MINI E fährt ab sofort auch in London

MINI | 14.12.2009 von 0

Am gestrigen Sonntag wurden beim MINI-Werk in Oxford 40 MINI E an ihre privaten “Testfahrer” übergeben, die nun für sechs Monate den Alltag mit einem …

Am gestrigen Sonntag wurden beim MINI-Werk in Oxford 40 MINI E an ihre privaten “Testfahrer” übergeben, die nun für sechs Monate den Alltag mit einem Elektroauto erfahren dürfen. Genau wie in den anderen an der Aktion beteiligten Städten geht es der BMW Group auch in London vor allem darum, Erfahrungen zu sammeln und somit eventuelle Schwachstellen lange vor der Einführung eines Serienfahrzeugs zu entdecken.

Spätestens bei den unter Project i entwickelten und vermutlich unter der Marke Isetta auf den Markt kommenden Elektrofahrzeugen sollen die allermeisten Kinderkrankheiten aussortiert sein. Marktstart für diese Modelle soll noch vor 2015 sein. Aber zurück zur Gegenwart und damit zum MINI E…

P90054905

Tim Abbott (BMW UK): “Das ist ein historischer Tag für MINI und die BMW Group. Es passt gut zusammen, dass die Marke, die ihre Inspiration aus der Ölkrise der 50er Jahre gezogen hat, nun wieder mit einem Auto an vorderster Front der Energieeffizienz ist, das ihnen garantiert ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann. Ich möchte unseren Partnern im Konsortium danken – Scottish and Southern Energy (SSE), Oxford Brookes University, der South East England Development Agency (SEEDA), dem Oxford City Council und dem Oxfordshire County Council. Nur mit Hilfe solcher technologischer, kommerzieller, akademischer und politischer Kompetenzen können wir unser Ziel nachhaltiger Mobilität erreichen.”

Normalerweise würde der MINI E rund 550 £ monatlich kosten, aber dank der Hilfen der britischen Regierung kann man ihn in England für lediglich 330 £ leasen. In diesem Preis sind Versicherung und Service beinhaltet, weitere Kosten entstehen also nur durch das Aufladen der Batterie.

Genau wie auf dem Festland verfügt der MINI E auch in Großbritannien über einen 204 PS starken Elektromotor, der mit dem aufgrund der Batterietechnik rund 200 Kilogramm schwereren MINI keine Mühe hat. Trotz des erhöhten Gewichts lässt sich der MINI E durchaus schwungvoll bewegen und die 204 PS, die jederzeit anliegen, sorgen sowieso eher für Erstaunen als für den Wunsch nach mehr Längsdynamik. Wie auch wir auf unserer Probefahrt feststellen konnten, ist eine Zukunft mit solchen Elektrofahrzeugen durchaus etwas, worauf man sich freuen kann, denn außer den fehlenden Motorengeräuschen bleiben praktisch keine Wünsche offen.

P90054904

(Bilder: BMW UK)

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden