie ein x5 wird

    • Ewtalburg

      ich hoffe auf ein kleiner X6 (weniger Verbrauch und kürzer)

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden