Nur für Nordamerika: BMW 335is Coupé und BMW 335is Cabrio

BMW 3er | 15.01.2010 von 4

Seit einigen Tagen brodelt die Gerüchteküche und auch wir haben schon über das Thema BMW 335is berichtet. Mittlerweile kommt langsam Licht ins Dunkel, allerdings nicht …

Seit einigen Tagen brodelt die Gerüchteküche und auch wir haben schon über das Thema BMW 335is berichtet. Mittlerweile kommt langsam Licht ins Dunkel, allerdings nicht unbedingt in der Form, die sich die Europäer gewünscht haben: Es wird tatsächlich einen BMW 335is geben und dieser wird schon in wenigen Tagen vorgestellt, er bleibt allerdings exklusiv den Märkten in Nordamerika vorbehalten und wird nicht in Deutschland oder anderen europäischen Ländern zu kaufen sein.

Ähnlich wie beim BMW Z4 sDrive35is handelt es sich um eine leistungsgesteigerte Variante des bekannten Dreiliter-Biturbos N54, der auch im BMW 335i arbeitet. Die Ausbaustufe im 3er leistet allerdings nicht 340 PS, sondern die von BMW Performance bekannten 326 PS. In den Dokumenten ist zwar “nur” von 322 PS die Rede, aber diese Dokumente richten sich auch an die Märkte USA und Kanada, wo Leistungsangaben in bhp angegeben werden und daher stets etwas niedriger ausfallen als die deutschen PS-Werte.

335is-

Neben der Leistungssteigerung werden die 335is-Modelle serienmäßig mit dem M Sportpaket ausgestattet sein, die Heckschürze wird sich allerdings wie beim Z4 durch partielle Lackierung in Wagenfarbe von der Masse unterscheiden. Ebenfalls serienmäßig kommen die bekannten Leichtmetallräder Style 313 im 18″-Format.

335is-2

Optional erhält man auch im BMW 335is das bekannte Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen, dass ab März mit einer neuen Bedienlogik aufwartet: Wie beim BMW M3 dient eines der Lenkradpaddle ausschließlich zum Hochschalten, das andere kann nur zum Herunterschalten verwendet werden. Damit ist BMW auf Feedback der Kunden eingegangen und hat sich dem Wunsch nach einer anderen Bedienlogik gefügt. Ansonsten kommen natürlich auch die anderen von BMW Performance bekannten Veränderungen zum Einsatz, namentlich der zusätzliche Wasserkühler und der stärkere Lüfter zur besseren Kühlung des Triebwerks.

Vermutlich stellen sich viele Leser jetzt die Frage, warum man dieses Paket nicht auch in Deutschland anbietet, um die gelegentlichen Wünsche nach mehr Leistung und etwas optischer Individualität zu befriedigen. Die Antwort ist simpel: Es gab zahlreiche derartige Anfragen aus Nordamerika, wo sich Kunden einen leistungsstärkeren BiTurbo wünschten, in Europa gab es einen solchen Kundenwunsch allerdings nicht in einem derartigen Umfang. Es verhält sich daher ähnlich wie mit einem BMW 320i, der in den USA nicht angeboten wird – BMW sieht keinen ausreichend großen Markt für ein solches Modell und bietet es daher nicht an.

(Bilder: E90post.com)

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden