Bildvergleich: BMW Z4 sDrive35is & Audi TT RS Roadster

BMW Z4 | 14.12.2009 von 30

Egal, ob BMW Z4 sDrive35is und Audi TT RS nun wollen oder nicht, sie werden sich den Vergleich miteinander gefallen lassen müssen. Viele Daten schreien …

Egal, ob BMW Z4 sDrive35is und Audi TT RS nun wollen oder nicht, sie werden sich den Vergleich miteinander gefallen lassen müssen. Viele Daten schreien förmlich nach einem auf der Rennstrecke ausgetragenen Vergleich, denn allein mit Hilfe der technischen Daten dürfte sich kaum ein Sieger ermitteln lassen.

Beide Fahrzeuge gehen mit aufgeladenen Triebwerken und 340 PS an den Start, das maximale Drehmoment beträgt bei beiden 450 Newtonmeter. Im BMW lässt es sich kurzzeitig per Overboost auf 500 Newtonmeter erhöhen, aber darüber wollen wir an dieser Stelle einmal hinwegsehen.

Z4-Vergleich-01

Auch beim Gewicht begegnen sich die beiden Kontrahenten auf Augenhöhe, denn ein Gewichtsunterschied von 15 Kilogramm ist kaum der Rede Wert. Dabei sollte aber nicht vergessen werden, dass der BMW Z4 serienmäßig mit einem Metall-Klappdach unterwegs ist, während der Audi TT RS ‘nur’ eine Stoffmütze trägt.

Beim Grundpreis sind sich beide Hersteller ebenfalls sehr nah und liegen mit 58.650€ (Audi TT RS Roadster) beziehungsweise 56.750€ (BMW Z4 sDrive35is) nicht einmal 2.000€ auseinander.

Z4-Vergleich-03

Und wo liegen die Unterschiede? Technisch fällt vor allem auf, dass der Audi mit dem Allradsystem Quattro auf Untergründen mit niedrigem Reibwert im Vorteil sein dürfte, weil der BMW auf klassischen Heckantrieb vertraut. Ob man hierin einen Vor- oder Nachteil für einen der beiden sieht, ist vor allem eine Frage des persönlichen Geschmacks und der Wohngegend. In alpinen Regionen ist man mit Allradantrieb häufig besser bedient, im großen Rest Deutschlands rentiert sich das zusätzlich herumgefahrene Gewicht in der Regel eher selten.

Bei den Triebwerken gibt es ebenfalls einen wichtigen Unterschied, denn während der BMW Z4 sDrive35is auf einen klassischen Reihensechszylinder mit drei Litern Hubraum setzt, der von zwei kleinen Ladern befeuert wird und längs eingebaut ist, arbeitet im Audi TT RS ein quer eingebauter Reihenfünfzylinder mit 2,5 Litern Hubraum und ‘nur’ einem Turbolader.

P90054032

Bei den Fahrleistungen ergibt sich dennoch ein Gleichstand, denn wenn man den Werksangaben vertraut, sind beide Fahrzeuge nur durch 0,1 Sekunden beim Sprint auf 100 km/h getrennt. Während der Audi 4,7 Sekunden benötigen soll, sind es beim BMW 4,8. Dank des Allradantriebs dürfte der TT vor allem auf den ersten Metern Vorteile haben, während ihm die zusätzliche Reibung im Antriebsstrang bei höheren Geschwindigkeiten eher zum Nachteil gereichen dürfte.

Während die Kraft im Audi mit einem klassischen Sechsgang-Schaltgetriebe an die Räder übertragen wird, arbeitet im BMW Z4 sDrive35is serienmäßig ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, das mit Schaltpaddels am Lenkrad bedient werden kann. Beim kombinierten Kraftstoffverbrauch steht der BMW einen Tick besser da, wie immer wird es aber am Fahrer liegen, ob im Alltag der Audi mit einem EU-Verbrauch von 9,5 Litern oder der BMW mit einem EU-Verbrauch von 9,0 Litern auf 100 Kilometer sparsamer ist.

Z4-Vergleich-02

Betrachtet man beide Fahrzeuge von der Seite, fallen sofort die Proportionen ins Auge: Beim BMW Z4 sehen wir einen klassischen Roadster mit langem Radstand, sehr langer Motorhaube, weit nach hinten versetzter Fahrgastzelle, kurzem Heck und kurzen Überhängen. Beim Audi TT ist all das nicht vorhanden: Die Motorhaube ist vergleichsweise kurz, die Sitzposition eher in der Fahrzeugmitte als nach hinten verschoben, der Radstand ist kurz, die Überhänge sind lang. Wer auf der Suche nach einem klassischen Roadster ist, wird in Ingolstadt definitiv nicht oder nur als Bestandteil des Namens fündig, was sich derzeit auch gut an den Verkaufszahlen ablesen lässt.

Ihre Reize haben aber mit Sicherheit beide Fahrzeuge und es wird spannend zu sehen, wer von beiden sich in den ersten Vergleichstests als sportlicher Sieger behaupten kann.

(Bilder: BMW / Audi)

  • eleto

    Hey Benny,
    vielleicht heftest du noch die Drehmoment- und Leistungs-Diagramme an diesen Artikel heran.

    Grüße

  • Thomas

    Wieder einmal stellt der Bildervergleich von Benny eines klar:
    BMW baut schöne Autos, Audi nicht. Ich mag diesen Käfer-TT-Verschnitt einfach nicht.

  • Benny

    Hallo eleto,
    es gibt leider noch kein Drehmomentdiagramm vom neuen Motor, habe extra nachgefragt. Wie mir versichert wurde, wird es ein entsprechendes Diagramm aber zur Markteinführung im Frühjahr geben.

  • Südstaatler

    Das Ergebnis ist eindeutig:

    BMW 4
    Audi 0

    Aus meiner Sicht erstaunlich, wie schnell Audi seinen optischen Vorsprung verloren hat. Vor 2-3 Jahren lagen die Ingolstädter in meinen Augen vorn (ja, ich weiß: Optik ist subjektiv). Aber jetzt kommt irgendwie nichts neues, nichts schönes mehr von Audi. BMW dagegen glänzt mit z4, 7er, x1, 5er,…

    Weiter so 🙂

  • Lennardt

    @Südstaatler:
    So denke ich auch. Audi hatte einen Reiz, aber wichtig im Design ist auch, wie die Autos nach drei Jahren aussehen und da hab ich mich schon an den Audis mehr als satt gesehen, an BMWs aus der Zeit jedoch noch nicht.

    @Thomas:
    gut, dass ein anderer die New Beetle(meiner Meinung nach hässlichstes Auto nach Fiat Multipla)-Ähnlichkeit. Der TT an sich sieht gut aus, aber das Ding sieht von hinten einfach billig aus, von der Seite wie der New Beetle und von vorn gut, wenn man noch ein paar Konturen auf der Motorhaube hätte.

  • Lennardt

    edit:
    Da fehlt ein ‘erwähnt hat’. Wers findet, darf ihm einen Namen geben.

  • Marco83

    Wir wissen doch alle, dass die Fahrleistungsangaben vom Audi extrem beschönigt sind, oder ?

    Klar ich denke jeder Hersteller gibt den bestmöglichen Wert an, aber diese Fahrleistungen, die Audi so angibt, egal bei welchen Modell, sind meiner Meinung nach schon etwas von der Realität entfernt… 😉

    In den Tests können diese mit Motoren erreicht werden, die noch mehr Leistung haben als die Werksangabe, damit die Zahlen stimmen !

    Es glaubt aber doch hoffentlich keiner, dass der Endkunde auch ein Fahrzeug bekommt, dass nochmal 50 Perdchen oder so draufsetzt, natürlich nicht, das ginge ja unter anderem auf die Haltbarkeit des Motors und der restlichen Bauteile, was bei einem Test eher eine untergeordnete Rolle spielt, da dieser ja nicht auf Langzeit basiert… 🙂

  • Everlast

    Mal wieder so ein paranoider Kommentar. Audi betrügt die Welt, oder was?

    • e92

      jepp… gut erkannt, james last

    • Marco83

      Der einzige der hier anscheinend Probleme mit seiner Persönlichkeit hat bist wohl Du !

      Ich lass mich hier nicht beleidigen, nur damit das klar ist !!!!

  • LA-X

    Was hat audi eigentlich für ein motto??? hauptsache wir haben den größten kühlergrill und die meisten lufteinlässe???
    hässlich einfach nur hässlich das auto von vorne viel zu übertrieben nicht schön…..

  • Peter

    der TT sieht echt nicht all zu schön aus, geschmacks sache halt. der z4 sieht hammer aus aber, der motor vom TT hat es in sich wie damals der motor vom RS2

  • BMW_Killer

    Ihr habt doch alle Arschhaare geraucht, der BMW und nicht nur der BMW is ja zum kotzen, schöne viele Bretter übereinander geschraubt und nix mehr!!

    • six-in-a-row

      danke für deinen überaus aufschlussreichen kommentar.
      arschaare scheinen jedoch deutlich gesünder zu sein als das zeug das du nimmst.
      PS: deine kindheitsraumata besprichst du am besten wie jede woche mit deinem psychologen

      PPS: der Z4 e89 is übergeil!!!

  • Herbert

    Ich finde beide hässlich. Der TT sieht nur als Vierylinder gut aus. Typischer BMW-Brillenkommentar von Benny, der “großzügig darüber hinwegsieht, dass der BMW kurzfristig afu 500 NM erhören kann”. Lachhaft. Der Audi investiert seine Pfunde in Allradtechnik, der BMW in ein Dosenfach. Der Audi braucht von 0 auf 100 mit SiebengangDoppelkupplung 4,3 Sekunden. Das wars ihr Bimmers.

    • Lennardt

      Oh ja.. im Alltag ist die 0-50-Überlegenheit des Allrads den Verlusten bei höherem Tempo, die Heckantrieb nicht hat, durchaus wichtiger. Die bessere Elastizität zwischen 80 und 120 und anderen Bereichen unnötig, Auf der Landstraße beschleunigt man ja üblicherweise von 0 auf 100 umd dann sofort wieder zu bremsen und das ganze erneut zu tun, bis man angekommen ist..

  • 😀 😀 Da wurde grade schonmal erwähnt, dass Audis Angaben zu den technischen Daten eh schon immer mit Argwohn zu betrachten sind – und Herbert kommt mit 4,3 Sekunden auf 100 😀 Nein, wie geil! Im freien Fall vielleicht!!

    P.S.
    Da gibt sogar Audi selbst schlechtere Daten an!
    (Selbst) Der R8(!!) braucht in Tests 4,6 Sekunden! … (Laut Audi 4,1) Aber der TT RS braucht 4,3 – natürlich! ^^

  • Marco83

    Ich glaub ein geschlossener Bereich wäre wohl doch die bessere Lösung !

    Siehe asdf, oder auch everlast und Marco83(der falsche)

    • Sergej M.

      Ja klar, weil dir die Meinung von anderen Lesern dieser Seite hier nicht passt, sollte Benny natürlich unbedingt einen “geschlossenenen Bereich” (was immer du dir darunter vorstellst) einführen.

      • Benny

        Es geht ihm darum, dass manche ganz cleveren Leute die Namen anderer Nutzer, beispielsweise “Marco 83” oder “Sergey M.”, verwenden, weil das System momentan keine Registrierung und damit einen Schutz vergebener Namen zulässt. Technisch wäre das kein Problem und da es immer mal wieder Missbrauch gibt, müssen wir das wohl wirklich einführen. Mit dem “geschlossenen Bereich” meint er vermutlich nur, dass zum Schreiben von Kommentaren ein Login erforderlich ist, damit nicht weiter jeder x-beliebige unter jedem Namen kommentieren kann.

        • Sergej M.

          Nein, ganz offensichtlich geht es ihm ebenfalls um die Kommentare von asdf und everlast, obowhl die beiden sich in keiner Weise falsch verhalten, sondern lediglich sein Verhalten kritisiert haben. Und asdf hat meiner Meinung nach auch nicht ganz unrecht mit seiner Aussage…

          • Marco83

            Nein Sergej M, darum geht es mir überaupt nicht, glaub mir ! 😉

        • Marco83

          Genau das meinte ich ! Danke ! 🙂

      • Marco83

        Ich meinte einen Bereich für registrierte Benutzer, da kann sich jeder anmelden der will, aber nicht unter den Usernamen anderer Teilnehmer Beiträge verfassen. Wenn Du die anderen Beträge gelesen hättest, wärst Du vielleicht drauf gekommen, dass die Beleidungsbeiträge garnicht von mir persönlich stammen, sondern von nem anderen Benutzer.

        Hat doch nix mit anderer Meinung nicht passen zu tun, man sollte hier sachlich disskutieren können.

        NOCHMAL FÜR ALLE ZU MITSCHREIBEN: “DIE BELEIDIGUNGSBEITRÄGE SIND NICHT VON MIR!” 😉

        So Schluss jetzt damit, ich hab keine Lust mehr ! 😉

        • Sergej M.

          “Der einzige der hier anscheinend Probleme mit seiner Persönlichkeit hat bist wohl Du !” Das ist ja wohl von dir, sonst hätte Benny es ja gelöscht. Und das ist ganz eindeutig beleidigend.
          Wenn das nichts damit zu tun hat, dass dir die Meinung von anderen Leuten nicht passt, wie ist das “siehe asdf, oder auch everlast” denn sonst zu verstehen?
          Das interessiert mich aber um ehrlich zu sein auch gar nicht. Mir geht es nur darum, dass Benny keine Registrierung wegen sowas einführen sollte.

          • Marco83

            So, ich glaub ich muss mich bei Dir sicherlich nicht rechtferigen was ich hier schreibe und was nicht ! Ich wurde vorher beleidigt, und hab mich ledigtlich dazu geäußert was ich davon halte.
            Alle anderen Beiträge stammen nicht von mir, kapiers halt bitte endlich !

            Ich wer mich sicher nicht von Dir hier als “Buh . Mann” hinstellen lassen !

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden