Teaser-Video: Des Kaisers neue Kleider oder der Audi A1

MINI | 15.12.2009 von 17

Im Vorfeld der offiziellen Vorstellung des Audi A1 auf dem Genfer Salon im März 2010 ist ein Teaser-Video der Ingolstädter aufgetaucht, dass uns schon heute …

Im Vorfeld der offiziellen Vorstellung des Audi A1 auf dem Genfer Salon im März 2010 ist ein Teaser-Video der Ingolstädter aufgetaucht, dass uns schon heute zeigt, wie Audi den A1 gerne positionieren möchte: Der Kleinwagen mit der Technik des VW Polo soll als cooles und trendiges Lifestyle-Produkt die Kunden ansprechen, die nach einer optisch agressiveren Premium-Alternative zu BMWs MINI suchen.

Ob die Sportlichkeit wie so oft bei Audi vor allem in den Prospekten gelebt wird oder ob im Fall des A1 auch Substanz dahintersteht, kann freilich noch nicht beurteilt werden. Wir sind definitiv auf erste Vergleiche mit dem MINI gespannt und freuen uns über die neue Konkurrenz, denn diese belebt ja bekanntlich das Geschäft.

Inwiefern es Audi gelingen kann, den offensichtlich auf Polo-Technik basierenden A1 als Premium-Produkt zu vermarkten, bleibt abzuwarten. Große Probleme sind allerdings nicht zu erwarten, denn mit tatkräftiger Unterstützung der Fachpresse ist dasselbe Spiel ja auch beim Audi A3 hervorragend gelungen und sichert Audi traumhafte Gewinnmargen.

Ohne jeden Zweifel wird der Audi A1 dazu beitragen, die Verkaufszahlen der Marke zu erhöhen und somit den Abstand zur BMW Group als erfolgreichstem Premiumhersteller zu verkleinern. Neben dem normalen A1 sind auch sportliche Ableger in Form von Audi S1 und Audi RS1 zu erwarten, die klar gegen MINI Cooper S und MINI John Cooper Works positioniert sein dürften.

Ob es den A1 auch mit Allradantrieb geben wird, steht derzeit noch nicht fest beziehungsweise ist noch nicht kommuniziert. Sicher ist, dass die Basismodelle mit Frontantrieb antreten werden und auch die Motorenpalette im Großen und Ganzen der des VW Polo entsprechen wird, auch wenn die jeweils kleinste Variante bei Benzinern und Dieseln eventuell übersprungen wird.

Warum die Kunden den mit Sicherheit deutlich teureren Audi A1 den technisch weitestgehend identischen Modellen aus dem VW-Baukasten, also VW Polo und Seat Ibiza, vorziehen sollten, liegt auf der Hand: Mit dem futuristischen Design und den vier Ringen an Front und Heck kauft man selbstverständlich auch ein gewisses Image, das dem von Polo und Ibiza weit überlegen ist. Dass die Technik unter dem Blech dieselbe ist, spielt dabei keine Rolle.

Der ebenfalls kolportierte Audi A1 Sportback dürfte sich den MINI Clubman als Lieblingsgegner ausmalen und diverse Vergleichstests mit diesem bestreiten. Ob die A1-Ableger mit ihrer gewöhnlichen Großserientechnik gegen die bewusst unkonventionell gestalteten MINI-Modelle bestehen können, erwähnt seien an dieser Stelle die Schiebetür auf einer Seite des Clubman sowie die Schwingtüren am Heck, bleibt abzuwarten.

Es erscheint uns eher unwahrscheinlich, dass der Audi A1 ein ähnlich beliebtes Objekt für Künstler und Unternehmen wie der MINI wird, denn die Sympathiewerte des kleinen Briten dürfte der eher agressiv aussehende Audi eher nicht erreichen. Sobald es offizielle Bilder und Infos zum A1 gibt, werden wir natürlich darüber berichten und den neu eingekleideten Polo mit dem MINI vergleichen.

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden