Dakar: Kein guter Tag für X-Raid

Motorsport | 14.01.2010 von 0

Auch wenn es in der Gesamtwertung schon seit dem fünften Tag keine realistischen Chancen für Team X-Raid mehr gibt, ist das Ergebnis der heutigen 12. …

Auch wenn es in der Gesamtwertung schon seit dem fünften Tag keine realistischen Chancen für Team X-Raid mehr gibt, ist das Ergebnis der heutigen 12. Etappe eine Enttäuschung. Der Franzose Stéphane Peterhansel wurde Vierter, allerdings war er für einen Großteil der Etappe deutlich schneller unterwegs und wäre wohl auf Position zwei ins Ziel gekommen, wenn ihn nicht 30 Kilometer vor dem Ziel Motorenprobleme ereilt hätten, die ihn zu langsamerer Fahrt gezwungen haben.

Der Etappensieger von gestern, Guerlain Chicherit, hatte ebenfalls Pech und verlor wegen einer gebrochenen Radaufhängung vorne rechts über 90 Minuten auf die Spitze. Dank seines großen Polsters liegt Chicherit noch immer auf Position fünf der Gesamtwertung, sein härtester Verfolger Carlos Sousa in einem Mitsubishi Racing Lancer liegt allerdings nur noch etwas über 10 Minuten hinter dem Franzosen. Peterhansel verlor heute rund zehn Minuten auf Spitzenreiter Carlos Sainz , liegt aber weiterhin ungefährdet auf Position vier der Gesamtwertung.

Dakar2010-day12-01

Stéphane Peterhansel: “Wir hatten auf dieser Etappe definitiv keine Chance. Sie war im letzten Jahr schon im Programm der Dakar, damals in der anderen Richtung gefahren, und auf dieser Etappe mussten wir aufgeben. Rund 30 Kilometer vor dem heutigen Etappenziel hatten wir ein kleineres Motorenproblem und mussten die Etappe mit 30 km/h beenden. Das hat uns die Zeit gekostet.”

Ergebnis der 12. Etappe (unter Vorbehalt):

1. Carlos Sainz (E)/Lucas Cruz (E) – Volkswagen Race Touareg – 3h 30m 29s
2. Nasser Al-Attiyah (QA)/Timo Gottschalk (D) – Volkswagen Race Touareg – 3h 31m 21s
3. Mark Miller (USA)/Ralph Pitchford (ZA) – Volkswagen Race Touareg – 3h 34m 51s
4. Stéphane Peterhansel (F)/Jean-Paul Cottret (F) – BMW X3 CC – 3h 41m 18s
5. Robbie Gordon (USA)/Andy Grider (USA) – Hummer – 3h 41m 25s

Gesamtstand nach 12 Etappen (unter Vorbehalt):

1. Carlos Sainz (E)/Lucas Cruz (E) – Volkswagen Race Touareg – 42h 47m 24s
2. Nasser Al-Attiyah (QA)/Timo Gottschalk (D) – Volkswagen Race Touareg – 42h 52m 44s
3. Mark Miller (USA)/Ralph Pitchford (ZA) – Volkswagen Race Touareg – 43h 15m 36s
4. Stéphane Peterhansel (F)/Jean-Paul Cottret (F) – BMW X3 CC – 45h 08m 06s
5. Guerlain Chicherit (F)/Tina Thörner (S) – BMW X3 CC – 46h 50m 14s

6. Carlos Sousa (P)/Matthieu Baumel (F) – Mitsubishi Racing Lancer – 47h 00m 49s
7. Giniel de Villiers (ZA)/Ralph Pitchford (ZA) – Volkswagen Race Touareg – 47h 52m 18s
8. Robbie Gordon (USA)/Andy Grider (USA) – Hummer – 48h 39m 58s
9. Guilherme Spinelli (BR)/Filipe Palmeiro (P) – Mitsubishi Racing Lancer – 48h 42m 46s
10. Orlando Terranova (RA)/Pascal Maimon (F) – Mitsubishi Racing Lancer – 48h 42m 56s
11. Leonid Novitskiy (RUS)/Andreas Schulz (D) – BMW X3 CC – 49h 07m 07s

(Bild & Infos: X-Raid)

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden