Reichweite des MINI E sinkt bei Kälte erheblich

MINI | 30.12.2009 von 6

Es ist schon lange bekannt, dass Akkus bei extremer Kälte sehr schnell an Kraft verlieren. Dieser Effekt ist nun naturgemäß auch bei Elektrofahrzeugen und Hybriden …

Es ist schon lange bekannt, dass Akkus bei extremer Kälte sehr schnell an Kraft verlieren. Dieser Effekt ist nun naturgemäß auch bei Elektrofahrzeugen und Hybriden zu beobachten, denn auch die dort verbauten Akkumulatoren leiden an diesem Problem. Beim MINI E gibt es nun Berichte, nach denen die Reichweite unter den derzeitigen Wetterbedingungen um bis zu 50 Prozent schrumpfen kann.

Andere Elektrofahrzeuge wie der Chevrolet Volt verfügen über aus diesem Grund über ein System, dass die Temperatur der Batterien stets auf einem gewissen Niveau hält. Wir können davon ausgehen, dass auch BMW aus den Erfahrungen mit dem MINI E Konsequenzen ziehen wird und in Zukunft vergleichbare Systeme einsetzen wird – vielleicht ja schon beim BMW ActiveE, der im Jahr 2011 auf die Straßen rollen soll.

mini-e-06

  • jake828

    Chevrolet zeigt BMW also wie’s geht, und das auch noch bei Spritsparmodellen!! Liebe Herren von GM, das bleibt eine einmalige Erfahrung, schweigt und geniesst:)

  • Steve8178

    @jake828:

    Was denkst du denn warum die MiniEs sozusagen versuchsfahrzeuge sind, um solche dinge für die Serienreife zu verbessern….

  • Thomas

    @Steve8178: Eben, es sind Erprobungsfahrzeuge und ich bin mir sicher, das BMW von dem Problem gewusst hat.
    Evtl. hat man schon etwas in Entwicklung, oder wollte einfach mal schauen was geht …
    So einen Akku zu heizen ist in meinen Augen eine primitive Lösung!

    Gruß Thomas

  • DerKaercher

    Der Akku wird beim ActiveE über ein Regelsystem auf einem konstanten Temperaturniveau gehalten, man hat dementsprechend dazu gelernt…

  • spree

    Das Akkusystem des Mini E ist ja von Tesla. Also werden deren Fahrzeuge (die man ja offiziell kaufen kann) auch betroffen sein. Aber ist wohl eh ein Sommerauto.
    Wenn man zukünftig die Temperatur im Akku auf einem bestimmten Niveau halten will, wird das aber auch nicht ohne Energie gehen.
    Wo kommt die denn her?

  • XfrogX

    Naja die reichweiten sinken doch noch drastisch weiter weil die heizung ja auch storm frisst und jeder weiß doch das eine e heizung sehr viel strom frist, und wenn man das akku warm hält braucht das auch strom, wenn der wagen nun über die feiertage nicht genutz wird ist das akku total platt danach, und da reicht dann kein überbrücken vom nachbar sondern nur noch den chef an rufen und sagen das man einen halben tag später kommt bis das akku wieder voll ist.

    E autos werden keine alternative für die große masse sein, der mensch ist faul und wills bleiben, bevor man e autos verkauf muss man den leuten wieder beibringen spiegel mit der hand einzustellen fenster zu kurben udn sitze zu ratschen, innen sagen das ein auto möglichst warm und trocken stehen soll und alles das was es früher gab und heute keinen mehr juckt.

    Die autos müssen erstmal leichter werden dan wird auch der sprit verbrauch sinken, den glaube das man mit leichten autos auch mit verbrennern auf extre tiefe verbräuche kommen kann.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden